Printfriendly

Powered by Blogger.

Hack-Chinakohl-Pfanne mit Karotten und gebratenem Reis

Auf dieses Rezept bin ich gestoßen, weil ich noch einen halben Chinakohl im Kühlschrank hatte, den ich verwenden wollte. Bei der Rezeptsuche bin ich auf lecker.de auf das Rezept für diese schnelle Hack-Chinakohl-Pfanne mit Karotten und gebratenem Reis gestoßen. Das Pfannengericht wird mit Sojasauce, Curry, einer Chilischote und Cashewkernen asiatisch angehaucht gewürzt und mit einem Klecks frischer Crème fraiche serviert. Ratzfatz im Wok zubereitet und schön frisch und lecker! Uns hat es sehr gut geschmeckt.


Hack-Chinakohl-Pfanne mit Karotten und gebratenem Reis

Rezept: Hack-Chinakohl-Pfanne mit Karotten und gebratenem Reis
(für 2 Portionen)

Zutaten:
100g Basmati-Reis
Salz, Pfeffer
1/2 Chinakohl (ca. 300g)
2 Karotten
1 EL Öl
200g Rinderhack
1 EL Cashewkerne
1 TL Curry
2 EL Sojasauce
1 getrocknete Chilischote
4 EL Crème fraiche

Zubereitung:
Reis mit 250ml Wasser in einen Topf geben, aufkochen und 8 Minuten sprudelnd kochen lassen. Dann in ein Sieb abgießen, abtropfen lassen.

In der Zwischenzeit den Chinakohl putzen, waschen und in Streifen schneiden. Karotten schälen, putzen, längs halbieren und in dünne Scheiben schneiden. Cashewkerne grob hacken. Chilischote zerkrümeln.

Das Öl in einem Wok erhitzen. Hackfleisch darin unter Rühren 5 Minuten krümelig braten. Fleisch mit Salz und Pfeffer würzen, dann den Reis, den Chinakohl, die Cashewkerne und die Karotten zugeben. Unter Rühren 4 Minuten braten, dann mit Currypulver bestäuben. Sojasauce und 3 EL Wasser zugeben und nochmals 3-4 Minuten bei mittlerer Hitze köcheln lassen. Chiliflocken unterrühren und die Hack-Chinakohl-Pfanne mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Hack-Chinakohl-Pfanne portionsweise in tiefe Teller füllen und mit je 2 EL Crème fraiche garnieren. Sofort servieren.

Keine Kommentare