Powered by Blogger.

Saisonkalender und Rezepte für heimisches Obst und Gemüse: Oktober

Der Oktober ist da! Und mit ihm der alljährliche, fast unvermeidbare Herbst-Schnupfen. Der Hals kratzt, die Nase trieft... aber kein Wunder! Tagsüber scheint die Sonne und es ist angenehm warm, aber der Wind ist kalt und abends wird es schlagartig feucht und klamm. 

Und natürlich ist es jetzt auch Zeit für den Saisonkalender für Oktober! Welches heimische Obst und Gemüse hat im Oktober Saison? Wie immer habe ich die Saisonkalender von brigitte.de und alnatura.de zu Rate gezogen. Das Angebot an heimischem Obst wird langsam etwas weniger vielfältig. Jetzt sind Äpfel, Birnen, Quitten und Weintrauben reif. Auch auf der familieneigenen Obst-Wiese können wieder massenweise Äpfel geernet werden. Um die Apfelschwemme bewältigen zu können, habe ich euch einige meiner liebsten Äpfel-Rezepte aus dem Blog herausgesucht!

Meine Top 3 Apfel-Rezepte
Wie wäre es mal mit einem besonderen Flammkuchen? Den Flammkuchen mit Äpfeln, Haselnüssen und Ziegenfrischkäse und Salbei kann ich euch sehr empfehlen.


Wenn ihr Äpfel für den Vorrat haltbar machen wollt, kann ich euch die Apfel-Karamell-Konfitüre mit Fleur de Sel nahelegen. Diese Konfitüre schmeckt einfach umwerfend! Das Zusammenspiel von fruchtigem Apfel, süßem Karamell und der leicht salzigen Note schmeckt köstlich und ich werde die Konfitüre sicherlich auch dieses Jahr wieder machen. Sie eignet sich auch prima als kulinarisches Weihnachtsgeschenk, nur so als Tipp....


Außerdem darf hier natürlich der absolute "Blog-Buster", das köstliche Karamellisierte Ofen-Apfelmus nach einem Rezept von Micha, nicht fehlen.


Außerdem können aktuell auch noch Nüsse geernet werden: Haselnüsse und Walnüsse sind gerade erntereif. Da auf der Familien-Wiese außer Apfelbäumen auch Walnuss-Bäume stehen, habe ich im Laufe der Zeit auch schon viele empfehlenswerte Walnuss-Rezepte auf dem Blog veröffentlicht, um der Nuss-Schwemme Herr zu werden.

Meine Top 3 Walnuss-Rezepte
Ein leckerer herbstlicher Appetit-Happen sind zum Beispiel diese Kürbis-Walnuss-Crostini mit Ziegenfrischkäse. Rustikal und gut!


Wenn es was Süßes sein darf, kann ich euch diese klitschig-saftigen Walnuss-Brownies empfehlen.


Wenn ihr Soulfood lieber in Form von Pasta zu euch nehmt, sind diese herbstlichen Spaghetti mit Kürbis-Würfeln und Walnuss-Pesto genau das richtige für euch!


Auch beim heimischen Gemüse verändert sich das Angebot. Langsam übernehmen die Wurzelgemüse das Regiment und die Kürbisse werden allgegenwärtig. Auch bei mir wird es im Oktober auf jeden Fall das ein oder andere Kürbisgericht geben. Außerdem haben Chinakohl, Endiviensalat, Ackersalat/Feldsalat, Fenchel, Kartoffeln, KnollensellerieKarotten/Möhren, Pastinaken, Lauch, Radicchio, Rosenkohl, Rote Bete, Rotkohl, Schwarzwurzeln, Spinat, Weißkohl und Spitzkohl im Oktober Saison. Einfach auf die verlinkten Gemüse-Sorten klicken, dann gelangt ihr zu den passenden Rezepten auf meinem Blog!


Meine Balkongarten-Saison neigt sich langsam dem Ende zu. Von den insgesamt zwei Chilischoten ist mittlerweile eine rot und wird für das nächste Chili oder scharfe Curry geerntet, die andere ist noch grün. Was für eine Ausbeute, oder? ;-) Die Fotos habe ich gerade eben im fiesen Nieselregen gemacht!


An den Tomatenstauden hängen noch einige grüne Früchte dran, die aber vermutlich nicht mehr reifen können, bevor der erste Frost kommt. Die letzten kleinen Mangold-Pflänzchen werde ich bald abernten und verwerten. Die Kräuter muss ich demnächst zurückschneiden, trocknen und die Pflanzen winterfest einpacken. Den in die Höhe geschossenen Pflücksalat habe ich schon abgeschnitten und im Bio-Abfall entsorgt. Insgesamt bin ich mit meinem ersten Grow your own-Jahr zufrieden und nehme einige Erkenntnisse mit für nächstes Jahr, was ich anders oder besser machen möchte!

So, und jetzt trinke ich erst mal eine Kanne heißen Rotbusch-Tee und stöbere dann in meiner Herbstrezepte-Sammlung und überlege mir, was es in den nächsten Tagen zu essen geben wird. Euch noch einen schönen Sonntag - macht es euch gemütlich!

Kommentare

  1. O, wie lecker! Den Flammkuchen habe ich gleich mal für die nächste Woche vorgemerkt.

    Liebe Grüße
    Nula

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das freut mich! Dann gutes Gelingen und guten Appetit, wenn Du ihn nachmachst.
      Viele Grüße und schöner Tag noch,
      Juliane

      Löschen
  2. Der Saisonkalender ist wirklich klasse, vorallem mit den ganzen verlinkten Rezepten! Die Apfel-Karamell-Konfitüre mit Fleur de Sel wird auf alle Fälle ausprobiert! Wir ernten die Tomaten, die noch nicht reif sind, vor dem ersten Frost ab und lassen diese auf der Fensterbank noch nachreifen. Funktioniert ganz gut! Ansonsten gibts bei uns im Herbst Krautsalat, in den grüne Kirschtomaten kommen.
    Liebste Grüße,
    Mona

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön! Die Apfel-Karamell-Konfitüre mit Fleur de Sel ist extrem empfehlenswert. Und Deinen Tipp mit dem Nachreifen der Kirschtomaten probiere ich mal aus. Ich war mir bisher nicht sicher, ob die grünen Tomaten schon essbar sind? Aber vielleicht mache ich ein Chutney draus... wenn es überhaupt genügend Tomaten sind, um sie zu verwerten ;-)
      Viele Grüße und schöner Tag noch,
      Juliane

      Löschen
  3. Super! Lieben Dank für die tollen Herbst-Tipps! Der Flammkuchen... hach! Der lacht mich so richtig an und kommt auf alle Fälle auf die Nachkoch-Liste!
    Liebe Grüße!
    Ylva

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Ylva, aber gerne doch! Den Flammkuchen möchte ich dieses Jahr auch noch mal machen, der war richtig super. Und die Konfitüre, und das ofengeröstete Apfelmus, undundund... :-)

      Liebe Grüße!

      Löschen
  4. Vielen Dank! Ich finde den Saison-Kalender echt klasse und mit den passenden Rezepten echt genial. Wir haben auch so eine "Familienwiese". :) Daher werde ich mal die Apfel-Karamell-Konfitüre ausprobieren. Danke!!!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. So eine Familienwiese ist was Feines, oder? :) Freut mich, dass Dir der Saisonkalender gefällt.
      Viele Grüße und schöner Tag noch,
      Juliane

      Löschen
  5. Yummi da läuft mir richtig das Wasser im Mund zusammen! Den Flammkuchen und die Apfelkonfitüre muss ich ausprobieren! Danke für den Tipp!
    Lieben Gruß von Heike

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sehr gern geschehen, freut mich, dass Dir meine Auswahl gefällt!
      Viele Grüße und schöner Tag noch,
      Juliane

      Löschen
  6. der saisonkalender von alnatura ist ja toll! danke für den tipp!

    AntwortenLöschen

Printfriendly