Powered by Blogger.

Möhrensuppe mit Feta, Couscous und Walnüssen

Zwischen all den Plätzchen, Lebkuchen, Konfitüren etc. sind in den letzten Wochen die normalen Rezepte auf meinem Blog deutlich zu kurz gekommen. Aber auch wenn es vielleicht danach aussah, ich ernähre mich auch in der Weihnachtszeit nicht nur von Plätzchen und Co. ;-) Als Beweis gibt es heute mal wieder "was gscheits" zu essen, nämlich eine schnelle Möhrensuppe mit Feta, Couscous und Walnüssen. Das Rezept habe ich in der aktuellen Ausgabe der "Lecker" gefunden, die ich mir nach längerer Pause letzte Woche mal wieder gekauft habe, weil mich beim Durchblättern im Supermarkt einige Rezepte sofort angesprochen haben. Die Möhrensuppe ist völlig unkompliziert in der Zubereitung und durch die Einlage aus Couscous und Feta eine vollwertige, sättigende und wohlig wärmende Hauptmahlzeit, die meinem Mann und mir sehr gut geschmeckt hat.


Möhrensuppe mit Feta, Couscous und Walnüssen
(für 2 Portionen)

Zutaten:
400g Karotten (1/2 Bund)
1 Schalotte
1 Knoblauchzehe
1 EL Öl
500ml Gemüsebrühe (selbstgemacht)
Salz, Pfeffer
1/2 TL gemahlener Kreuzkümmel
40g Couscous
2 EL Walnusskerne
1 Stängel glatte Petersilie
100g Feta
1-2 EL Zitronensaft

Zubereitung:
Das Grün der Möhren entfernen. Möhren schälen und klein schneiden. Schalotte und Knoblauch schälen und fein würfeln. Öl in einem Topf erhitzen. Schalotte, Knoblauch und Möhren darin andünsten. Mit Kreuzkümmel bestäuben, kurz mit andünsten. Dann alles mit der Gemüsebrühe ablöschen. Aufkochen, dann die Hitze reduzieren und 10 Minuten zugedeckt köcheln lassen.

Derweil den Couscous mit einer Prise Salz in eine Schüssel geben und mit 75ml kochendem Wasser übergießen. Couscous abgedeckt 10 Minuten quellen lassen, dann mit einer Gabel auflockern. Petersilie waschen, trocken schütteln und die Blätter von den Stängeln zupfen. Grob hacken. Walnusskerne ebenfalls grob hacken. Feta würfeln.

Die Hälfte des Fetas in die Suppe geben und alles mit dem Stabmixer fein pürieren. Suppe mit Salz, Pfeffer und Zitronensaft abschmecken. Möhrensuppe portionsweise in tiefe Teller füllen, mit Couscous und dem restlichen zerbröckelten Feta anrichten und mit den gehackten Walnüssen und der Petersilie bestreuen.

Kommentare

  1. Das klingt ja super lecker! Ich habe zwar noch nicht ganz die Nase voll von Plätzchen und Co., aber so eine schöne, kräftige Suppe ... mmmh!
    Liebe Grüße
    Natalie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Suppe geht im Winter doch immer ;-)

      Viele Grüße und schöner Tag noch,
      Juliane

      Löschen
  2. Was für eine schöne Suppe! Hätte nicht gedacht, dass ich nochmal eine Möhrensuppe finde, die mal ein bisschen anders ist ;)

    Liebe Grüße, Christina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Der pürierte Feta in der Suppe hat es mir auch besonders angetan, kannte ich so auch noch nicht!
      Viele Grüße und schöner Tag noch,
      Juliane

      Löschen
  3. Mhhh..... die schaut echt gut aus! Die Zutaten schmecken in der Kombination sicher klasse!
    Liebe Grüße, Cathi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön! Ja, die Kombination war prima.
      Viele Grüße und schöner Tag noch,
      Juliane

      Löschen
  4. Abgesehen davon, dass das ein schönes Rezept ist, möchte ich dir schöne Weihnachten wünschen, liebe Juliane. Geruhsame Feiertage wünsche ich dir!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Susi, ganz herzlichen Dank! Dir ebenfalls frohe Weihnachten und schöne, erholsame Feiertage!
      Liebe Grüße!

      Löschen
  5. Hach, ich mag Möhren in allen Variationen - und dies hier scheint eine besonders leckere zu sein!
    ;)
    Liebe Grüße
    Christiane

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Allerdings:)
      Viele Grüße und schöner Tag noch,
      Juliane

      Löschen
  6. Eine tolle Suppe für den Jahresanfang ist das! So ganz ohne Plätzchen und Gedöns und sogar gesund :)

    Liebste Grüße
    Janna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ganz genau :)
      Viele Grüße und schöner Tag noch,
      Juliane

      Löschen
  7. Ich habe die Suppe gestern abend getestet. War ruck zuck fertig und super lecker. Genau das richtige bei dem Wetter. Vielen Dank für das Rezept!

    Liebe Grüße,
    Caro

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Klasse, das freut mich!
      Viele Grüße und schöner Tag noch,
      Juliane

      Löschen
  8. Klasse Rezept! Ich habe sie jetzt schon mehrmals gemacht, auch zu diversen Potlucks mitgenommen - allen hat es geschmeckt. Toll! Danke!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank für Deine Rückmeldung, das freut mich sehr!
      Viele Grüße und schöner Tag noch,
      Juliane

      Löschen
  9. Ein sehr schönes Rezept, dass es bei mir vor einigen Tagen gab :-) Auf die Idee, den Feta zum Teil mit zu pürieren, wäre ich alleine wohl auch nicht gekommen... Vielen Dank für das Rezept, hab es jetzt auch bei mir verbloggt: http://sugarandspice-foodblog.blogspot.de/2014/02/nachgekocht-mohrensuppe-mit-feta.html

    Liebe Grüße,
    Kirsten

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Kirsten, es freut mich sehr, dass Du die Suppe nachgekocht und ebenfalls für gut befunden hast! Danke für Deine positive Rückmeldung :)
      Viele Grüße und schöner Tag noch,
      Juliane

      Löschen

Printfriendly