Printfriendly

Powered by Blogger.

Kalte Tomaten-Pfirsich-Suppe mit Ingwer

An warmen Tagen esse ich sehr gerne frisches Obst und Gemüse. Gerne auch Obst und Gemüse bunt gemischt! Dieses Jahr hat es mir insbesondere der Pfirsich als Zutat für pikante Gerichte angetan, z.B. im Rucola-Pfirsich-Salat mit Mozzarella oder beim Couscous-Salat mit Radieschen, Minze und Pfirsich. Klar, dass mich vor diesem Hintergrund das Rezept für eine kalte Tomaten-Pfirsich-Suppe mit Ingwer sofort angesprochen hat, als ich nach längerem mal wieder in Die neue vegetarische Küche von Maria Elia geblättert habe. Und auch in der Suppe macht sich der Pfirsich wie erwartet gut: Die Kombination von fruchtigen Pfirsichen mit reifen Tomaten aus Schwiegeromis Garten erhält durch eine mitgekochte Chilischote eine feine Schärfe und schmeckt wie Sommer pur! Sehr empfehlenswert.



Kalte Tomaten-Pfirsich-Suppe mit Ingwer

(für 2 Portionen)

Zutaten:
2-3 EL Olivenöl
2 Schalotten
ca. 3cm frischer Ingwer
1 Knoblauchzehe
1/2 frische rote Chili
500g reife Tomaten
3 reife Pfirsiche
Salz, Pfeffer
Zucker
6 Blätter Basilikum

Zubereitung:
Schalotten schälen und fein würfeln. Ingwer schälen und in feine Scheiben schneiden. Knoblauch schälen und  ebenfalls in dünne Scheiben schneiden. Chili waschen, längs aufschlitzen, Kerne entfernen.

Tomaten waschen, Strunk entfernen und die Haut auf der Oberseite kreuzförmig einritzen. Pfirsiche ebenfalls waschen, Haut auf der Oberseite kreuzförmig einritzen. Tomaten und Pfirsiche in eine große Schüssel legen und mit kochendem Wasser übergießen. Tomaten 30 Sekunden ziehen lassen, Pfirsiche ca. 1 Minute, bis sich ihre Haut sichtbar zu lösen beginnt. Wasser abgießen und Tomaten und Pfirsiche häuten. Pfirsichkerne entfernen. Bis auf eine Tomate und einen Pfirsich alles grob würfeln.

2 EL Olivenöl in einem Topf erhitzen. Schalotten und Ingwer darin bei milder Hitze ca. 10-15 Minuten weich dünsten. Dann Knoblauch und Chilischote zugeben, 5 Minuten mitdünsten.

Grob gehackte Tomaten mitsamt ihrem Saft und die grob gehackten Pfirsiche zugeben. 300ml Wasser zugießen. Suppe mit Salz und einer Prise Zucker würzen und aufkochen. Zugedeckt bei mittlerer Hitze ca. 30 Minuten köcheln lassen.

Derweil die beiseite gelegte Tomate vierteln, Kerne entfernen und zur Suppe geben. Tomaten-Fruchtfleisch in feine Würfel schneiden. Beiseite gelegten Pfirsich ebenfalls in feine Würfel schneiden. Tomaten- und Pfirsichwürfel mischen und im Kühlschrank kaltstellen.

Chilischote aus der Suppe entfernen. Suppe mit dem Stabmixer fein pürieren. Falls sie noch nicht glatt wird, noch etwas Wasser zugeben. Suppe mit Salz und Pfeffer abschmecken und abkühlen lassen.

Kalte Suppe in Suppenteller füllen, Pfirsich- und Tomatenwürfel als Einlage zugeben. Mit Basilikumblättern garnieren und Suppe nach Belieben noch mit Olivenöl beträufeln.

Weitere Rezepte für kalte Suppen:

Kommentare

  1. Das ist ein Rezept ... ganz mein Geschmack und schon beim Lesen lief mir förmlich das Wasser im Munde zusammen. Die Zutaten werde ich mir morgen vom Wochenendmarkt besorgen und werde es nachkochen.
    Einen lieben Gruß Kerstin

    AntwortenLöschen
  2. Oh wie toll, das klingt köstlich!!! Ich will, ich will, ich will.... dumm nur, dass wir vorhin grad einkaufen waren *arg*

    Liebe Grüße
    Mariell

    AntwortenLöschen
  3. Habe noch nie eine kalte Suppe... aber hmmmmmmmmmm,lecker schaut's wieder aus! :-)

    AntwortenLöschen
  4. Oooooh, klasse! Die Kombi Tomate-Pfirsich hab ich gerade erst für mich entdeckt. Das hier wird nächste Woche nachgekocht!
    Schönes Wochenende!

    AntwortenLöschen
  5. Hmmm... bei mir gab es heute Tomaten-Wassermelonen-Gazpacho mit Pinienkernen... Kalte Suppen sind wirklich was feines :-)

    Liebe Grüße
    Carina

    AntwortenLöschen
  6. @Kerstin: Oh, das freut mich! Dann gutes Gelingen und guten Appetit!

    @Mariell: Die Suppe läuft ja nicht davon und das Wetter bleibt hoffentlich noch ein paar Tage sommerlich, so dass Du auch noch in den Genuss kommst :)

    @Kessi: Im Sommer liebe ich kalte Suppen! Lecker und so schön erfrischend... schleck!

    @Bella: Die Kombi ist super, oder? Ich wünsche gutes Gelingen und guten Appetit beim Nachkochen!

    @Carina: Tomate und Wassermelone passt auch prima, habe ich letztes Jahr auch schon mal gemacht! Danke fürs Erinnern :)

    Viele Grüße und schöner Tag noch,
    Juliane

    AntwortenLöschen