Powered by Blogger.

Hähnchenbruststreifen in Verjus-Sahne-Senf-Sauce mit gebratenen Gnocchi

Kennt ihr Verjus? Ich benutze den sauren Traubensaft momentan sehr gerne als alkoholfreien Ersatz für Weißwein und das Ergebnis überzeugt mich geschmacklich immer wieder. Die Hähnchenbruststreifen in Verjus-Sahne-Senf-Sauce mit gebratenen Gnocchi werden im Originalrezept in der "So is(s)t Italien" mit Weißwein in der Sauce zubereitet. Aber auch mit Verjus wird das samtig-scharfe Sößchen ganz ausgezeichnet. Ich habe das Gericht, da es schnell gehen musste, mit fertigen Gnocchi aus dem Kühlregal zubereitet. Wer etwas mehr Zeit hat, dem empfehle ich natürlich selbstgemachte Gnocchi dazu!

Senfhähnchen mit gebratenen Gnocchi

Rezept: Hähnchenbruststreifen in Verjus-Sahne-Senf-Sauce mit gebratenen Gnocchi
(für 2 Portionen)

Zutaten:
300g Hähnchenbrustfilet
1 Schalotte
2 EL Olivenöl
50ml Verjus (alternativ: trockener Weißwein)
200g Sahne
1 EL grober Senf
500g Gnocchi (fertig aus dem Kühlregal oder selbst gemacht nach diesem Rezept)
1 EL Butter
2 Stängel glatte Petersilie
Salz, Pfeffer

Zubereitung:
Hähnchenbrust waschen, trocken tupfen und in Streifen schneiden. Schalotte schälen und fein würfeln.

Olivenöl in einer Pfanne erhitzen. Hähnchenstreifen darin bei starker Hitze rundherum goldbraun anbraten, dann aus der Pfanne nehmen und beiseite stellen.

Schalottenwürfel in der selben Pfanne glasig anschwitzen. Mit Verjus ablöschen, dann die Sahne und den Senf unterrühren. Aufkochen, dann die Hitze reduzieren und bei mittlerer Hitze köcheln lassen, dabei immer wieder umrühren.

In einer zweiten großen Pfanne die Butter erhitzen und die Gnocchi darin rundherum bei mittlerer Hitze ca. 5 Minuten anbraten.

Petersilie waschen, trocken schütteln und die Blätter von den Stängeln zupfen. Petersilie grob hacken.

Hähnchenbruststreifen in die Weißwein-Senf-Sauce gebe und warm werden lassen. Mit Salz und Pfeffer würzen.

Gebratene Gnocchi und Senfhähnchen portionsweise auf Teller geben. Mit der gehackten Petersilie bestreuen und sofort servieren.

Kommentare

  1. Vielen Dank für den Tipp, Verjus kenne ich noch gar nicht!
    Liebe Grüße,
    Simone

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich habe Verjus auch erst vor zwei, drei Jahren kennengelernt - seitdem liebe ich ihn aber sehr! :)

      Viele Grüße und schöner Tag noch,
      Juliane

      Löschen
  2. Mmmmh! Das hört sich extrem lecker an. Werde ich bald einmal ausprobieren. Wo finde ich denn Verjus im Supermarkt? LG Eva

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Eva, im Supermarkt findest Du Verjus eher nicht, außer der Supermarkt ist sehr gut sortiert! Schau mal im Feinkostladen in der Nähe des Regals mit Essig. Viel Erfolg bei der Suche!

      Viele Grüße und schöner Tag noch,
      Juliane

      Löschen
  3. Alles klar! Ich werde berichten! Danke!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ansonsten kannst Du natürlich auch einfach Weißwein statt Verjus nehmen für dieses Rezept :)

      Löschen

Printfriendly