Printfriendly

Powered by Blogger.

Spitzkohl-Flammkuchen mit Speck und Weintrauben

Meine Ernährung erscheint momentan ziemlich einseitig: Pasta, Plätzchen und Flammkuchen. Ihr müsst euch aber keine Sorgen machen, im wahren Leben gibt es noch reichlich anderes zu essen. Aber um meinen Ruf als Flammkuchen-Süchtige weiter zu untermauern, habe ich heute noch mal ein Flammkuchen für euch! Von den genialen Tagliatelle mit Spitzkohl und Meerrettichsauce hatte ich noch einen halben Spitzkohl übrig und habe mich von einem Rezept von eatsmarter zu einem Spitzkohl-Flammkuchen mit Speck und Weintrauben inspirieren lassen. Dass Spitzkohl und Weintrauben prima zusammen passen, habe ich bei der Spitzkohl-Pasta ja schon festgestellt. Auf einem knusprigen Flammkuchen passt beides auch prima zu knusprigen Speck. Ein schöner, schnell gebackener Winter-Flammkuchen!

Selbst gemachter Flammkuchen mit Spitzkohl, Speck und Weintrauben


Spitzkohl-Flammkuchen mit Speck und Weintrauben
(für einen Flammkuchen)

Zutaten:
Für den Flammkuchenteig:
125g Mehl Type 550
1/2 TL Salz
1 EL Sonnenblumenöl
Für den Belag:
1/2 Spitzkohl (ca. 300g)
1 Schalotte
1 EL Öl
Salz, Pfeffer
1 TL Kümmel
80g rote und grüne Weintrauben
70g Schmand
50g Speckwürfel

Zubereitung:
Für den Flammkuchenteig das Mehl, das Salz und das Öl mit 60ml Wasser in einer Schüssel vermengen und zügig mit einem Holzkochlöffel oder den Händen zu einem glatten Teig verkneten. Bei Bedarf noch etwas Wasser zugeben. Teig beiseite stellen.

Den Backofen mitsamt Pizzastein auf 230 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.

Spitzkohl längs vierteln, Strunk herausschneiden. Spitzkohl in dünne Streifen schneiden, dabei dicke Blattrippen entfernen. Spitzkohlstreifen waschen und trocken schleudern. Schalotte schälen und fein würfeln.

Öl in einer Pfanne erhitzen. Schalotte darin glasig andünsten, dann Spitzkohlstreifen in die Pfanne geben und bei mittlerer Hitze ca. 3-5 Minuten dünsten. Mit Salz, Pfeffer und Kümmel würzen.

Weintrauben waschen, halbieren und die Kerne entfernen.

Teig auf einer gut bemehlten Arbeitsfläche sehr dünn ausrollen. Teigboden dünn mit Schmand bestreichen, gedünsteten Spitzkohl gleichmäßig darauf verteilen. Weintrauben und Speckwürfel ebenfalls auf dem Flammkuchen verteilen. Mit einem gut bemehlten Pizzaschieber den Flammkuchen direkt auf den Pizzastein in den heißen Backofen geben und ca.15 Minuten knusprig backen.

Flammkuchen aus dem Ofen nehmen, kurz abkühlen lassen und dann sofort servieren.

Kommentare

  1. Pasta, Plätzchen und Flamkuchen sind jetzt nicht der schlechteste Ernährungsplan ;-)
    Ok, vielleicht noch etwas Glühwein?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Stimmt! Glühwein fehlt noch für die ausgewogene Ernährung - trinken nicht vergessen! ;-)
      Liebe Grüße!

      Löschen
  2. Ach, das isses - ich mache morgen Flammkuchen ;)

    AntwortenLöschen