Printfriendly

Powered by Blogger.

Spitzkohl-Flammkuchen mit Schwarzwälder Schinken

Von den Kohlfleckerln hatte ich noch einen halben Spitzkohl übrig. Auf der Suche nach Rezepten mit Spitzkohl bin ich auf der Webseite von essen & trinken auf das Rezept für einen Spitzkohl-Flammkuchen mit Schwarzwälder Schinken gestoßen. Dieses Rezept habe ich leicht abgewandelt und natürlich mit meinem bewährten Flammkuchenteig-Rezept ohne Hefe umgesetzt und für sehr gut befunden! Der Spitzkohl wird dabei vor dem Backen im Backofen in der Pfanne einige Minuten angedünstet und kann dadurch im Backofen schön karamellisieren. Nach dem Backen werden einige Scheiben Schwarzwälder Schinken in mundgerechte Stücke gerupft und über dem Flammkuchen verteilt. Herrliche Winterküche! Aber so langsam könnte der Frühling dann doch kommen, oder? Ich bin bereit für Bärlauch, Rhabarber und Spargel... Ihr auch?

Spitzkohl-Flammkuchen mit Schwarzwälder Schinken

Rezept: Spitzkohl-Flammkuchen mit Schwarzwälder Schinken
(für einen Flammkuchen)

Zutaten:
Für den Flammkuchenteig:
125g Mehl Type 550
1/2 TL Salz
1 EL Sonnenblumenöl
Für den Belag:
1 Schalotte
1/2 Spitzkohl (500 g)
1 EL Sonnenblumenöl
50g Crème fraiche
Salz, Pfeffer
frisch geriebene Muskatnuss
1/2 TL Kümmelsaat
50g Schwarzwälder Schinken in dünnen Scheiben

Zubereitung:
Für den Flammkuchenteig das Mehl, das Salz und das Öl mit 60ml Wasser in einer Schüssel vermengen und zügig mit einem Holzkochlöffel oder den Händen zu einem glatten Teig verkneten. Bei Bedarf noch etwas Wasser zugeben. Teig beiseite stellen.

Den Backofen mitsamt Pizzastein auf 230 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.

Schalotte schälen und fein würfeln. Spitzkohl halbieren, Strunk keilförmig herausschneiden. Spitzkohl in dünne Streifen schneiden, waschen und trocken schleudern. Öl in einer Pfanne erhitzen und Schalottenwürfel 1 Minute darin andünsten, dann die Spitzkohlstreufen 3-4 Minuten in der Pfanne mitdünsten, bis sie weich werden, aber noch etwas Biss haben. Spitzkohl mit Salz, Pfeffer, etwas frisch geriebener Muskatnuss und Kümmelsaat würzen.

Teig auf einer gut bemehlten Arbeitsfläche sehr dünn ausrollen. Teigboden dünn mit Crème fraiche bestreichen, mit Salz und Pfeffer würzen. Angebratenen Spitzkohl gleichmäßig darauf verteilen. Mit einem gut bemehlten Pizzaschieber den Flammkuchen direkt auf den Pizzastein in den heißen Backofen geben und ca.15 Minuten knusprig backen.

Flammkuchen herausnehmen. Schinken in mundgerechte Stücke zupfen und auf dem noch heißen Flammkuchen verteilen. Sofort servieren.

Kommentare

  1. Du hast recht. Es wird Zeit für Bärlauch und Co. ;)
    Trotzdem leckererer Saison Abschluss!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, oder? Reicht jetzt dann mal mit Winter...
      Liebe Grüße!

      Löschen
  2. rhabarber....
    darauf freue ich mich auch schon....

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh ja! Große Rhabarberliebe auch hier... vielleicht sollte ich mal einen Flammkuchen mit Rhabarber...?
      Viele Grüße und schöner Tag noch,
      Juliane

      Löschen
  3. Hmm das sieht mal wieder richtig klasse aus! Sehr schöne Idee ;)

    Liebe Grüße Chrissi
    von chrissitallys.blogspot.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön, freut mich sehr, dass Dir der Spitzkohl-Flammkuchen gefällt!
      Viele Grüße und schöner Tag noch,
      Juliane

      Löschen