Mittwoch, 15. Mai 2013

Mediterraner Spargel mit getrockneten Tomaten, Rucola, Ei und geröstetem Ciabatta

Die Spargel-Saison ist in vollem Gange und ich koste sie so richtig aus! Gestern gab es ein bewährtes Spargel-Rezept aus dem letzten Jahr: gebratenen Rosmarin-Spargel mit Rucola. Yummy! Davon blieb noch etwas Rucola übrig und so habe ich für mein heutiges Abendessen nach weiteren Rezepten mit Spargel und Rucola gesucht. Auf der Webseite von Living at Home wurde ich fündig. Das Rezept für den mediterranen Spargel mit getrockneten Tomaten, Rucola, Ei und geröstetem Ciabatta war zwar schon aus einer Living at Home-Ausgabe aus dem Jahr 2002, aber das heißt ja nichts. Und tatsächlich war die Kombination wunderbar frühlingsfrisch, aromatisch und hat mir sehr gut geschmeckt. Der Teller sieht zwar nicht gerade  aufgeräumt aus, aber darüber sehen wir mal großzügig hinweg ...


Mediterraner Spargel mit getrockneten Tomaten, Rucola, Ei und geröstetem Ciabatta
(für 2 Portionen)

Zutaten:
1 Ei
1 kleines Ciabatta-Brötchen
60g Butter
Salz, Pfeffer
30g getrocknete, in Öl eingelegte Tomaten
ca. 20g Parmesan (am Stück)
50g Rucola
750g weißer Spargel
2 Stängel Basilikum

Zubereitung:
Ei anpieksen und in kochendem Wasser in ca. 10-12 Minuten hart kochen. Abschrecken, abkühlen lassen. Anschließend pellen, halbieren und Eiweiß und Eigelb getrennt fein hacken.

Ciabatta-Brötchen in kleine Würfel schneiden. Die Hälfte der Butter in einer Pfanne schmelzen lassen und die Brötchenwürfel darin rundherum goldbraun rösten. Geröstete Ciabatta-Würfel salzen, beiseite stellen.

Tomaten abtropfen lassen und fein würfeln. Vom Rucola die Stiele abzupfen, Blätter in mundgerechte Stücke zupfen, waschen und trocken schleudern. Parmesan mit einem Sparschäler dünn hobeln.

Spargel schälen, holzige Enden abschneiden. Spargel in wenig kochendem Salzwasser bei offenem Deckel ca. 8 Minuten kochen lassen.

Restliche Butter in der Pfanne schmelzen lassen, gehackte Tomaten unterrühren. Basilikum waschen, trocken schütteln und die Blätter von den Stängeln zupfen. Blätter in dünne Streifen schneiden.

Spargel abtropfen lassen. Rucola portionsweise auf Tellern verteilen, Spargel darauf legen. Tomatenbutter, Basilikum, das gehackte Ei und die gerösteten Ciabatta-Würfel auf dem Spargel verteilen und mit Parmesanspänen garnieren. Mit frisch gemahlenem schwarzen Pfeffer würzen und sofort servieren.

Screenshot: lecker.de

Dieses fröhlich bunte Spargelgericht entspricht absolut meiner heutigen Stimmung, denn auf der Homepage einer meiner liebsten Kochzeitschriften, der "LECKER", ist ein Bericht über meinen Blog und ein kleines Interview mit mir erschienen. Ich habe mich riesig darüber gefreut und heiße alle neuen Leser, die über lecker.de hierher gefunden haben, herzlich willkommen!

Kommentare:

  1. ich bin ja ein absoluter Futterfreak, wenn es um grünen Spargel geht. Den könnte ich das ganze Jahr über wegrationieren. Deine Variante macht Lust auf weißen Spargel - das hatte ich schon lange nicht mehr.

    Liebe Grüße von der Luna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Grünen Spargel mag ich auch sehr gerne! Aber hier durfte es auch gerne mal weißer Spargel sein - hat prima gepasst.

      Viele Grüße und schöner Tag noch,
      Juliane

      Löschen
  2. Das hört sich guuut an. Ich bin gerade am Durchstöbern nach Rezepten für heute Abend ;-) dies hier ist schon mal vorne mit dabei.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gutes Gelingen und guten Appetit, wenn Du es nachkochst :)

      Liebe Grüße!

      Löschen
  3. Oh, das sieht seeeehr lecker aus, das Rezept werde ich am Wochenende mal ausprobieren.

    LG Gundula

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, das freut mich! Dann gutes Gelingen und guten Appetit beim Nachkochen.

      Viele Grüße und schöner Tag noch,
      Juliane

      Löschen
  4. Hab das Rezept gestern entdeckt und konnte nicht widerstehen, das musste heute gleich ausprobiert werden.
    Hat sich absolut gelohnt, die Aromen harmonieren wunderbar und ergeben zusammen ein richtiges Geschmackserlebnis.

    Vielen Dank dafür und liebe Grüße

    Tine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Tine, vielen Dank für Deine Rückmeldung! Freut mich sehr, dass Du es nachgekocht hast und es Dir auch so gut geschmeckt hat.

      Viele Grüße und schöner Tag noch,
      Juliane

      Löschen
  5. Bin über den Bericht auf deine Seite gekommen :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dann herzlich willkommen auf meinem Blog, ich hoffe, es gefällt Dir bei mir!
      Viele Grüße und schöner Tag noch,
      Juliane

      Löschen
  6. Hallo Juliane,

    das Rezept hört sich wirklich sehr lecker an. Danke, dass du es geteilt hast, denn das werde ich uns nächste Woche auch mal kochen. Ein leckeres, gesundes und frühlingshaftest Spargel-Rezept, was will man mehr? :)

    vielleicht hast du ja noch Lust mit deinem Rezept bei unserem Foodblog Spargel-Event ( http://www.kuechenplausch.de/events/cmviews/id/71) auf Küchenplausch mitzumachen. Es gibt auch schöne Preise zu gewinnen und viele tolle Spargel-Rezepte zu entdecken.

    Liebe Grüße
    Isabell

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Isabell, vielen lieben Dank für Deinen Kommentar und den Hinweis auf das Küchenplausch-Spargel-Event!

      Viele Grüße und schöner Tag noch,
      Juliane

      Löschen
  7. Hab das Rezept heute nachgekocht als nachträgliches Muttertagsessen für meine Mama - die ganze Familie war begeistert :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Lisa, danke für Deine Rückmeldung! Freut mich sehr, dass Du das Rezept nachgekocht hast und es Dir gut gelungen ist, noch dazu beim nachträglichen Muttertagsessen!
      Viele Grüße und schöner Tag noch,
      Juliane

      Löschen
  8. Hallo Juliane,

    ich koche zurzeit auch ein Spargelgericht nach dem anderen - Deines wäre auf jeden Fall auch nach meinem Geschmack! Glückwunsch auch zu dem schönen Interview auf der Lecker-Website - ist wirklich gut gelungen :-) Ich weiß nicht, ob Du es mitbekommen hattest, aber mein Blog wurde da in der Woche davor vorgestellt und ich hab mich ebenso riesig gefreut (zumal ich die Zeitschrift sehr gern kaufe) und auch über die vielen neuen Leser, die dadurch auf meinen Blog gekommen sind :-)

    Liebe Grüße,
    Kirsten

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen lieben Dank! Den Artikel über Deinen Blog habe ich auf der LECKER-Seite auch schon gelesen - klasse! Mir geht es auch so, dass ich die Zeitschrift sehr gerne lese und es mich daher umso mehr freut, dass eine Zeitschrift, die mag, meinen Blog auch gut findet :)
      Liebe Grüße!

      Löschen
  9. Herrliches Rezept! Und...herzlichen Glückwunsch!! Ganz toll - ich liebe die "lecker"
    Liebe Grüße barbara

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön!
      Viele Grüße und schöner Tag noch,
      Juliane

      Löschen

Printfriendly