Powered by Blogger.

Schnelle Zucchini-Feta-Tarte mit Blätterteig

Heute gibt´s mal wieder ein Essen aus der Kategorie "nicht schön, aber höchst lecker"! Die schnelle Zucchini-Feta-Tarte mit Blätterteig ist ein leicht abgewandeltes Rezept aus dem neuesten Kochbuch von Nigel Slater, seinem "Küchentagebuch". Nachdem ich von den ersten beiden Rezepten, die ich aus dem "Küchentagebuch" nachgekocht hatte, ziemlich enttäuscht war, hat mich diese Tarte doch wieder mit Nigel Slater versöhnt. Er verwendet statt Zucchini Mangold, aber auch mit Zucchini hat mir die Tarte sehr gut geschmeckt. Den Pfiff geben hier der Estragon und ein Teelöffel grobkörniger Senf in der Füllung. Dank fertigem Blätterteig ist die Tarte ruckzuck fertig - ein prima Feierabend-Essen!

Schnelle Zucchini-Feta-Tarte mit Blätterteig aus dem Küchentagebuch von Nigel Slater

Schnelle Zucchini-Feta-Tarte mit Blätterteig
(für eine Springform mit 18cm Durchmesser und 2 Portionen)

Zutaten:
3-4 Platten TK-Blätterteig
1/2 Zwiebel
1 kleine Zucchini
1 EL Butter
1 TL Estragon
100g Crème fraiche
1 TL körniger Senf
Pfeffer
100g Feta-Käse
1 kleines Ei

Zubereitung:
Blätterteigplatten antauen lassen. Zwiebel schälen und fein würfeln. Zucchini waschen, putzen und in Würfel schneiden. Feta-Käse in  kleine Würfel schneiden oder bröckeln. Backofen auf 200 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.

Butter in einer Pfanne bei mittlerer Hitze schmelzen lassen. Zwiebelwürfel darin 10 Minuten andünsten, dann die Zucchiniwürfel zugeben und mitdünsten, bis sie langsam weich werden, aber noch etwas Biss haben. Estragon, Crème fraiche und Senf unterrühren. Anschließend den gewürfelten Feta-Käse zugeben und alles mit Pfeffer würzen.

Eine kleine 18cm Springform mit 2-3 Teigplatten auslegen, dabei einen Rand hochziehen. Die weitere Teigplatte längs in 3-4 Streifen schneiden, beiseite legen. Die Zucchini-Feta-Füllung auf den Teigboden geben, gleichmäßig verstreichen. Den überstehenden Teigrand nach innen klappen und mit den beiseite gelegten Blätterteig-Streifen ein Teiggitter auf der Füllung bilden.

Das Ei verquirlen und den sichtbaren Blätterteig mit Ei bepinseln. Die Zucchini-Feta-Tarte im heißen Backofen auf der mittleren Schiene in ca. 30 Minuten goldbraun backen. Die Tarte herausnehmen, 10 Minuten ruhen lassen und lauwarm servieren.

Das Küchentagebuch* von Nigel Slater werde ich euch in den nächsten Tagen in einer ausführlichen Rezension vorstellen! 

*Hinweis: Alle Links zu Amazon sind Affiliate-Links.

Kommentare

  1. Auch wenn du meinst, dass dies nicht so schön aussehen würde - mein tropfender Zahn ist anderer Meinung ;-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach, das freut mich aber sehr! Geschmacklich ist die Tarte auch absolut top :)
      Liebe Grüße!

      Löschen
  2. Liebe Juliane,
    Das hört sich sehr lecker an, tolles Rezept :-)
    Freue mich schon sehr auf Deine Rezession vom Küchentagebuch...
    Finde Nigel Slater total klasse!
    Herzliche Grüße,
    Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich tippe schon fleißig daran und plane, die Rezension diese Woche zu veröffentlichen! :)
      Liebe Grüße!

      Löschen
  3. sie lacht mich genauso an wie neulich die Tomatentarte, ich überlege ob ich sie nachbasteln soll :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Meine Tarte-Freundin! :) Ich kann dir diese Tarte ebenfalls sehr empfehlen. Wobei die Tomaten-Ricotta-Tarte schon eine Klasse für sich ist!
      Liebe Grüße!

      Löschen
  4. Oh, ich hab die Tarte heute gemacht - ein Traum! Tausend Dank Dir für das Rezept, das wird es jetzt definitiv öfters geben!!

    AntwortenLöschen
  5. mhh.... hatte ich schon lange gespeichert und jetzt endlich ausprobiert- es hat sich gelohnt, es war wirklich sehr sehr lecker :) Vielen Dank für das tolle Rezept!
    LG Caro

    AntwortenLöschen

Printfriendly