Printfriendly

Powered by Blogger.

Saisonkalender und Rezepte für heimisches Obst und Gemüse: August

Und schon ist August! Mein Lieblingsmonat, denn ich habe im August Geburtstag und das markiert für mich nach wie vor ganz eigennützig den Höhepunkt des Sommers. :-) Außerdem gibt es jetzt aromatisches, reifes heimisches Obst und Gemüse in Hülle und Fülle und ich könnte mich eigentlich nur von Aprikosen, Mirabellen, Pfirsichen, Himbeeren und Co. ernähren. Höchste Zeit also für ein Saisonkalender-Update!

An heimischem Obst sind schon die ersten Äpfel und Birnen im Angebot. Außerdem sind gerade Aprikosen, Brombeeren, Heidelbeeren, Himbeeren, Johannisbeeren, Kirschen, MirabellenPfirsiche, Pflaumen/Zwetschgen und langsam aber sicher die ersten Weintrauben reif.

Im Sommer liebe ich Obst in herzhaften Gerichten. Ganz besonders gut für diese Kombination eignen sich Pfirsiche. Hier kann ich euch besonders den Rucola-Pfirsich-Salat mit Mozzarella und Parmaschinken empfehlen!


Pfirsiche passen aber auch sehr gut zu Tomaten. Wie wäre es mit einer aromatisch-fruchtigen, erfrischenden kalten Tomaten-Pfirsich-Suppe mit Ingwer ?


Heimisches, frisches Gemüse gibt es jetzt ebenfalls reichlich im Angebot. Immer noch Saison haben Brokkoli, Chinakohl, Gurken, Radicchio, Radieschen, Sellerie und Spinat. Außerdem gibt es jetzt (dicke) Bohnen, Erbsen, Fenchel, Karotten, Rote Bete, Rotkohl, Rucola, Spitzkohl, Tomaten und Zucchini.

Und wer im eigenen Garten Tomaten anpflanzt, kennt das: erst hofft man, dass überhaupt Tomaten wachsen, und dann wird man der Tomatenschwemme schier nicht mehr Herr. Aber kein Problem, ich habe hier einige tolle Rezepte zur Bewältigung der Tomatenschwemme parat!

Die weiße Tomaten-Mousse mit Oliventapenade eignet sich prima als Vorspeise in einem sommerlichen Menü oder als Leckerei auf dem Party-Buffet. Angesichts der weißen Farbe ist der intensiv tomatige Geschmack der Tomaten-Mousse eine echte Überraschung für die Geschmacksknospen. In Kombination mit der würzigen Oliven-Tapenade der absolute Oberknaller!


Sommerküche at it´s best ist diese Pasta mit Schmortomaten, Knusper-Kapern und Ricotta. Einfach in der Zubereitung, schön aromatisch, und die frittierten Kapern geben der Pasta den Feinschliff.


Ebenso unkompliziert und lecker ist auch diese Blätterteig-Tarte mit confierten Tomaten auf Zucchini-Pesto. Sehr empfehlenswert!


Und zum Abschluss noch ein Update zum Stand der Dinge in meinem Grow your own-Balkongarten: Die Kräuter wachsen und gedeihen. Majoran und Oregano wuchern wie Unkraut, ebenso die Minze und der Schnittlauch. Der Mangold im Topf mickert leider vor sich hin. Dafür habe ich bei den Tomaten Erfolgserlebnisse: Sie haben endlich Früchte bekommen und färben sich langsam aber sicher rot. Hach!


Der Pflücksalat schwächelt etwas und wird braun, wahrscheinlich durch die starke Hitze. Aber dafür zeigt sich bei meinen Peperonipflanzen die erste Schote, juhu! Daran hatte ich ja schon gar nicht mehr geglaubt.



Könnt ihr auch gerade ernten? Was kommt bei euch im August am liebsten auf den Teller?

Kommentare

  1. Eine Tomatenschwemme ergeben meine drei Balkonpflanzen zwar nicht, aber es ist toll immer mal wieder eine Tomaten direkt vom Strauch zu essen und ab und zu gesellt sich auch eine Erdbeere dazu. So ein kleiner Balkongarten ist schon toll! Sonst hatte ich immer nur Kräuter, aber ich glaube nächstes Jahr pflanze ich noch mehr an...
    Und danke für die Erinnerung an deine weiße Tomatenmousse, die wollte ich schon länger mal nachkochen!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Von einer Tomatenschwemme kann ich mit meinen 3 Balkonkästen auch nur träumen, aber in den letzten Jahren gab es im Garten meiner Schwiegeromi tatsächlich jeden Sommer eine Tomatenschwemme. Danach dann die Bohnen- und die Gurkenschwemme ;-)
      Liebe Grüße!

      Löschen
  2. Wow, das nehm ich dann in genau dieser Reihenfolge!
    Mein GYO-Erfolg ist übrigens genau anders herum: Ich ertrinke im Mangold und meine Tomaten lassen mich im Stich. Man kann nicht alles haben ;)
    Viele Grüße
    Julia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das freut mich!
      Den Mangold habe ich einfach zu dicht in einen zu kleinen Topf gepflanzt. Das konnte eigentlich gar nichts werden, er hatte gar nicht genug Platz! Lesson learned...
      Liebe Grüße!

      Löschen
  3. meine tomaten schmecken leider ziemlich nach gar nichts. da sind die gekauften sogar um welten besser, was mich irgendwie traurig macht -.-
    dafür hat meine peperonipflanze auch zwei peperoni und die paprika, die ich geerntet habe, war zwar klein aber ziemlich lecker :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh wie schade! Meine Balkon-Tomaten schmecken echt gut. Welche Sorte hast Du denn verwendet? Da gibt es ja auch ziemliche Unterschiede. Auf meine eine Peperoni bin ich auch schon sehr gespannt...

      Viele Grüße und schöner Tag noch,
      Juliane

      Löschen
  4. Was für ein appetitanregender Saison-Überblick. Wenn man keinen eigenen Garten, sondern nur Mini-Balkongarten hat und auch nicht oft zum Markt kommt, weiß man manchmal wirklich nicht, was Saison hat. Ich hätte Fenchel beispielsweise eher im Spätherbst vermutet, da es denn im Winter immer knackig frisch zu kaufen gibt. Wie machen die das?

    Auf jeden Fall habe ich jetzt Appetit und mir eine Hand volll deiner tollen Rezepte vorgemerkt. Danke dafür!

    Wie hälst Du deinen Mangold? Ich habe meinen auch im Kasten und der gedeiht prächtig. (Sonne, viel gießen und gelegentlich Tomatendünger scheinen ihm zu gefallen; genau wie 90% der Kräuter auch). Meine Tomaten hatten es dieses Jahr schwer, sind nicht so hoch gewachsen, haben aber dennoch allerhand Blüten und erste Früchte angesetzt.
    Die Chilis sind dieses Jahr über das Anzuchtstadium leider nicht hinaus gekommen...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Fenchel wächst ja auch ganzjährig im Gewächshaus... jetzt hat aber eben der Freiland-Fenchel Saison.
      Meinen Mangold habe ich leider viel zu dicht in einen zu kleinen Topf gepflanzt, deshalb mickert er vor sich hin. Wieder was gelernt!
      Und aus meinen 4 Peperonisamen wurden dieses Jahr auch nur 2 Pflanzen und bisher eine einzige Frucht! Auch eine eher magere Ausbeute ;-)
      Liebe Grüße!

      Löschen
  5. Der August gehört für mich kulinarisch auch zu den Lieblingsmonaten. Alleine schon wegen den Zwetschgen. ;)

    LG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oooooh ja, ich muss unbedingt demnächst mal einen Zwetschgenkuchen backen!
      Viele Grüße und schöner Tag noch,
      Juliane

      Löschen
  6. mangold und zucchini sind derzeit meine terrassen-helden und es sieht so aus als würde es auch was mit den kürbissen werden, ich bin so gespannt! alles wunderbar bis auf die gurkenpflanze, die hat sich glaub verabschiedet :( das rezept für die tomatentarte wird sofort gepinnt, ein bett aus zucchinipesto klingt so köstlich :) viele liebe grüße julia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Deine Terrasse ist ja sowieso der Hammer :) Toll, dass alles wächst und gedeiht! Vielleicht überlegt es sich die Gurke ja auch noch...
      Liebe Grüße!

      Löschen
  7. Hallo Juliane!
    Ich ernte derzeit Tomaten, Oregano und Basilikum ohne Ende. Davon wird meist Caprese zubereitet und gestern gabs auch noch frische, selbstgebackene Grissini dazu.
    Und bevor ich's vergesse, natürlich wuchert auch die Minze auf meinem Balkon, und davon wird Hugo zubereitet. Schmeckt herrlich alles zusammen! :-)
    Paprika und Chili sind noch nicht ganz reif, darauf muss ich wohl noch etwas warten.
    Liebe Grüße aus Innsbruck
    Viktoria

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Viktoria,
      deine Ernte hört sich auch klasse an! Mein Oregano wuchert auch wie wild. Herrlich :)
      Bis meine eine Peperoni reif ist, wird es wohl auch noch etwas dauern, aber bis dahin schaue ich ihr sehr gerne beim Wachsen zu, das macht einfach glücklich!
      Viele Grüße und schöner Tag noch,
      Juliane

      Löschen
  8. Also der Salat an erster Stelle sieht echt fein aus.
    Bin immer auf der Suche nach leckeren Salat-Rezepten und finde immer keine :( Finde viele sind einfach zu unspektakulär, aber der klingt echt gut :)

    LG, Nadja
    http://koch-ideen.blogspot.de/

    AntwortenLöschen