Printfriendly

Powered by Blogger.

Vollkorn-Spaghetti mit scharfer Cashew-Erdnuss-Sauce und Wassermelonenwürfeln

Zum 9. Blog-Geburtstag des Kochtopfs aka 1x Umrühren bitte habe ich Zorra ja bereits persönlich gratuliert. Aber natürlich veranstaltet Zorra zum Blog-Geburtstag auch noch ein tolles Blog-Event: Smart Speed Kitchen! Dabei werden Rezepte gesucht, bei denen ein Stabmixer zum Einsatz kommt. Da nehme ich doch auch gerne noch teil, denn letzte Woche habe ich einige Rezepte aus meinem neuen Kochbuch Geschmack entscheidet - Meine außergewöhnliche Aromenküche von Angelo Sosa ausprobiert und darunter war auch ein Rezept, bei dem mein Stabmixer zum Einsatz kam.

Angelehnt an ein Rezept für Buchweizennudeln mit scharfem Cashew-Dressing aus Geschmack entscheidetwurden bei mir daraus Vollkorn-Spaghetti mit scharfer Cashew-Erdnuss-Sauce und Wassermelonenwürfeln. Die im Original verwendete Gochujang-Paste (eine koreanische fermentierte Chili-Paste) habe ich nirgends bekommen und durch Harissa ersetzt, statt Koriander Petersilie verwendet und statt Buchweizennudeln Vollkorn-Spaghetti. Außerdem habe ich die verwendeten Mengen auf meinem Geschmack angepasst. Die Kombination von Pasta und Wassermelone habe ich vor einiger Zeit bei diesem Spaghetti-Salat mit Wassermelone, Gurke, Schafskäse und frischer Minze schon einmal ausprobiert und für sehr gut befunden. Bei den Vollkorn-Spaghetti mit Cashew-Erdnuss-Sauce und Wassermelone kam nun eine überraschende nussig-scharf-frische Kombination heraus, die meinem Mann und mir sehr gut geschmeckt hat.



Vollkorn-Spaghetti mit scharfer Cashew-Erdnuss-Sauce und Wassermelonenwürfeln
(für 2 Portionen)

Zutaten:
Für die Cashew-Erdnuss-Sauce:
1 EL Traubenkernöl
1 kleine Knoblauchzehe
60g Cashewnüsse (ungesalzen)
1 EL Sesamöl
2 EL Erdnussbutter
30ml Harissa-Paste
1 EL Zucker
1/2 TL Salz
Für die Nudeln:
300g Vollkornspaghetti
1 EL Traubenkernöl
1 Frühlingszwiebel
2 Stängel glatte Petersilie
100g Wassermelone

Zubereitung:
Für die Cashew-Erdnuss-Sauce den Knoblauch schälen und fein hacken. Das Traubenkernöl in einer Pfanne bei schwacher Hitze erwärmen. Knoblauch 2 Minuten darin anschwitzen, bis er weich ist. Dann die ganzen Cashewnüsse dazugeben und ca. 2 Minuten mitrösten, bis sie goldbraun gebräunt sind. Jetzt das Sesamöl, die Erdnussbutter, das Harissa, Salz, Zucker und 50ml Wasser zugeben. Einmal aufkochen, dann die Pfanne vom Herd nehmen und die Sauce mit einem Stabmixer glatt pürieren. Sauce zum abkühlen abgedeckt in den Kühlschrank stellen.

Nudeln in einem großen Topf mit reichlich Salzwasser nach Packungsanweisung al dente kochen.
Frühlingszwiebel waschen, putzen und diagonal in feine Ringe schneiden. Petersilie waschen, trocken schütteln, Blätter von den Stängeln zupfen und grob hacken. Wassermelone schälen und in kleine Würfel schneiden.

Nudeln abgießen, abtropfen lassen und mit der Cashew-Erdnussauce, den Frühlingszwiebeln, 1 EL Traubenkernöl und den Wassermelonen-Würfeln vermengen.Portionsweise in tiefe Teller füllen und mit der Petersilie bestreut servieren.

Die Nudeln sind durch die kalte Sauce dann schnell nur noch lauwarm, das macht aber nichts - schmeckt ebenfalls super!

9 jahre kochtopf Blog-Event - Smart Speed Kitchen (Einsendeschluss 15.9.2013)

So, und jetzt drücke ich mir mal selbst die Daumen, dass mein Rezept ausgewählt wird und es in die Neuauflage des Braun-Kochbuchs von und mit Food-Bloggern schafft!

Hinweis: Alle Links zu Amazon.de sind Affiliate-Links.

Kommentare

  1. Wow mit Wassermelone - das ist ja mal richtig ungewöhnlich - aber auch sehr interessant! Und es sieht definitiv sehr lecker aus! Würd' ich ne Portion von nehmen :-) Liebe Grüße, Ann-Katrin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Leider schon alles aufgegessen - aber zum Nachkochen kann ich es sehr empfehlen! :)
      Viele Grüße und schöner Tag noch,
      Juliane

      Löschen
  2. Das hört u sieht ganz toll aus! Ich drück dir (auch ;-)) die Daumen und schaue mal ob noch Wassermelone bekomme zum nachkochen.
    Liebs Grüessli
    Irene

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lieben Dank! :) Ja, die Wassermelonen-Zeit ist leider schon fast vorbei, aber falls Du noch eine bekommst, kann ich das Rezept sehr empfehlen!
      Liebe Grüße!

      Löschen
  3. Hui, dass sieht lecker aus und ich finde diese besondere Zusammenstellung der Zutaten besonders interessant...ich habe auch noch nie was von Harissa-Paste gehört, interessant=)
    Danke für das Rezept, das klingt nach einen Nachkoch versuch...
    Liebe Grüsse,
    Krisi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Harissa ist super! Chön charf. Ich mache die Paste auch oft selbst,hier der Link zum Rezept:
      http://schoenertagnoch.blogspot.de/2013/02/nachgemacht-selbst-gemachte-harissa.html
      Viele Grüße und schöner Tag noch,
      Juliane

      Löschen
  4. Das klingt nach einer sehr geilen Kombi! Ich liebe ja Obst im Essen und Erdnusssosse ist was sehr leckeres!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, ich bin auch immer für Obst im Essen zu haben!
      Viele Grüße und schöner Tag noch,
      Juliane

      Löschen
  5. Klingt ungewöhnlich lecker! Muss ich bald mal nachkochen! Und danke nochmals für die lieben Glückwünsche hier und in deinem anderen Beitrag.

    AntwortenLöschen