Powered by Blogger.

Spaghetti mit orientalischer Paprika-Hacksauce

Momentan könnte ich zwar eigentlich jeden Tag Spargel essen, aber ab und zu gibt es dann doch auch mal was anderes. Nudeln gehen bei mir ja auch immer! Auf der Lecker-Homepage bin ich auf das Rezept für Spaghetti mit orientalischer Paprika-Hacksauce gestoßen. Die schnelle Bolognese-Variante mit frischer grüner Paprika, Ajvar und weißen Bohnen hat meinem Mann und mir sehr gut geschmeckt. Die gehackten Pistazien als Topping waren das i-Tüpfelchen bei diesem Gericht, das in weniger als 30 Minuten fertig auf dem Tisch steht und damit prima für die schnelle Küche nach Feierabend geeignet ist.


Spaghetti mit orientalischer Paprika-Hacksauce
(für 2 Portionen)

Zutaten:
1 Schalotte
1 Knoblauchzehe
1/2 grüne Paprika
1 EL Öl
250g Lamm-Hackfleisch (ersatzweise Rinderhack)
1-2 EL Ajvar
175ml Gemüsebrühe
160g Spaghetti
Salz, Pfeffer
1 Dose (425ml) weiße Bohnenkerne
1 EL Pistazienkerne

Zubereitung:
Schalotte und Knoblauch schälen und fein würfeln. Paprika halbieren, Kerngehäuse entfernen. Paprika abwaschen und in schmale Streifen schneiden, einmal längs halbieren. Pistazienkerne grob hacken.

Öl in einem Topf erhitzen. Hackfleisch darin krümelig anbraten. Dann Paprika, Schalotte und Knoblauch zugeben und kurz mitbraten. Ajvar unterrühren und Gemüsebrühe zugießen. Einmal aufkochen lassen, dann auf mittlere Hitze zurückschalten und die Sauce bei geschlossenem Deckel ca. 10 Minuten köcheln lassen.

Derweil die Nudeln in einem großen Topf mit reichlich Salzwasser nach Packungsanweisung al dente garen. Bohnen in ein Sieb abgießen, mit kaltem Wasser abspülen. Bohnen zur Hacksauce geben und warm werden lassen. Sauce mit Salz und Pfeffer würzen.

Nudeln abgießen, mit der Sauce mischen. Portionsweise in tiefe Teller füllen und mit den gehackten Pistazien bestreut servieren.

Kommentare

  1. genau das rezept wollte ich gerade suchen!
    danke für deinen blog

    AntwortenLöschen
  2. Die Lecker-Rezepte sind meistens lecker :-)

    Das Foto macht auf jeden Fall schonmal Appetit!

    Liebe Grüße, Lotta

    AntwortenLöschen
  3. Das Rezept hört sich super an!
    Tolle Kombi mit den Pistazien!
    Lg, Miriam

    AntwortenLöschen
  4. Hört sich sehr lecker an würde aber eher Rinder statt Gemüsebrühe wählen. Dann schmeckt das ganze sicher noch kräftiger :)

    LG

    Sarah

    AntwortenLöschen
  5. @MissStress: Na, dann passt es ja - freut mich!

    @Lotta: Finde ich auch, ich bin ein großer "Lecker"-Fan!

    @Mimis Welt: Die gehackten Pistazien waren das geschmackliche i-Tüpfelchen!

    @Sarah: Wenn Du Lammhackfleisch verwendest, passt Gemüsebrühe auf jeden Fall prima, sonst passt natürlich auch Rinderbrühe gut!

    Viele Grüße und schöner Tag noch,
    Juliane

    AntwortenLöschen

Printfriendly