Sonntag, 11. Oktober 2015

Nachgemacht: Kürbis-Waffeln mit karamellisierten Walnüssen

Nächste Woche gibt´s mal wieder ein Rezept ohne Kürbis, versprochen! Aber jetzt muss ich erst mal diese köstlich-fluffigen Kürbis-Waffeln mit karamellisierten Walnüssen und Ahornsirup mit euch teilen. Das Rezept habe ich bei Heike vom Blog "Relleomein" gefunden und fast in den Bildschirm hineingebissen, als ich ihre Fotos zu diesen Waffeln gesehen habe. Also fix einen halben Hokkaido in Würfel geschnitten und im Backofen 15 Minuten bei 200 Grad geröstet, danach mit dem Kartoffelstampfer zu Kürbispüree zermatscht und nichts wie ran an diese herbstliche Waffel-Köstlichkeit. Und da mein Mann kein so großer Kürbis-Fan ist wie ich, dürft ihr jetzt genau 1x raten, wer alle 5 Waffeln restlos aufgegessen hat? 

  Kürbis-Waffeln mit karamellisierten Walnüssen

Rezept: Kürbis-Waffeln mit karamellisierten Walnüssen
(Ergibt 5 große Waffeln)

Zutaten:
Für das Pumpkin Pie Spice:
5g gemahlener Zimt
2,5g gemahlener Ingwer
7g geriebener Muskat
1/2 TL gemahlene Nelken
Für die Waffeln:
1 Ei
15g Butter
200g Buttermilch
20g Rohrohrzucker
125g Kürbispüree
125g Dinkelmehl Type 1050
Salz
1/2 TL Pumpkin Pie Spice
1/2 Packung Weinstein-Backpulver
Für die karamellisierten Walnüsse:
30g Walnusskerne
1 EL Zucker
1 TL Ahornsirup

Zubereitung:
Alle Gewürze für das Pumpkin Pie Spice in ein kleines Schraubglas füllen, verschließen und schütteln. Für die Kürbiswaffeln wird nicht die ganze Menge benötigt, der Rest kann im Schraubglas bis zur nächsten Verwendung aufbewahrt werden!

Zubereitung der Waffeln im Prep & Cook:
Das Knet-/Mahlmesser einsetzen. Butter in den Behälter geben und 2 Minuten bei 50 Grad schmelzen lassen. Dann das Ei, die Buttermilch, den Zucker und das Kürbispüree zugeben, 1 Minute auf Stufe 5 verrühren (manuelles Programm).

Mehl mit einer Prise Salz, dem Pumpkin Pie Spice und dem Backpulver vermischen und in den Behälter geben. Nochmals 1 Minute auf Stufe 7 verrühren (manuelles Programm).

Walnusskerne grob hacken und mit dem Zucker in einer Pfanne erhitzen, bis der Zucker karamellisiert. Immer wieder umrühren und darauf achten, dass die Walnusskerne nicht anbrennen. Sobald der Zucker geschmolzen ist, den Ahornsirup mit in die Pfanne geben und die Nüsse darin schwenken. Pfanne vom Herd nehmen.

Zubereitung der Waffeln ohne Prep & Cook:
Butter in einem kleinen Topf bei geringer Hitze schmelzen. Flüssige Butter mit dem Handrührgerät in einer großen Schüssel mit dem Ei, der Buttermilch, dem Zucker und dem Kürbispüree vermischen. Mehl mit einer Prise Salz, dem Pumpkin Pie Spice und dem Backpulver vermischen und zur Flüssigkeit in die Schüssel geben. Mit den Quirlen des Handrührgeräts vermischen, bis der Teig zähflüssig wird.

Waffeleisen vorheizen, falls nötig mit etwas Butter einfetten. Den Teig portionsweise in ca. 3-4 Minuten zu goldbraunen Waffeln backen.

Fertige Waffeln im Ofen auf dem Backofengitter bei ca. 80 Grad warm halten. Mit den karamellisierten Walnüssen als Topping servieren, nach Belieben noch mit etwas zusätzlichem Ahornsirup beträufeln.

Für den Waffelteig habe ich mal wieder die Krups Prep & Cook Multifunktions-Küchenmaschine* benutzt, die ich euch hier schon mal ausführlich vorgestellt habe. Ich muss sagen, dass der "Preppy" bei mir eher ein unbeachtetes Dasein in der Ecke fristet und ich nach wie vor noch nicht so richtig davon überzeugt bin, dass ich so eine Küchenmaschine wirklich brauche.


Das Waffeleisen, genauer den Krups FDD95D Waffelautomat Professional*, möchte ich dagegen nie mehr hergeben, denn das ist die ganz große Liebe. Schon lange wollte ich ein großes Waffeleisen für belgische Waffeln haben - und dieses Gerät ist der Oberknaller. Da brennt nichts an und die Waffeln werden gleichmäßig gebacken - außen leicht knusprig, innen fluffig weich.

Habt einen schönen Herbstsonntag!

*Hinweis: Alle Links zu Amazon sind Affiliate-Links. Der Krups Prep & Cook sowie das Krups Waffeleisen wurden mir von Krups zur Verfügung gestellt.

Kommentare:

  1. Oh danke für das Rezept, ich war gerade auf der Suche was man noch mit Kürbissen machen kann :-) Internette Grüße
    Myriam

    ♥Ein Klick und Du bist auf meinem Blog♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sehr gern - freut mich, dass Dir die Kürbis-Waffeln gefallen!

      Viele Grüße und schöner Tag noch,
      Juliane

      Löschen
  2. Liebe Juliane,
    wow - von Kürbis bekomme ich nie genug, aber an Kürbis in Form von Waffeln habe ich noch nie gedacht. Muss mal probiert werden. Danke für das Rezept!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sehr gern - dann gutes Gelingen und guten Appetit, wenn Du die Kürbiswaffeln ausprobierst!

      Viele Grüße und schöner Tag noch,
      Juliane

      Löschen

Printfriendly