Powered by Blogger.

Rote Linsen-Salat mit Radicchio und getrockneten Feigen und ein Auftritt in den SWR-"Essgeschichten"

Ich bin gerade ein bisschen auf dem Linsen-Trip. Und nach dem Salat aus Puy-Linsen mit gebratenen Apfelscheiben gibt es sie auch schon wieder in Form eines Salats - und trotzdem ganz anders. Dieses Mal habe ich rote Linsen verwendet. Rote Linsen sind sozusagen die Einsteiger-Linsen, die nur wenig von diesem typischen nussig-erdig-leichtpelzigen Linsen-Geschmack haben, den ich als Kind gehasst habe - und seit 3, 4 Jahren doch ganz gerne mag. Ja, so entwickelt sich der eigene Geschmack glücklicherweise auch im Erwachsenenalter noch weiter! Mit Pilzen werde ich mich aber wahrscheinlich in diesem Leben nicht mehr anfreunden können....

Aber zurück zum Rote Linsen-Salat mit Radicchio und getrockneten Feigen! Die Idee für diesen Salat habe ich beim Durchblättern meiner Kochzeitschriften-Sammlung in einer "essen & trinken" aus dem Jahr 2010 gefunden und nach meinem Geschmack (und meinen Vorräten) angepasst umgesetzt. Schnell gemacht und ein feines, leichtes Abendessen - sehr schön! Und hier kommt das Rezept für euch.

Rote Linsen-Salat mit Radicchio und getrockneten Feigen

Rezept: Rote Linsen-Salat mit Radicchio und getrockneten Feigen
(für 2-3 Portionen als Hauptgericht)

Zutaten:
50g Bauchspeck
250ml Gemüsebrühe
100g rote Linsen
Salz, Pfeffer
1 Schalotte
3 getrocknete Feigen
2 EL Olivenöl
1,5 EL Weißweinessig
Zucker
2 Stängel glatte Petersilie
50g Feldsalat
1/2 Kopf Radicchio (klein)

Zubereitung:
Den Speck fein würfeln und in einer beschichteten Pfanne rundherum knusprig braun anbraten. Speckwürfel auf Küchenpapier abtropfen lassen.

Die Gemüsebrühe in einen Topf geben, aufkochen. Linsen zugeben. Linsen bei geringer Hitze ca. 15 Minuten zugedeckt ziehen lassen, dann mit Salz und Pfeffer würzen.

Schalotte schälen, fein würfeln. Feigen in dünne Streifen schneiden. Olivenöl mit Essig in einer Schüssel verrühren, mit Salz, Pfeffer und einer Prise Zucker würzen. Schalottenwürfel und Feigenstreifen zugeben. Linsen in ein Sieb abgießen, abtropfen lassen und mit dem Dressing vermengen.

Feldsalat putzen, waschen und trocken schleudern. Radicchio waschen, vierteln und den Strunk entfernen. Blätter in ca. 1 cm dicke Streifen schneiden. Feldsalat und Radicchio zu den Linsen in die Salatschüssel geben, alles gut miteinander vermengen. Linsen-Salat portionsweise auf Teller geben, mit den Speckwürfeln garnieren. Sofort servieren.

So, und jetzt noch etwas in eigener Sache! Vielleicht haben es ja einige von euch schon gesehen: letzten Donnerstag war ich zusammen mit meiner lieben Freundin Kerstin vom Blog "My cooking love affair" im Fernsehen zu sehen! Genauer gesagt in den "Essgeschichten" im SWR. Dort haben wir gemeinsam einen Ausflug nach Wissembourg im nahen Elsass unternommen und ein elsässisch inspiriertes 3-Gang-Menü gekocht. Die Rezepte dafür habe ich schon im November hier und hier veröffentlicht.

Ihr habt den Fernsehbeitrag verpasst? Dann könnt ihr ihn euch in der SWR-Mediathek anschauen (klick hier!) - ab Minute 22 kommt unser Auftritt!

Kommentare

  1. Super - sowohl der Linsensalat als auch der Fernsehbeitrag! Es war schön, Dich quasi mal fast wieder "live und in Farbe" zu sehen! Ihr beide kommt sehr sympathisch rüber und zeigt den Fernsehzuschauern, dass man beim Einkaufen, Kochen und Fotografieren auch als Foodblogger einfach Spaß und eine gute Zeit haben kann. :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Barbara, dankeschön, das freut mich sehr! Und hoffentlich sehen wir uns bald mal wieder ganz echt und live :)
      Liebe Grüße!

      Löschen
  2. Liebe Juliane,
    Was für ein schöner Filmbeitrag, ich habe erst Euch angeschaut, dann alles :-)
    Total super und natürlich, bin ganz begeistert!!!
    Glückwunsch,
    Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Sabine, dankeschön! Das freut mich sehr :)
      Liebe Grüße!

      Löschen
  3. Hallo Juliane,
    cool, den Beitrag und dich "live" hatte ich noch nicht gesehen. Da bekomme ich richtig Lust, eine Kochsession mit einer Freundin zu starten - mit vorherigem Einkaufen.
    Gruss,
    Sarah

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gemeinsames Kochen ist einfach was Schönes :) Freut mich, dass es Dir gefallen hat!
      Viele Grüße und schöner Tag noch,
      Juliane

      Löschen
  4. Du Superstart! :) Ich freu mich für Dich/Euch. Glückwunsch!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Aaahh, da werde ich ja ganz rot! Danke Dir :)
      Liebe Grüße!

      Löschen
  5. Hallo, ein tolles Rezept und auch schnell gemacht finde ich. Ein sehr tolles Rezept, das ich mir gleich mal gespeichert habe. Danke! Lg Tina-Maria

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Tina-Maria, freut mich, dass Dir das Rezept gefällt! Dann gutes Gelingen und guten Appetit, wenn Du es nachkochst.
      Viele Grüße und schöner Tag noch,
      Juliane

      Löschen

Printfriendly