Printfriendly

Powered by Blogger.

Rosenkohl-Hack-Topf mit weißen Bohnen

"Rosenkohl hat auch Gefühle!" schrieb Ylva kürzlich, und dass er die arme Sau unter den Gemüsen sei. Das stimmt wohl - auch bei uns wird der Rosenkohl diskriminiert, denn er ist nur auf meinem Teller ein gern gesehener Gast. Mein Mann mag ihn überhaupt nicht, und deswegen gibt es Rosenkohl nur, wenn ich für mich alleine koche. So wie neulich, als ich auf der Lecker-Webseite das Rezept für einen Rosenkohl-Hack-Topf mit weißen Bohnen gefunden habe. Auf das Petersilien-Walnuss-Pesto im Originalrezept habe ich verzichtet und stattdessen vor dem Servieren nur einige Walnusskerne angeröstet und über den Rosenkohl-Hack-Topf gestreut. Ein deftiges Essen und perfektes Soulfood für nasse, kalte Herbsttage! Hat mir sehr gut geschmeckt.


Rosenkohl-Hack-Topf mit weißen Bohnen
(für 2-3 Portionen)

Zutaten:
500g Rosenkohl
1 Knoblauchzehe
1/2 Gemüsezwiebel
2-3 Stängel Thymian
200g Rinder-Hackfleisch
1 EL Olivenöl
Salz, Pfeffer
1 EL Tomatenmark
350ml Gemüsebrühe (selbstgemacht)
1 Dose Tomaten (400g)
1/2 Dose weiße Bohnen (ca. 200g)
1 EL Walnusskerne

Zubereitung:
Rosenkohl putzen: äußere Blätter abzupfen, harten Strunk abschneiden. Große Rosenkohl-Röschen halbieren oder vierteln. Rosenkohl waschen. Knoblauch und Zwiebel schälen und fein würfeln. Thymian waschen, trocken schütteln und die Blätter von den Stängeln zupfen.

Öl in einem Topf erhitzen. Hackfleisch darin krümelig anbraten. Salzen und pfeffern. Zwiebel und Knoblauch zugeben, mitbraten. Tomatenmark zugeben und kurz anschwitzen. Tomaten in der Dose kleinschneiden. Gemüsebrühe, Thymianblättchen und die Tomaten mitsamt Saft zum Hackfleisch in den Topf geben. Rosenkohl ebenfalls zugeben. Alles einmal aufkochen, dann die Hitze reduzieren und alles zugedeckt bei mittlerer Hitze ca. 20 Minuten köcheln lassen.

Walnusskerne in einer beschichteten Pfanne ohne Fett goldbraun rösten und grob hacken. Beiseite stellen. Bohnen aus der Dose in ein Sieb abgießen und unter fließendem kalten Wasser abspülen. Bohnen nach 10 zum Rosenkohl und dem Hackfleisch in den Topf geben und mitköcheln. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. 

Rosenkohl-Hack-Topf portionsweise in tiefe Teller füllen, mit den gerösteten Walnusskernen bestreuen und servieren.

Noch mehr leckere Rosenkohl-Gerichte findet ihr hier:

Kommentare

  1. ach wie schön, daß du dich auch für den armen kleinen rosenkohl einsetzt. ich würd das hack weglassen, aber das sieht schon ziemlich gut aus!
    liebe grüße
    nike

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wie sich herausgestellt hat, hat der Rosenkohl vielleicht etwas weniger, aber dafür sehr treue Freunde ;-)
      Liebe Grüße!

      Löschen
  2. So langsam beschleicht mich der Verdacht, dass ich auch einen dieser Teller mit gaaaanz viel Rand brauche. Ist irgendwie das *kleine Schwarze* unter den Porzellantellern :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Bezeichnung gefällt mir sehr - genau das ist dieser Teller! Immer schick und nie overdressed ... :-))
      Liebe Grüße!

      Löschen
  3. Ahhhh! Endlich wieder ein Rosenkohlrezept!! Ich liebe dieses Gemüse ja !!!!!

    Liebe Grüsse und DANKE!
    Lina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Aber gerne doch! Ich bin auch immer auf der Suche nach neuen, raffinierten Rosenkohl-Rezepten :)
      Liebe Grüße!

      Löschen
  4. Welch ein Glück, dass ich sogar 3 Männer im Haus habe, die Rosenkohl lieben. Ich scheine da aber die Ausnahme zu sein. Gerade brodelt da ein großer Topf auf unserem Holzofen. Freu mich schon. Vielen Dank für Dein Rezept.
    Catharina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Na perfekt! Der Rosenkohl-Hack-Topf ist eigentlich ein prima Essen auch für viele Esser, lässt sich auch gut noch mal aufwärmen - aber natürlich nur, wenn die Esser auch Rosenkohl mögen ;-) Ich wünsche euch guten Appetit und hoffe, es schmeckt euch ebenso gut wie mir!

      Viele Grüße und schöner Tag noch,
      Juliane

      Löschen