Printfriendly

Powered by Blogger.

Rote Bete-Flammkuchen mit Frühlingszwiebeln und Parmesan

2013 gab es bei mir reichlich selbstgemachten Flammkuchen in allen Varianten. Los ging es im Frühling mit einem Spargel-Flammkuchen mit Walnüssen und Schwarzwälder Schinken, im Herbst gab es einen Flammkuchen mit  Kürbis und Ziegenfrischkäse und erst vor kurzem habe ich einen winterlichen Flammkuchen mit Ziegenkäse und Datteln gebacken und veröffentlicht. Und auch im neuen Jahr geht es munter weiter mit selbstgemachtem Flammkuchen, heute mit einem Rote Bete-Flammkuchen mit Frühlingszwiebeln und Parmesan. Und zukünftig gibt es alle Flammkuchen sogar mit dem ultimativen Flammkuchen-Boden! Ich habe nämlich ein neues Rezept für den Teig ausprobiert und bin davon absolut begeistert: jetzt ist er einfach perfekt! Knusprig, dünn, und supereinfach zu verarbeiten. Er besteht nur aus Mehl Type 550, Wasser, Sonnenblumenöl und Salz. Das Rezept für Teig und Belag habe ich aus meinem liebsten Kochbuch des Jahres 2013, nämlich Willkommen im Gemüsegarten von Oliver Brachat und Tobias Rauschenberger. Wieder mal ein absolut gelungenes Rezept aus diesem tollen Buch!

 

Rote Bete-Flammkuchen mit Frühlingszwiebeln und Parmesan
(für 2 Portionen)

Zutaten:
Für den Teig:
200g Weizenmehl Type 550
2 EL Sonnenblumenöl
1/2 TL Salz
Für den Belag
250g gekochte Rote Bete
100g Crème fraiche
3 Frühlingszwiebeln
2 EL Olivenöl
Fleur de Sel, Pfeffer
ca. 40g Parmesan am Stück

Zubereitung:
Als erstes den Teig herstellen. Dafür das Mehl mit dem Öl, dem Salz und 125ml Wasser in eine Schüssel geben und erst mit den Knethaken des Handrührgeräts, dann mit den Händen zu einem glatten Teig verarbeiten. Teigschüssel abdecken und bei Zimmertemperatur 20 Minuten ruhen lassen.

Den Backofen mitsamt Pizzastein auf 220 Grad vorheizen.

Derweil die Rote Bete in dünne Scheiben schneiden. Dafür am besten Einweghandschuhe anziehen, sonst habt ihr ruckzuck rote Hände! Die Frühlingszwiebeln waschen, putzen und in dünne Ringe schneiden.

Den Teig in zwei Portionen teilen und auf einer bemehlten Arbeitsfläche jeweils sehr dünn ausrollen. Teig auf Backpapier legen, Boden mit Crème fraiche bestreichen und die Rote Bete-Scheiben gleichmäßig darauf verteilen. Frühlingszwiebeln darüber streuen. Flammkuchen mit Olivenöl beträufeln, mit Fleur de Sel und Pfeffer würzen. Flammkuchen nacheinander mitsamt Backpapier in den heißen Backofen auf den Pizzastein geben und 25 Minuten backen. Nach ca. 7-10 Minuten das Backpapier unter dem Flammkuchen hervorziehen, damit es nicht verbrennt.

Flammkuchen aus dem Ofen nehmen, Parmesan in Spänen grob darüberhobeln und den Flammkuchen sofort servieren. Zweiten Flammkuchen ebenso backen.

Hinweis: Alle Links zu Amazon sind Affiliate-Links.

Kommentare

  1. sieht sehr lecker aus!! ich liebe rote beete über alles!!
    liebe grüße
    laura&nora

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich entwickle mich auch langsam aber sicher zum Rote Bete-Fan :)
      Viele Grüße und schöner Tag noch,
      Juliane

      Löschen
    2. Hallo Juliane,
      nachgemacht und für sehr sehr lecker befunden - dazu auch mal eine ganz andere Art einer "Pizza" - so der Enkel - hat alle überzeugt. Danke!
      Wuff und LG
      Aiko

      Löschen