Printfriendly

Powered by Blogger.

Zwetschgen-Käsekuchen mit Streuseln

"Richtiges" Kochen läuft bei mir gerade auf Sparflamme. In meiner Dachwohnung ist es einfach zu heiß! Gestern abend habe ich für einen Nudelsalat als Grillbeilage nur einen Topf Penne gekocht - das hat schon völlig gereicht, um den Schweiß in Strömen fließen zu lassen. Deswegen gibt hier gerade auch eher wenig zu sehen und zu lesen. Aber: Ausnahmen bestätigen natürlich die Regel! Letztes Wochenende hatte ich Geburtstag und zu diesem Anlass habe ich meine Familie eingeladen und einen Marmorkuchen und einen Zwetschgenkuchen mit Hefeteig und vielen Streuseln gebacken. 

Und dann habe ich ein paar Tage später noch mal gebacken, um meinen Kollegen Geburtstagskuchen mitzubringen. Für die lieben Kollegen gab es die herzhafte Tomatentarte mit Schafskäse und einen Zwetschgen-Käsekuchen mit Streuseln. Das Rezept für den Zwetschgen-Käsekuchen ist eine Abwandlung dieses Rhabarber-Käse-Blechkuchens, den ich schon vor 6 Jahren verbloggt habe. Und auch diese Variante kam bei meinen Kollegen supergut an!


Zwetschgen-Käsekuchen mit Streuseln

Rezept: Zwetschgen-Käsekuchen mit Streuseln
(für ein Backblech)

Zutaten:
750 g Magerquark
250 g Butter + etwas mehr zum Einfetten des Blechs
250 g Zucker
4 Eier
1 Bio-Zitrone
125 g Weichweizen-Grieß
1 Päckchen Backpulver
1 Päckchen Vanille-Pudding-Pulver zum Kochen
Salz
Ca. 800 g Zwetschgen
2 EL Zucker
Für die Streusel: 
100 g Butter 
150 g Mehl 
70 g Rohrzucker

Zubereitung:
Ein tiefes Backblech mit Butter einfetten. Quark in ein Sieb abtropfen lassen. Weiche Butter und Zucker mit den Quirlen des Handrührers schaumig rühren. Eier trennen. Zitrone heiß abspülen, trocken tupfen, 1 TL Zitronenschale fein abreiben. Eigelbe und Zitronenschale unter die Butter-Zucker-Masse rühren. Grieß, Backpulver und Puddingpulver mischen und zusammen mit dem Quark unterrühren. Eiweiß mit 1 Prise Salz steif schlagen und unter die Quarkmasse heben. 

Backofen auf 180 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen. 

Käsekuchenmasse in das gefettete Backblech geben und gleichmäßig glatt streichen. Zwetschgen waschen, halbieren und entsteinen. Zwetschgenhälften mit der Schnittfläche nach unten in Reihen  auf die Quarkmasse legen, leicht andrücken und mit dem Zucker bestreuen. Zwischen den einzelnen Zwetschgen-Reihen etwas Platz frei lassen.

Für die Streusel Butter schmelzen und zusammen mit dem gesiebten Mehl und dem Rohrzucker krümelig verrühren. Streusel gleichmäßig auf dem Zwetschgen-Käsekuchen verteilen. Im Backofen 40-45 Minuten goldgelb backen.

Kommentare

  1. Man, sieht das lecker aus :-) Danke, für das tolle Rezept, das muss ich mir auf jeden Fall aufschreiben. Kein Wunder, dass sich das bei den Kollegen gut ankam :-) Und noch Herzlichen Glückwunsch nachträglich zum Geburtstag! Liebe grüße aus der Region Meraner Land :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön! Freut mich, dass Dir der Zwetschgen-Käsekuchen auch so gut gefällt :)

      Viele Grüße und schöner Tag noch,
      Juliane

      Löschen
  2. Liebe Juliane,
    Unser Schlafzimmer liegt unter dem Dach - Südseite ...
    Ich weiß wie Du Dich fühlst ;-)
    Einen leckeren Kuchen hast Du gebacken.
    Käsekuchen geht immer, bei jedem Wetter.
    Herzliche Grüße,
    Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh ja, dann weißt Du genau, wie es mir momentan geht! Ein ganz klein wenig Abkühlung wäre schon fein zwischendurch....

      Liebe Grüße!

      Löschen
  3. Herzlichen Glückwunsch nachträglich zu deinem Geburtstag - von Löwin zu Löwin ;-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ganz lieben Dank! Löwe ist ein prima Sternzeichen, oder? ;-)

      Liebe Grüße zurück!

      Löschen
  4. Nachträglich recht herzlichen Glückwunsch zu deinem Geburtstag, Juliane.
    Feiner Kuchen mit dem du deine Kollegen beglückt hast. Der steht auf der ToBake-Liste sobald man wieder richtig durchatmen kann.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen lieben Dank! Und die Zwetschgen-Saison hat ja gerade erst angefangen, da ist hoffentlich noch genügend Zeit, den Zwetschgen-Käsekuchen bei etwas niedrigeren Temperaturen zu backen :)

      Viele Grüße und schöner Tag noch,
      Juliane

      Löschen
  5. Nachträglich alles Liebe und Gute zum Geburtstag Juliane :*

    LG

    AntwortenLöschen
  6. Da laeuft mir schon wieder das Wasser im Mund zusammen...seufz. Wir waren gerade erst im Deutschlandurlaub und Zwetschgenkuchen gab es jede Woche mindestens einmal. Hier in Texas finde ich sie nur sehr selten, und dann meist auch nur fuer sehr kurze Zeit. Letztes Jahr hatte ich das Glueck und habe gleich gebacken. Da bei uns die Temperaturen haeufig um 35ºC lungern, habe ich den Kuchen zum Auskuehlen in das Gaestezimmer gestellt .... und dort nach einer Woche wieder entdeckt :( Ich hatte ihn vor lauter anderen Dingen total vergessen. Da war es natuerlich zu spaet, der Kuchen hatte Flaum. Man war ich sauer auf mich selbst.
    Vielleicht gibt es dieses Jahr wieder Zwetschgen, und dann wird dein Rezept ausprobiert. Ich werde etwas improvisieren muessen, aber der klingt einfach zu gut.
    Liebe Gruesse aus Texas, und auch noch alles Gute nachtraeglich wuensche ich dir

    Michaela

    AntwortenLöschen