Printfriendly

Powered by Blogger.

Foodblogger-Treffen auf dem "Markt des guten Geschmacks" in Stuttgart

Hach, war das ein schönes Wochenende.  Am Sonntag Sonne satt und der erste Besuch des Jahres auf dem P 10 in Karlsruhe. Und am Samstag, als das Wetter noch nicht ganz so toll war, habe ich den "Markt des guten Geschmacks" in Stuttgart besucht. Der Markt des guten Geschmacks ist eine Slow Food-Messe, auf der in diesem Jahr die Rekordzahl von 433 Ausstellern auf 15.000 Quadratmetern ihre Produkte präsentiert haben, die alle den Slow Food-Kriterien entsprechen. Ein Mekka für alle Anhänger unverfälschten Geschmacks, regionaler Spezialitäten und in handwerklicher Tradition hergestellter Produkte! Logisch, dass sich auf einer solchen Messe auch viele Foodblogger tummeln, noch dazu, wenn der "Wurstsack" Hendrik in Zusammenarbeit mit der Messe Stuttgart zum Foodblogger-Treffen einlädt.


Nach einer kurzen Einführung durch die Messe-Veranstalter und die Vorstandsvorsitzende von Slow Food e.V. sowie einer Vorstellungsrunde der ca. 40 Blogger ging es los auf einen geführten Rundgang über die Messe. Bei so einer Teilnehmermenge gestaltete sich die Führung durch die ohnehin sehr gut gefüllten Messehallen naturgemäß etwas schwierig. Mitbekommen habe ich noch die Vorstellung der nordhessischen Spezialität "Ahle Wurscht".


Richtig lecker, wir haben beherzt zugegriffen!


Auch die zweite Station unseres Rundgangs war ein Highlight, noch dazu aus Karlsruhe! Mit dem "Slow Mobil Karlsruhe", einem zu einer voll funktionsfähigen Küche mit 8 Sitzplätzen umgebauten Bauwagenanhänger, soll Kindern im Grundschulalter Koch- und Esskultur schmackhaft gemacht werden. Dafür tingelt das Slow Mobil durch das Karlsruher Umland und bleibt immer 3-4 Wochen an einer Schule, um mit den Schülern in kleinen Gruppen gemeinsam frisch zu kochen und die selbst zubereiteten Mahlzeiten anschließend zu essen. Alles komplett ehrenamtlich und spendenfinanziert - eine tolle Sache!


Nach diesem Programmpunkt habe ich mich zusammen mit Tina von Lunch for One, Heike von Au und Chef Hansen von der Gruppe abgeseilt und wir haben uns in der kleinen Gruppe durch eingelegte wilde Artischocken, Kapernblüten, Stachelzucchini und diverse Urbiere probiert.

 (C) Heike von Au, heike.essenvonau.de, mit freundlicher Genehmigung

Nach einer kurzen Stärkung im Pressezentrum zogen Tina und ich noch mit Julia von Junifaden los, um kräftig zu shoppen. Mit nach Hause durften bei mir Olivenöl von La Selva, ein Apfel-Balsamcio-Essig aus Streuobstwiesen-Äpfeln von Heckengäu Natur Nah sowie Safran und Teeblüten von Madavanilla. Und dann ging es für mich auch schon wieder nach Hause, müde, mit schmerzenden Füßen, aber sehr zufrieden!


Ein Dankeschön an die Messe Stuttgart und an Hendrik für die Organisation des Foodblogger-Treffens sowie an alle Teilnehmer für ein tolles Treffen!

Weitere Berichte über das Foodblogger-Treffen und die Slow Food-Messe findet ihr hier:
Wenn ihr mir im Kommentarfeld einen Link zu eurem Bericht hinterlasst, ergänze ich die Linkliste gerne noch!

Kommentare

  1. Das klingt nach einer tollen Ausstellung, ich bin total begeistert von der Idee mit dem Slow Mobil!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das Slow Mobil war auch mein Highlight, tolle und absolut unterstützenswerte Sache und die Organisatoren sind alle mit Herzblut voll dabei! Ganz große Klasse.

      Löschen
  2. Sehr schade, daß ich das jetzt erst lese. Wir waren auch Samstag dort. Das wäre mal hübsch gewesen, die ganzen Leute zu treffen, die man sonst 'nur' liest.
    Der Herr mit der Ahle Worschd war wirklich passioniert. Ich kaufe sie eigentlich jedes Mal, aber dies Mal hat er mich wirklich aufgeklärt, was die Herstellung angeht :) (und dabei sogar andere Kunden weggeschickt...).

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, das finde ich an Foodblogger-Treffen auch immer so schön, dass man dann endlich mal die Leute in echt trifft, die man teilweise schon recht lange vom Blog lesen kennt!
      Und stimmt, auch uns hat Herr Rohde alles über die Herstellung der Ahle Wurscht erzählt, fand ich aber wirklich spannend, und lecker ist sie obendrein, die ahle Wurscht!
      Viele Grüße und schöner Tag noch,
      Juliane

      Löschen
  3. Hallo Juliane,

    danke für deinen Kommentar bei uns...

    Schöner Beitrag zur Messe. - Schade, dass ich leider am Samstag nicht zur Messe konnte und so das Foodblogger-Treffen für mich ausfallen musste.

    Viele Grüße, Christian

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gerne! Und vielleicht klappt´s ja im nächsten Jahr mit dem Foodblogger-Treffen :)

      Viele Grüße und schöner Tag noch,
      Juliane

      Löschen
  4. Eigentlich mag ich schon lange keine Messen mehr, aber dieser Tag war wirklich was besonderes. Nächstes Jahr wieder, gelle? :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ohne das Foodblogger-Treffen wäre ich höchstwahrscheinlich gar nicht auf die Messe gegangen. Wenn es irgendwie passt, bin ich nächstes Jahr auch wieder dabei :)
      Liebe Grüße!

      Löschen
  5. Hallo liebe Juliane,
    der Tag war wirklich rundum toll und es war ja so schön, Dich kennen zu lernen! Ich freue mich schon riesig auf das nächste Mal und hoffe, wir sehen uns bald wieder :)
    Herzliche Grüße,
    Ylva
    PS Wenn Du magst, kannst Du gerne auch meinen Beitrag verlinken, der seit heute im Netz ist.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Ylva,
      es hat mich auch sehr gefreut, Dich kennen zu lernen - und auch ich hoffe auf ein baldiges Wiedersehen :) Deinen Beitrag habe ich natürlich gleich verlinkt.
      Liebe Grüße!

      Löschen
  6. Liebe Juliane,
    schade, dass wir so wenig Zeit hatten, richtig zu quatschen! Die Gruppe war aber auch riesig und die Messe super besucht, da haben wir uns alle ein wenig aus den Augen verloren.
    Viele Grüße!
    Julia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Julia,
      ja, das fand ich auch sehr schade! Hätte gerne noch ausführlicher mit Dir gequatscht. Vielleicht ergibt sich ja mal die Gelegenheit zu einem Treffen in KA oder HD - würde mich freuen!
      Bis dahin liebe Grüße!

      Löschen
  7. Hallo Juliane,

    sehr schöner Bericht und total schade, dass ich mich nicht mit Dir unterhalten konnte! Ich war irgendwie total erschlagen von all den Leuten – viel zu aufregend :) Aber es war trotzdem ein wirklich schöner Tag und ich hoffe wir sehen uns mal wieder :)

    Liebe Grüße
    Judith

    AntwortenLöschen