Montag, 28. Oktober 2013

Penne mit Brokkoli-Pistazien-Pesto und Chorizo

"Chorizo habe ich schon länger nicht mehr bei Dir gesehen", schrieb Christina vom Blog "Essen is fertich" neulich in einem Kommentar. Stimmt! Dabei ist meine Chorizo-Liebe ungebrochen. Es ist also höchste Zeit, mal wieder ein Rezept mit Chorizo zu veröffentlichen. Und der Kürbis hat bei diesem Rezept auch mal kurz Pause, denn heute gibt es Penne mit Brokkoli-Pistazien-Pesto und Chorizo. Die Penne sind eine Abwandlung dieses Rezepts von lecker.de. Anstelle von Orecchiette gab es bei mir Penne und statt Salsicce kam die von mir so geliebte scharfe spanische Paprikawurst Chorizo in die Pfanne. Ein schnelles, feierabendtaugliches Gericht, das mir sehr gut geschmeckt hat! 


Penne mit Brokkoli-Pistazien-Pesto und Chorizo
(für 2 Portionen)

Zutaten:
250g Brokkoli
Salz, Pfeffer
1/2 Gemüsezwiebel
1 EL Pistazienkerne
40g Parmesan am Stück
1 EL Schmand
1 TL Senf (mittelscharf)
5-6 EL Olivenöl
250g Penne (oder andere kurze Nudeln)
50g Chorizo (scharfe spanische Paprikawurst)

Zubereitung:
Brokkoli putzen, waschen und in mundgerechte Röschen teilen. Den Stiel schälen und in kleine Würfel schneiden. Röschen und Stiele in kochendem Salzwasser 2 Minuten blanchieren, dann in ein Sieb abgießen und abtropfen lassen.

Die Zwiebel schälen und fein würfeln. Chorizo häuten und in dünne Scheiben schneiden. Pistazien grob hacken, Parmesan fein reiben. Brokkoli-Stiele, Pistazienkerne, Schmand, Senf und die Hälfte des Parmesans in ein hohes Gefäß geben und mit dem Stabmixer fein pürieren. Olivenöl esslöffelweise unterrühren, bis das Pesto glatt und geschmeidig ist. Mit Salz und Pfeffer würzen.

Nudeln in reichlich Salzwasser nach Packungsanweisung al dente kochen. Chorizo in einer Pfanne ohne Fett bei mittlerer Hitze goldbraun anbraten. Nach ca. 3 Minuten die Zwiebelwürfel und den restlichen Brokkoli zugeben und mitbraten. Nudeln abgießen, abtropfen lassen und mit der Chorizo, den Brokkoliröschen und dem Brokkoli-Pistazienpesto vermischen. Portionsweise in tiefe Teller füllen und mit dem Rest Parmesan bestreut servieren.

Kommentare:

  1. Ja,da freue ich mich doch mal richtig über deinen Post und die tolle Pasta!!! Das Pesto-Rezept liest sich toll und dann noch mit Chorizo,ist gebongt! Das gibts in den nächsten Tagen bei uns.
    Liebe Grüße, Christina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sie wünschen, wir spielen! ;-) Gutes Gelingen und guten Appetit, wenn Du es nachkochst.
      Liebe Grüße!

      Löschen

Printfriendly