Powered by Blogger.

Linsen-Chorizo-Quiche mit Blätterteig 2.0

Es kommt recht selten vor, dass ich das gleiche Rezept 2x auf meinem Blog veröffentliche. Und es kommt recht selten vor, dass mein Mann über Monate hinweg immer wieder danach fragt, wann ich denn endlich mal wieder ein bestimmtes Rezept koche. Bei dieser Linsen-Chorizo-Quiche mit Blätterteig war beides der Fall. Das Rezept für diese Quiche hatte ich im November 2010 ausprobiert und unter dem Titel "Ich trau mich was: Linsen-Chorizo-Quiche" veröffentlicht. Das "Ich trau mich was" bezog sich damals auf die Verwendung von Linsen, die ich ja lange überhaupt nicht mochte. Rückblickend finde ich es eher gewagt, dass ich mich getraut habe, das damalige Foto zu veröffentlichen ;-) 

Meinem Mann, ansonsten überhaupt kein Fan der von mir so geliebten Tartes und Quiches, hat sich die Linsen-Chorizo-Quiche jedenfalls unabhängig von der Optik deutlich eingebrannt in die Erinnerung. Und so kam neulich auf meine Frage: "Was soll ich denn heute kochen?" wie aus der Pistole geschossen die Antwort: "Diese Linsen-Chorizo-Quiche, die Du vor Jaaaahren nur genau ein Mal gemacht hast und die so lecker war!" Oha... na dann! Nichts wie ran. In der Zwischenzeit habe ich meine Kochkünste glücklicherweise auch weiterentwickelt und das Rezept daher etwas optimiert, z.B. statt Tellerlinsen Puy-Linsen verwendet, weil die so schön nussig schmecken und ich sie lieber mag, und überflüssige Schritte wie das Anbraten der Chorizo vor dem Backen weggelassen.

Linsen-Chorizo-Tarte mit Blätterteig

Rezept: Linsen-Chorizo-Quiche mit Blätterteig
(für eine Springform mit 26cm Durchmesser und 3-4 Portionen)

Zutaten:
300g Blätterteig  (aus dem Kühlregal)
4 Stängel Thymian
Für die Füllung:
150g Puy-Linsen
1 Lorbeerblatt
200g Chorizo 
80g Manchego am Stück
1 EL Öl
1 Stange Lauch
Salz, Pfeffer
250ml Milch
3 Eier 

Zubereitung:
Linsen abspülen und mit viel Wasser und dem Lorbeerblatt in einem Topf zum Kochen bringen. In ca. 20 Minuten gar kochen, dann die Linsen abgießen und mit kaltem Wasser abspülen. Abtropfen lassen und das Lorbeerblatt entfernen.

Blätterteig mitsamt Backpapier in die Springform legen, einen Rand hochziehen. Überstehenden Teig abschneiden. Teigboden mehrmals mit einer Gabel einstechen. Thymian waschen, trocken schütteln und die Blätter von den Stängeln zupfen. Einige Blätter beiseite legen, den Rest auf dem Blätterteigboden verteilen. Springform mit dem Teig im Kühlschrank kaltstellen.

Chorizo häuten und in Scheiben schneiden. Den Backofen auf 200 Grad vorheizen. Für die Füllung den Lauch putzen, halbieren, waschen und in Ringe schneiden. In einer Pfanne 1 EL Öl erhitzen, den Lauch darin bei niedriger Hitze unter ständigem Wenden andünsten. Den Käse grob reiben. Linsen, Käse und Lauch vermischen und kräftig mit Salz und Pfeffer würzen. Füllung in die vorbereitete Springform auf den Blätterteig geben. Chorizo-Scheiben auf der Linsenfüllung verteilen. Die Eier in einer Schüssel mit der Milch verquirlen und über die Linsenfüllung gießen. Quiche im heißen Backofen auf der untersten Schiene ca. 35 Minuten backen.

Quiche aus dem Ofen nehmen und abkühlen lassen, damit sie sich besser schneiden lässt. Mit dem beiseite gelegten Thymian bestreuen. Die Quiche warm oder kalt servieren, am besten mit einem grünen Salat.

Linsen-Chorizo-Tarte mit grünem Salat

Glücklicherweise hat die Linsen-Chorizo-Quiche auch in der Version 2.0 voll überzeugt und nicht nur meinem Mann, sondern auch mir sehr gut geschmeckt!

Kommentare

  1. Also wirklich, ich muss schon sagen, du traust dich echt was! Zweimal das gleiche kochen und das grad mal nach fünf Jahren!
    Aber erstens hätte ich die Quiche nicht wieder erkannt und zweitens muss es gute Sachen öfter geben:)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nach 5 Jahren durfte die Linsen-Chorizo-Quiche dann doch mal wieder auf den Tisch, und ich behaupte vorsichtig, dass es bis zum nächsten Mal nicht wieder 5 Jahre dauern wird ;-)
      Liebe Grüße!

      Löschen
    2. Liebe Juliane,
      bei mir wird es keine 5 Jahre dauern, bis die erste Linsen Chorizo Quiche auf dem Tisch steht:) Bin ein großer Fan von Chorizo, von Linsen bisher weniger, aber jetzt bin ich auf die Kombi mit den Linsen schon sehr gespannt und werde am Wochenende den Versuch starten.
      Nicht unbedingt das klassische Ostermenü, aber als kleine Tapa für zwischendurch geht das schon durch. Hast du eine spezielle Salsa, die du dazu empfiehlst?
      Liebe Grüße
      Dani

      Löschen
  2. Haha, mein Mann beklagt sich ja auch immer darüber, dass es gute Sachen so selten zweimal bei uns gibt ;-) Mich lockt die Quiche aber wirklich ungemein, gut, dass es eine wiederholung gab!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das sind die Leiden der Foodblogger-Partner ;-) Aber ab und zu mache ich dann doch mal eine Ausnahme... ich will ja nicht so streng sein. Freut mich, dass Dir die Quiche gefällt, ich fand ich die Kombination aus Linsen und Chorizo auch wieder richtig gut!
      Liebe Grüße!

      Löschen
  3. Mmmh, das klingt lecker. Das probiere ich gerne aus. Aber hast du die Chorizo jetzt angebraten oder nicht? Oben schreibst du, du hättest diesen "überflüssigen Schritt" ausgelassen. Im Rezept steht der Schritt aber noch drin.
    Liebe Grüße, Janina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das kommt davon, wenn man Copy & paste macht... danke für den Hinweis, ich habe den Schritt in der Zubereitung rausgenommen! Ich habe die Chorizo nicht angebraten vor dem Backen.
      Viele Grüße und schöner Tag noch,
      Juliane

      Löschen
  4. Schön dass Du das nochmal bringst. 2010 hatte ich von Food Blogs noch keine Ahnung und da wäre mir das tolle Rezept ja glatt entgangen. Mal sehen ob es auch einen Chorizo- Verächter überzeugt!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das freut mich! Und wie, es gibt Chorizo-Verächter? Das kann ich mal gar nicht nachvollziehen ;-)
      Viele Grüße und schöner Tag noch,
      Juliane

      Löschen
  5. Oh, die Quiche sieht ja gut aus! Hört sich für mich auch nach einer super Kombi an, die Linsen mit Chorizo. :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön! Ja, Linsen und Chorizo gehen in dieser Quiche ganz wunderbar zusammen :)
      Liebe Grüße!

      Löschen
  6. Lecker! Da bekomme ich gleich Lust, nen großen Happen zu naschen. ;)
    Die werde ich wohl demnächst mal nachmachen. :)
    Danke für das Rezept.

    Liebe Grüße, Jasmin
    www.herdgefluester.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das freut mich! Dann gutes Gelingen und guten Appetit, wenn Du die Linsen-Chorizo-Quiche nachmachst :)
      Viele Grüße und schöner Tag noch,
      Juliane

      Löschen
  7. Das klingt fabelhaft! Und sieht fast noch besser raus!

    Wird direkt agespeichert und schnellstmöglichst nachgemacht!

    LG

    Rike

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Klasse, das freut mich :) Dann gutes Gelingen und guten Appetit, wenn Du die Quiche nachmachst.
      Viele Grüße und schöner Tag noch,
      Juliane

      Löschen
  8. Liebe Juliane,
    Ich bin schwer begeistert von Deiner Quiche ...
    Sehr ungewöhnlich und besonders, ein tolles Rezept!!!
    Herzliche Grüße,
    Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Sabine, das freut mich sehr! Mich hat die Kombination von Linsen und Chorizo in einer Quiche auch voll überzeugt :)
      Liebe Grüße!

      Löschen
  9. Was für eine nette Rezeptidee :-)! Ich finde das ist auch ein sehr passendes Rezept für den heutigen Valentinstag um seine Holde zu begeistern ;-)! Beste Grüße vom Münchner KochBock

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Kannst die Quiche ja dann in Herzform backen ;-)
      Viele Grüße und schöner Tag noch,
      Juliane

      Löschen
  10. Da bekommt man direkt Appetit! Dieses tolle Gericht werde ich auch mal ausprobieren.

    Schönes Wochenende,
    Anja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das freut mich :) Dann gutes Gelingen und guten Appetit, wenn Du das Quiche-Rezept ausprobierst.

      Viele Grüße und schöner Tag noch,
      Juliane

      Löschen
  11. Das ist ein ganz tolles Rezept, das werde ich sicherlich mal ausprobieren!
    Hört sich sehr lecker an!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Freut mich, dass das Rezept Dich anspricht! Dann gutes Gelingen und guten Appetit, wenn Du die LInsen-Chorizo-Quiche nachmachst :)
      Viele Grüße und schöner Tag noch,
      Juliane

      Löschen
  12. Ich hab meinem Mann nur das Bild der Quiche zeigen müssen und schon war er begeistert. Hört sich ungeheuer lecker an und sieht auch so aus.
    Ist es denn schwierig Puy-Linsen zu bekommen? Kriegt man die z.B. auch in türkischen Supermärkten oder nur im Bio-Laden?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Klasse, das ist doch schon mal ein gutes Zeichen :)
      Puy-Linsen (grüne Linsen) gibt es bei uns im Supermarkt, z.B. im Edeka! Sollten eigentlich gut zu beschaffen sein.
      Viele Grüße und schöner Tag noch,
      Juliane

      Löschen
  13. Liebe Juliane,
    vor 10 Minuten ist der letzte Bissen deiner Quiche in meinen Mund gewandert und der Mann und ich waren sehr begeistert! Ich gebe zu, ich habe mal wieder Anpassungen gemacht, damit sich die bereits gekauften Vorräte etwas reduzieren. Aber Kabanossi statt Chorizo und Zwiebeln statt Lauch gingen prima. Danke für das tolle Rezept! Auf deine Empfehlungen kann man sich echt immer verlassen. Und ich finde es super, wenn gute Rezepte nach einer Zeit wieder auf Blogs auftauchen. Ich wünschte sogar erfahrene Blogger würden so etwas wie ihre top 10 der letzten X Monate / Jahre machen und das jährlich aktualisieren. Neu ist ja nicht immer besser ;-)

    Liebe Grüße,
    Susanne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Susanne,
      vielen Dank für Deinen Kommmentar und die positive Rückmeldung, ich habe mich sehr darüber gefreut! Toll, dass euch die Quiche so gut geschmeckt hat :)

      Und ein "Best-of" ist eine gute Idee! Ist ja schon schade, dass viele gute Rezepte nach einiger Zeit weit hinten im Archiv vergessen werden.

      Viele Grüße und schöner Tag noch,
      Juliane

      Löschen
  14. In der Einleitung erwaehnst du, dass du das anbraten der Chorizo nun weglaesst, im Text werden die Wurstscheiben aber dennoch 10 Minuten angebraten - CopyPaste? ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich habe das gerade abgeändert und noch etwas deutlicher formuliert: Die Chorizoscheiben werden nicht angebraten, der Lauch aber schon. Ich hoffe, jetzt ist klar, wie die Zubereitung gedacht ist :)
      Viele Grüße und schöner Tag noch,
      Juliane

      Löschen

Printfriendly