Printfriendly

Powered by Blogger.

Nachgekocht: Grüner Spargel-Risotto mit Bärlauch

Auf meiner Nachkochliste stand schon länger ein Risotto mit grünem Spargel und Bärlauch, das mir bei meiner Suche nach Bärlauch-Rezepten bei moey´s kitchen aufgefallen ist. Jetzt endlich gibt es bei uns in Karlsruhe sowohl heimischen Bärlauch als auch heimischen grünen Spargel - höchste Zeit als für das Grüner Spargel-Risotto mit Bärlauch! Ich habe lediglich die Mengenverhältnisse etwas angepasst, da ich nicht mehr so viel Arborio-Reis zuhause hatte, dafür aber mehr Spargel eingekauft hatte. Ansonsten habe ich mich ganz an Moey´s Rezept gehalten - und wurde nicht enttäuscht! Das Gericht ist purer Frühling auf dem Teller.


Grüner Spargel-Risotto mit Bärlauch
(für 2 Portionen) 

Zutaten:
500g grüner Spargel
Salz, Pfeffer
Zucker
1 EL Olivenöl
1 Schalotte
200g Risotto-Reis (Arborio)
50ml Weißwein
40g Bärlauch
ca. 50g frisch geriebener Parmesan 

Zubereitung:
Spargel waschen, holzige Enden abschneiden. Spargelköpfe abschneiden und beiseite legen. Restlichen Spargel schräg in ca. 2-3 cm lange Stücke schneiden.

Einen Topf mit reichlich Wasser zum Kochen bringen. 1 TL Salz und 1 TL Zucker ins Wasser geben. Spargelstücke zugeben und 3 Minuten sprudelnd kochen lassen, dann die Spargelköpfe zugeben und weitere 3 Minuten kochen lassen. Derweil die Schalotte schälen und fein würfeln. Spargelstücke und Spargelköpfe aus dem Spargelwasser nehmen. Gemüsebrühe in das Spargelwasser geben und bei kleiner Hitze weiterköcheln lassen. Olivenöl in einem Topf erhitzen, Schalotte darin andünsten. Reis zugeben, glasig dünsten. Mit Weißwein ablöschen und den Wein einkochen lassen. Auf mittlere Hitze zurückschalten. Dann mit einer Schöpfkelle immer so viel vom Spargelwasser zum Reis geben, dass der Reis gerade bedeckt ist. Wenn die Brühe verkocht ist, wieder nachschöpfen. Dies so lange wiederholen, bis der Reis außen weich ist und innen noch leichten Biss hat.

In der Zwischenzeit den Bärlauch waschen. Stiel entfernen und die Blätter in feine Streifen schneiden.
Wenn der Reis gar ist, den vorgekochten Spargel sowie einen Großteil der Bärlauchblätter unter das Risotto rühren. Parmesan ebenfalls unterrühren und Risotto mit Salz und Pfeffer abschmecken. Portionsweise in tiefe Teller füllen, mit den restlichen Bärlauchblättern bestreuen und sofort servieren.

Und weil Spargel und Bärlauch so wunderbar grün sind, nehme ich nach einer blau- und rosa Pause gerne wieder am Cookbook of Colors-Event von Uwes Blog Highfoodality teil, denn das Thema "Hellgrün" liegt mir doch deutlich mehr als die Farben blau und rosa :-) 

Kommentare

  1. Hui, das gab's letzte Woche bei mir auch und wurde auch beim Event eingereicht ;) - dann gibts nen Kampf der Spargelköpfe *g* und ich fand das auch total lecker!!

    Lg Alice

    AntwortenLöschen
  2. ein wunderschönes frühlingsgericht!!!

    AntwortenLöschen
  3. @Alice: Auf ins Duell der Spargelrisottos! Deine Variante gefällt mir auch sehr gut, insbesondere die Zugabe von Zitronenschalenabrieb am Schluss!

    @Nysa: Vielen Dank!

    Viele Grüße und schöner Tag noch,
    Juliane

    AntwortenLöschen