Powered by Blogger.

Safran-Gewürzreis mit Koriander-Schweinemedaillons

Neulich habe ich mal wieder in meinem Rezepte-Ordner geblättert, in dem ich interessante Rezepte, die ich aus Zeitschriften herausgerissen habe, sammle. Dabei bin ich auf das Rezept für einen Safran-Gewürzreis mit Koriander-Schweinemedaillons gestoßen. Ok, im Original waren es Koriander-Hähnchenbrustfilets, aber ich hatte noch ein halbes Schweinefilet im Kühlschrank und habe das Rezept, das aus einer alten Ausgabe der "Living at Home" stammt, entsprechend abgewandelt. Der Gewürzreis schmeckt durch die Kombination von weichen, saftigen Aprikosen mit kernigen Mandelstiften, weichem Reis, knackigen Frühlingszwiebeln und Joghurt-Minz-Dip frisch und würzig zugleich, dazu zartes Schweinefilet - bestens! Sowohl meinem Mann als auch mir hat dieses Gericht sehr gut geschmeckt und es blieb nur ein kleiner Rest vom doch recht üppig bemessenen Gewürzreis übrig.


Safran-Gewürzreis mit Koriander-Schweinemedaillons
(für 2 Portionen)

Zutaten:
2 TL Koriandersamen
300g Schweinefilet (oder Hähnchenbrustfilet)
schwarzer Pfeffer
1 Limette
2-3 Stiele Minze
125g griechischer Joghurt (10% Fett)
Salz
2 Pimentkörner
50g getrocknete Aprikosen
300ml Gemüsebrühe
1/2 Dose Safranfäden (0,5g)
1 Gewürznelke
4 Frühlingszwiebeln
125g Basmati-Reis
ca. 40g Butterschmalz
30g Mandelstifte
frisch geriebene Muskatnuss

Zubereitung:
Koriandersamen in einem Mörser zerstoßen. Limette halbieren und auspressen. Fleisch abwaschen, trocken tupfen und das Schweinefilet in Medaillons schneiden. Medaillons mit zerstoßenem Kardamom, frisch gemahlenem schwarzen Pfeffer und Limettensaft einreiben und abgedeckt ziehen lassen.
In der Zwischenzeit die Minze waschen, trocken schütteln und fein hacken. Mit dem Joghurt vermischen und mit Salz würzen. Joghurtdip abgedeckt im Kühlschrank kalt stellen.

Pimentkörner im Mörser zerstoßen. Aprikosen halbieren Die Gemüsebrühe mit den Safranfäden, den Pimentkörnern und der Gewürznelke aufkochen. Dann den Reis und die Aprikosen zugeben, die Hitze reduzieren und den Reis zudeckt bei mittlerer Hitze ca. 12 bis 15 Minuten garen.

In der Zwischenzeit die Frühlingszwiebeln waschen, putzen und in schräge, nicht zu kleine Stücke schneiden. Etwas Butterschmalz in einer Pfanne erhitzen, die Frühlingszwiebeln darin  ca. 3 Minuten bei mittlerer Hitze anbraten. Frühlingszwiebeln aus der Pfanne nehmen, beiseite stellen. Erneut etwas Butterschmalz in der Pfanne erhitzen und die Mandelstifte darin goldbraun rösten. Mandelstifte aus der Pfanne nehmen.

Restliches Butterschmalz in der Pfanne erhitzen und die Schweinemedaillons darin von beiden Seiten jeweils ca. 5  Minuten braten, dann aus der Pfanne nehmen, in Alufolie wickeln und kurz ruhen lassen.

Frühlingszwiebeln und Mandelstife unter den Reis rühren. Reis mit einer Prise frisch geriebener Muskatnuss würzen. Gewürzreis portionsweise auf Teller verteilen, mit den Schweinemedaillons und einem großen Klecks Joghurt-Minz-Dip servieren.

Kommentare

  1. Tolles Frühlingsrezept!

    Noch ein kleiner Tipp meines Safrangrosshändlers in Delhi (den passenden Blogbeitrag gibts irgendwann in 2014 gefühlt) - Safran sollte immer 20 Minuten eingeweicht werden um die ganze Farbe abzugeben, bevor man das Wasser & Fäden verwendet.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für den Tipp zum Safran - merke ich mir! Und auf den passenden Blogbeitrag bin ich gespannt, vielleicht klappt´s ja doch noch in 2013 ;-)
      Viele Grüße und schöner Tag noch,
      Juliane

      Löschen
  2. Wieder mal ein sehr leckeres Gericht von dir!

    Wir fanden den Reis ebenfalls sehr lecker. Hatte keine Mandelstifte, deswegen gab es bei uns Pinienkerne.

    Vielen Dank für das Rezept.

    LG Katja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Freut mich sehr, dass Du das Rezept nachgekocht hast und es euch auch gut geschmeckt hat! Pinienkerne passen auch super zum Reis - gute Idee!
      Viele Grüße und schöner Tag noch,
      Juliane

      Löschen
  3. Ich komm ja mal wieder nicht nach mit dem Lesen, aber dieses Rezept hier sprang mich förmlich aus dem Feedreader heraus an. Sehr schöne Aromenkombination.
    Liebe Grüße
    Claudia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön, das freut mich! Uns hat es auch sehr gut geschmeckt.
      Liebe Grüße!

      Löschen

Printfriendly