Printfriendly

Powered by Blogger.

Ricotta-Spinat-Pasta mit Chorizo

Heute zeige ich euch noch mal ein Gericht, für das ich meinen selbstgemachten Ricotta verwendet habe, nämlich eine Ricotta-Spinat-Pasta mit Chorizo. Das Rezept habe ich mir bei "essen und trinken" mitgenommen und leicht abgewandelt. Statt Salsiccia gab es bei mir Chorizo in der Pasta, denn Chorizo habe ich schon viel zu lange nicht mehr gegessen! Ein weiteres ratz-fatz zubereitetes Gericht für die schnelle Küche nach Feierabend, unkompliziert, frisch und lecker. Sehr schön!

Ricotta-Spinat-Pasta mit Chorizo


Rezept: Ricotta-Spinat-Pasta mit Chorizo
(für 2 Portionen)

Zutaten:
1 kleine Zwiebel
1 Knoblauchzehe
150g Chorizo (spanische Paprikawurst)
250g Blattspinat (TK)
250g Penne (oder andere kurze Nudeln)
Salz
1 getrocknete Chilischote
1 Bio-Zitrone
2 EL Olivenöl
100g Ricotta (selbstgemacht oder gekauft)

Zubereitung:
Zwiebel und Knoblauch schälen und fein würfeln. Von der Chorizo die Haut abziehen und Chorizo in dünne Scheiben schneiden. Blattspinat mit wenig Wasser in einen Topf geben, aufkochen und so lange abgedeckt köcheln lassen, bis er aufgetaut ist. In ein Sieb abgießen, ausdrücken und grob hacken.

Nudeln in reichlich Salzwasser nach Packungsanweisung al dente kochen.

Chorizo in einer beschichteten Pfanne ohne Fett anbraten. Die Wurst ist fettig genug, daher ist kein zusätzliches Öl o.ä. nötig. Dann Zwiebeln und Knoblauch zugeben und 2 Minuten glasig dünsten. Ca. 200ml Nudelwasser abschöpfen, in die Pfanne geben und aufkochen. Dann den Spinat zugeben, 1-2 Minuten mitgaren.

Chilischote zerbröseln. Zitrone heiß abwaschen, abtrocknen und 1 TL Zitronenschale fein abreiben.

Nudeln in ein Sieb abgießen und tropfnass zum Spinat und der Chorizo in die Pfanne geben. Chiliflocken und Zitronenschale zugeben, mit Salz würzen.

Ricotta-Spinat-Pasta portionsweise in tiefe Teller füllen, mit etwas Olivenöl beträufeln und mit einem Teelöffel Ricottanocken auf der Pasta verteilen. Sofort servieren.

Kommentare

  1. Klingt sehr lecker! Wann machst Du denn den Ricotta dazu?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Marion, der Ricotta kommt ganz zum Schluss zerbröselt / als Nocken darüber!

      Viele Grüße und schöner Tag noch,
      Juliane

      Löschen
  2. Liebe Juliane,

    das Rezept sieht ja wieder toll aus - bin ich froh, dass ich deinen Blog kenne! Chorizo mag ich unheimlich gern! Ricotta muss ich auch mal selber machen. Und Pasta geht ja ohnehin immer. Das beste, wenn man es eilig hat, aber gern was Warmes und Leckeres möchte.

    Danke für das Rezept und liebe Grüße
    Franzi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank, freut mich sehr, dass Dir das Rezept für die Ricotta-Spinat-Pasta so gut gefällt :)

      Viele Grüße und schöner Tag noch,
      Juliane

      Löschen
  3. Liebe Juliane,
    Ich lese schon lange bei dir! Ich esse gerne von dir! Ich mag dein Blog und deine sympathische Art ihn zu schreiben und mit tollem Inhalt zu füllen. Verliebt bin ich in Rezepte wie dieses- schnell, unkompliziert, alltagstauglich, köstlich! Danke für deine Ideen und deine Energie, die du mit uns teilst! Britta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Britta, vielen lieben Dank für Deinen Kommentar, ich habe mich sehr darüber gefreut :-) Schön, dass Dir mein Blog und die Rezepte, die ich poste, gefallen!

      Viele Grüße und schöner Tag noch,
      Juliane

      Löschen