Donnerstag, 29. November 2012

Nachgekocht: Couscous mit getrockneten Tomaten und Oliven

Der heutige Abend war sehr kurzweilig! Ich habe nämlich Nata und 6 weiteren Bloggern, darunter auch mein Cousin Uwe von Highfoodality, beim Kochen mit Staatlich Fachingen zugeschaut. Nach einigen technischen Startschwierigkeiten konnte ich Nata und Matthias Ruta sowie den 6 Bloggern per Livestream im Internet beim Kochen zuschauen. Parallel dazu wurde fleißig getwittert  und ich habe mich nach Berlin zum AEG-Foodblogger-Kochduell auf der IFA zurückversetzt gefühlt. Hat Spaß gemacht!

Jedenfalls blieb vor lauter Zuschauen heute abend recht wenig Zeit zum selbst kochen, aber ein warmes Abendessen musste trotzdem sein - und es stand ja immer noch das fünfte und letzte Gericht meiner Nachkoch-Aktion zum Nachkochen aus! Und das noch fehlende fünfte Gericht war das schnelle, vegane Couscous mit getrockneten Tomaten von Sebastian ohne Blog. Ratzfatz in 15 Minuten zubereitet, durch die frische Peperoni schön feurig, durch die getrockneten Tomaten und die Oliven schön saftig - ein prima Rezept für die unkomplizierte schnelle Küche nach Feierabend!


Couscous mit getrockneten Tomaten und Oliven
(für 1 Portion)

Zutaten:
100g Couscous
200ml Gemüsebrühe
20g getrocknete Tomaten (ohne Öl)
1/2 Gemüsezwiebel
1 kleine Knoblauchzehe
1/2 frische rote Peperonischote
1 EL Olivenöl
2 EL schwarze Oliven, entsteint
2 Stängel glatte Petersilie
Salz, Pfeffer

Zubereitung:
Gemüsebrühe aufkochen, über den Couscous gießen. Couscous abgedeckt 10 Minuten quellen lassen. Derweil die Tomaten kleinschneiden. Zwiebel und Knoblauch schälen und fein würfeln. Peperoni waschen, längs aufschlitzen. Kerne entfernen, Schote abspülen und fein hacken. 

Olivenöl in einem kleinen Topf erhitzen. Zwiebel, Knoblauch, Tomaten und Peperoni darin anschwitzen, ca. 3 Minuten bei mittlerer Hitze braten. 

Gequollenen Couscous mit einer Gabel auflockern. Petersilie waschen, trocken schütteln und die Blätter von den Stängeln zupfen. Petersilie grob hacken. Oliven in Ringe schneiden. Couscous mit den angebratenen Zwiebeln, Knoblauch, Tomaten und Peperoni mischen. Oliven und gehackte Petersilie ebenfalls untermischen. Couscous mit Salz und Pfeffer abschmecken, mit etwas beiseite gelegter Petersilie garnieren und sofort servieren.

Vielen Dank, lieber Sebastian, für das Rezept! Mir hat es prima geschmeckt.
Und hier noch mal alle Gerichte, die ihr mir vorgeschlagen und unter die Top 5 gewählt habt und die ich nachgekocht habe:
Süßkartoffel-Curry mit Bohnen
Linsen-Kürbis-Pasta mit getrockneten Tomaten und knusprigem Speck
Herbstgratin & herbstlicher Salat
Cevapcici mit Djuvec-Reis

Vielen lieben Dank an alle, die Rezepte vorgeschlagen und so fleißig abgestimmt haben - mir hat die Nachkochaktion sehr viel Spaß gemacht!

Kommentare:

  1. Oha, super, das druck ich mir direkt aus...hab außer einem Couscous Salat Rezept mit Tomaten und Paprika immer wenig Ideen, was ich damit machen könnnte... danke für den Tipp!

    LG, Andrea

    AntwortenLöschen
  2. @Sarah: Dankeschön!

    @Andrea: Ich mag Couscous total gerne, weil Couscous so schnell gar ist. Einfach mit kochendem Wasser übergießen, quellen lassen, fertig! Noch mehr Couscous-Rezepte auf meinem Blog findest Du hier:
    http://schoenertagnoch.blogspot.de/search/label/Couscous

    Viele Grüße und schöner Tag noch,
    Juliane

    AntwortenLöschen

Printfriendly