Montag, 29. Februar 2016

Spaghetti mit Thai-Bolognese

Spaghetti Bolognese ist eines der Gerichte, das ich jede Woche essen könnte. Das wäre zwar nicht besonders abwechslungsreich, aber auf jeden Fall lecker! Aufgrund meiner "Bolo-Liebe" bin ich natürlich auch für alle möglichen Bolognese-Variationen offen. Ausprobiert habe ich z.B. schon eine Kürbis-Bolognese und eine Linsen-Bolognese. Darum habe ich mir beim erneuten Blättern in der "Lecker" Ausgabe 1/2014, die ich jetzt dann bald komplett durchgekocht habe, auch die Spaghetti mit Thai-Bolognese zum Nachkochen markiert. Und neulich, als meine Mutter auf Enkelin-Besuch bei uns war, ganz fix mittags gekocht. Ingwer, Sojasauce, gemahlener Koriander und gehackte Erdnüsse sorgen dabei für den asiatischen Einschlag und zubereitet wird alles ratzfatz im Wok - ohne stundenlanges köcheln wie der bei klassischen Bolognes. Ergebnis ist eine sehr leckere, schnelle Bolognese-Variante, die meiner Mutter und mir sehr gut geschmeckt hat!



Rezept: Spaghetti mit Thai-Bolognese
(für 2 Portionen)

Zutaten:
1 kleine Gemüsezwiebel
1 Knoblauchzehe
1 Stück frischer Ingwer (ca. 10g)
2 Karotten (ca. 300g)
1 rote Chilischote
1/2 Bund Frühlingszwiebeln
1 EL Öl
300g Schweinehackfleisch
2 EL Tomatenmark
90ml Sojasauce
90ml Weißwein (ersatzweise Apfelsaft oder Verjus)
250g Spaghetti
Salz, Pfeffer
1 EL Erdnusskerne (geröstet, ohne Salz)
1/2 TL gemahlener Koriander

Zubereitung:
Zwiebel und Knoblauch schälen und fein würfeln. Ingwer ebenfalls schälen und fein würfeln oder reiben. Karotten schälen, putzen und in kleine Würfel schneiden. Chili putzen, längs aufschlitzen, die Kerne und die Scheidewände entfernen, waschen und die Chilischote fein hacken. Frühlingszwiebel putzen, waschen, das dunkle Grün entfernen und den Rest in dünne Ringe schneiden.

Öl in einem Wok erhitzen. Hackfleisch darin unter Rühren ca. 5 Minuten bei starker Hitze krümelig anbraten. Dann Zwiebel, Knoblauch, Ingwer, Karotten und Chili zugeben und bei mittlerer Hitze unter Rühren 5 Minuten braten. Tomatenmark zugeben, einrühren und anschwitzen. Alles mit Sojasauce und Weißwein ablöschen. Einmal aufkochen lassen, dann die Hitze reduzieren und die Thai-Bolognese bei mittlerer Hitze 12 Minuten köcheln lassen.

In der Zwischenzeit die Spaghetti in reichlich Salzwasser nach Packungsanweisung al dente kochen.

Erdnüsse grob hacken. 2 Minuten vor Ende der Kochzeit die Lauchzwiebeln zur Bolognese in den Wok geben und mit Salz, Pfeffer und gemahlenem Koriander würzen.

Spaghetti in ein Sieb abgießen, abtropfen lassen und wieder in den Topf zurück geben. Im Topf mit der Thai-Bolognese vermischen.

Spaghetti und Thai-Bolognese portionsweise in tiefe Teller füllen, mit den gehackten Erdnüssen bestreuen und sofort servieren.

Kommentare:

  1. Liebe Juliane,

    ein tolles Rezept! Das werde ich bestimmt bald ausprobieren.
    Ein dickes Lob an dich: dein Blog ist wirklich toll. Weiter so!

    Liebe Grüße,
    Simone

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Simone,
      vielen lieben Dank für Deinen Kommentar, ich habe mich sehr darüber gefreut :) Gutes Gelingen und guten Appetit, wenn Du die Spaghetti mit Thai-Bolognese nachkochst!

      Viele Grüße und schöner Tag noch,
      Juliane

      Löschen
  2. Hallo Juliane!
    Heute nachgekocht - und es war seeeehr lecker!
    Vielen Dank für das Rezept.
    Happy Weekend.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank für Deine positive Rückmeldung, das freut mich sehr! :)

      Viele Grüße und schöner Tag noch
      Juliane

      Löschen

Printfriendly