Donnerstag, 12. September 2013

Happy Blog-Geburtstag, liebe Zorra! Zur Feier des Tages: Hähnchenbrust mit Gurkennudeln, Pfirsich und Frischkäse

Die liebe Zorra vom Blog-Urgestein "Kochtopf aka 1x Umrühren bitte" feiert dieses Jahr bereits ihren 9. Blog-Geburtstag. Wahnsinn! Und ich habe mich sehr gefreut, als Zorra mich gefragt hat, ob ich zu ihrem Bloggeburtstag einen Geburtstags-Beitrag beisteuere. Ehrensache, dass ich dabei bin!

Natürlich habe ich hin- und her überlegt, was ich für Zorras Blog-Geburtstag kochen könnte. Ich wollte etwas kochen, von dem ich annehme, dass es Zorra schmeckt und das einen persönlichen Bezug hat. Die Lösung fand ich, als ich mal wieder in dem Kochbuch Blitzküche von Stefan Marquard geblättert habe, der ja in der Jury beim AEG IFA Foodblogger-Kochduell saß, in dem Zorra, Annette von Culinary Pixel und ich  letztes Jahr gegeneinander angetreten sind.
In "Blitzküche" bin ich auf das Rezept für eine Hähnchenbrust mit Gurkennudeln, Pfirsich und Frischkäse gestoßen. Das passt doch, Zorras Vorliebe für Hähnchen ist mir schließlich auch schon aufgefallen. Und gegen fruchtige Kombinationen mit Herzhaftem hat sie auch nichts einzuwenden. Also los! Ich habe es mit einigen kleinen Abwandlungen zum Original (Pfirsich statt Feigen) nachgekocht und meinem Mann und mir hat es sehr gut geschmeckt.



Hähnchenbrust mit Gurkennudeln, Pfirsich und Frischkäse
(für 2 Portionen)

Zutaten:
2 Hähnchenbrustfilets à 200g
Salz, Pfeffer
2 EL Sonnenblumenöl
1 Zweig Rosmarin
1 Zweig Thymian
1 Knoblauchzehe
1 Salatgurke
Zucker
2 Frühlingszwiebeln
2 Weinberg-Pfirsiche
2 Stängel Basilikum
200g körniger Frischkäse
1 EL Olivenöl
1 EL Sesamsamen
3-4 EL Tomatensauce (selbst gemacht)
Für die Kräuter-Vinaigrette:
1 TL scharfer Senf
Salz, Pfeffer
Zucker
1 EL Essig
2-3 EL Rapsöl
einige Stängel Schnittlauch

Zubereitung:
Hähnchenbrustfilets waschen, trocken tupfen und in fingerdicke Streifen schneiden. Von beiden Seiten salzen und pfeffern. Knoblauchzehe ungeschält mit dem Messerrücken andrücken. Rosmarin und Thymian waschen und trocken schütteln.

Gurke schälen. Anschließend mit dem Sparschäler die Gurke in feine Steifen bis auf die Kerne schälen. Gurkenstreifen in eine Schüssel geben, mit wenig Salz, Pfeffer und Zucker würzen. Aus dem Senf, dem Essig, Salz, Pfeffer, Zucker und Rapsöl eine Kräutervinaigrette anrühren und über die Gurkennudeln geben.

Basilikum waschen, trocken schütteln und die Blätter von den Stängeln zupfen. Fein hacken. Basilikum mit dem Frischkäse vermischen. Frischkäse mit Salz und Pfeffer würzen, Olivenöl unterrühren.

Frühlingszwiebel waschen, putzen und in dünne Ringe schneiden. Pfirsiche waschen, halbieren, entkernen und achteln. Sesam in einer Pfanne ohne Fett bei mittlerer Hitze vorsichtig goldbraun anrösten.

Sonnenblumenöl in einer großen Pfanne erhitzen und die Hähnchenbruststreifen darin mit dem Rosmarin, dem Thymian und der Knoblauchzehe bei mittlerer Hitze von jeder Seite ca. 2 Minuten braten. Das Weiße der Frühlingszwiebeln und die Pfirsichspalten dazu geben und kurz anschwitzen.

Basilikum-Frischkäse portionsweise auf zwei Tellern verteilen. Fleisch und Pfirsichspalten darauf verteilen. Mit Gurkennudeln anrichten. Einen Klecks Tomatensauce auf jeden Teller geben. Gerösteten Sesam und das Grün der Frühlingszwiebeln über das Fleisch und die Pfirsichspalten streuen und sofort servieren.

Liebe Zorra, ich hoffe, das Gericht trifft auch Deinen Geschmack!

 

Zorra habe ich auf meinem ersten Blogger-Event überhaupt vor 2 Jahren persönlich kennengelernt, als wir auf Einladung von Staatl. Fachingen mit Frank Buchholz in Köln gekocht haben. Ein tolles Wochenende, bei dem die Mäuse fast schon auf den Tischen tanzten und Zorra mir sofort sympathisch war. Das nächste Mal trafen wir uns beim AEG-Foodblogger-Kochduell auf der IFA in Berlin, wo wir gemeinsam schon am Vorabend die Nervosität bekämpften, fleißig in die Tüte atmeten und letztlich beide "Sieger der Herzen" wurden! Das nächste Treffen ließ nicht lange auf sich warten, Canon lud nach Hamburg zum Kochen mit Nelson Müller ein. Wieder trafen Zorra und ich uns bereits am Vorabend und verbrachten einen äußerst lustigen Abend auf dem St. Pauli-Weihnachtsmarkt. Das letzte Treffen fand diesen Juni statt. Auf Einladung von AEG erlebten wir ein unvergessliches Wochenende in Rothenburg ob der Tauber inklusive Sous Vide-Kochen mit Christian Mittermeier. Und ich hoffe, es war nicht das letzte Treffen, denn ich schätze Zorra sowohl als Bloggerin als auch als Mensch sehr!

9 jahre kochtopf

Happy Blog-Geburtstag, liebe Zorra, und auf viele weitere Blogger-Jahre mit tollen Blog-Events, dem kulinarischen Adventskalender, vielen ansprechenden Rezepten und Einblicken in deinen spanischen Gemüsegarten! Mach bitte weiter so!

Hinweis: Alle Links zu Amazon sind Affiliate-Links.

Kommentare:

  1. Volltreffer gelandet! Mit dem Gericht und mit deinen lieben Worten. Ich bin ganz gerührt und freue mich auch schon auf unsere nächstes Treffen. Wo immer es auch stattfinden wird. :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das freut mich aber! Und ich freue mich auch schon auf das nächste Treffen, hoffentlich ergibt sich bald mal wieder eine Gelegenheit :)
      Liebe Grüße!

      Löschen

Printfriendly