Sonntag, 24. Mai 2015

Spargelpizza mit getrockneten Tomaten, Ziegenfrischkäse und Oliven

Nach fast 7 Jahren Bloggen ist es wohl unvermeidlich, dass sich manche Rezepte wiederholen. In dieser Spargelsaison tue ich mich wahnsinnig schwer damit, mich für neue Spargelrezepte zu begeistern. Der klassische Spargel mit Kratzete war bisher das einzige neue Spargelrezept, das mich voll überzeugt hat. Ansonsten habe ich nach einigen wenig überzeugenden neuen Rezepten auf bewährte Rezepte wie den Spargel mit Radieschen-Schnittlauch-Vinaigrette oder die Pasta mit geröstetem Spargel und Parmesan-Sahne-Salbei-Sauce zurückgegriffen. Vor kurzem habe ich eine Spargelpizza mit getrockneten Tomaten, Ziegenfrischkäse und Oliven gemacht, die ich 2010 schon mal gebacken habe - damals noch mit einem anderen, nicht so überzeugenden Pizzateigrezept. Und da diese Pizza auch 5 Jahre später - und mittlerweile mit erprobtem Pizzateigrezept! - wieder super geschmeckt hat, hat sie einen erneuten und aktualisierten Rezeptbeitrag verdient.


Rezept: Spargelpizza mit getrockneten Tomaten, Ziegenfrischkäse und Oliven

Zutaten:
Für den Teig:
250g Mehl Typ 00 (ersatzweise auch Mehl Type 405)
2,5g frische Hefe
1/2 TL Salz
Für den Belag:
150g Schmand
abgeriebene Schale von einer Bio-Zitrone
75g Parmesan, fein gerieben
Salz
350g Spargel
150g Ziegenfrischkäse
25g getrocknete Soft-Tomaten (ohne Öl)
2 Zweige frischer Rosmarin
15 schwarze Oliven ohne Stein

Zubereitung:
Als erstes den Pizzateig zubereiten. Dafür die Hefe in 150ml kaltes Wasser bröseln und mit einem kleinen Rührbesen so lange rühren, bis sich die Hefe vollständig aufgelöst hat. Mehl und Salz in einer großen Schüssel miteinander vermischen. Hefe zugeben und alles mit den Händen zu einem Teigkloß verkneten. Dann weiter mit den Händen auf der Arbeitsfläche ca. 10-15 Minuten kräftig kneten, bis ein glatter, geschmeidiger Teig entsteht. Teig zu einer Kugel formen und abgedeckt in einer Schüssel bei Zimmertemperatur anderthalb Stunden gehen lassen.

Dann den Teig auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche zu einer Rolle formen und 2 gleich große Teile abtrennen. Teigteile zu einer Kugel formen und in eine gut bemehlte Auflaufform setzen. Teigkugeln mit Mehl bestäuben und noch mal abgedeckt mindestens eine halbe Stunde, besser eine ganze Stunde bei Zimmertemperatur gehen lassen.

Den Backofen mitsamt Pizzastein auf 250 Grad vorheizen. 

Schmand, Zitronenschale und Parmesan mischen und glatt rühren.
 Mit etwas Salz würzen. Den Spargel schälen und die holzigen Enden abschneiden. Spargel längs in dünne Scheiben schneiden. Die getrockneten Tomaten ebenfalls in Streifen schneiden. Frischen Rosmarin von den Stängeln rupfen und etwas kleinhacken.

Arbeitsfläche gut bemehlen. Die Pizzateigkugeln nacheinander auf der bemehlten Arbeitsfläche mit den Händen von innen nach außen so flach wie möglich drücken. Wem das zu mühsam ist, kann den Teig natürlich auch mit dem Nudelholz möglichst dünn und gleichmäßig auswellen. Eine Pizza auf den Teigschieber setzen und belegen.

 Die Schmand-Zitronen-Parmesan-Mischung auf dem Teig verstreichen. Mit den Spargelstreifen und den Oliven belegen und nochmals leicht salzen. Pizza mit dem Teigschieber  auf den Pizzastein in den Ofen geben und 20 Minuten knusprig backen. Derweil den Ziegenkäse in Scheiben schneiden und 5 Minuten vor dem Backzeitende zusammen mit den Tomaten und dem Rosmarin auf der Pizza verteilen.

Pizza herausnehmen und sofort servieren. Mit den weiteren Pizzateigkugeln ebenso verfahren.

Kommentare:

  1. Liebe Juliane,
    Ich habe noch nie Spargelpizza gegessen ...
    Sie sieht sehr ansprechend und lecker aus.
    Mal was ganz anderes.
    Herzliche Grüße,
    Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Sabine, vielen Dank! Die Spargelpizza ist sehr zu empfehlen - ungewöhnlich und sehr, sehr lecker!

      Liebe Grüße!

      Löschen
  2. Hallo Juliane,
    das hört sich gut an, aber irgendwie komme ich immer wieder auf den guten alten Klassiker zurück. Spargel mit Sauce Hollandaise und Schinken (wahlweise Filet oder Schnitzel). Ich weiß, das hat dreitausendzwölfzig Kalorien, aber .... was solls.
    Liebe Grüße
    Karin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gegen Spargel-Klassiker ist nichts einzuwenden :) Aber ich mag Spargel in allen Varianten - auch auf Pizza!
      Viele Grüße und schöner Tag noch,
      Juliane

      Löschen
  3. Liebe Juliane,

    hm, deine Pizza sieht hervorragend aus! Ich lieeeebe Oliven, besonders richtig gute! :) Gerade jetzt zu dieser Jahreszeit habe ich wieder unheimlich Lust darauf, den Ofen anzuschmeißen und leckere neue Pizzen und Flammkuchen auszutesten. :)

    AntwortenLöschen

Printfriendly