Printfriendly

Powered by Blogger.

Bärlauch-Gnocchi mit Walnüssen

Die Bärlauch-Saison in der Karlsruher Gegend nähert sich dem Ende! Bei meiner dieses Jahr neu entdeckten Bärlauch-Sammelstelle habe ich gestern das wohl letzte Mal für dieses Jahr gesammelt, denn hier blüht der Bärlauch bereits. Und ich habe noch kein einziges neues Bärlauch-Rezept gepostet, das muss schnellstens geändert werden! Ich habe in den letzten 3 Wochen viele neue Rezepte mit Bärlauch ausprobiert, aber wirklich überzeugt hat mich nur dieses hier: Bärlauch-Gnocchi mit Walnüssen und Butter nach einem Rezept aus der "So is(s)t Italien". Wenn es bei euch noch Bärlauch gibt, empfehle ich euch einen Blick in meine Bärlauch-Rubrik - und natürlich diese selbstgemachten, bärlauchgrünen Gnocchi, die ganz simpel in Butter angebraten und mit Walnusskernen serviert werden!


Bärlauch-Gnocchi mit Walnüssen

Rezept: Bärlauch-Gnocchi mit Walnüssen
(für 4 Portionen)

Zutaten:
500g mehligkochende Kartoffeln
1 Bund Bärlauch
1 Ei
4 EL Mehl (+etwas mehr zum Verarbeiten)
2 EL Hartweizengrieß (+etwas mehr zum Verarbeiten)
frisch geriebene Muskatnuss
100g Butter
4 EL Walnusskerne
Salz, Pfeffer

Zubereitung:
Kartoffeln mit Schale in einen Topf geben, mit wenig Wasser knapp bedecken, salzen und die Kartoffeln in ca. 25 Minuten weich kochen.

In der Zwischenzeit den Bärlauch putzen, waschen und trocken tupfen. Bärlauch in Streifen schneiden und einige Streifen für die Garnitur später beiseite legen. Restlichen Bärlauch mit dem Ei in ein hohes Gefäß geben und mit dem Stabmixer fein pürieren.

Kartoffeln abgießen, kurz auskühlen lassen und dann schälen. Kartoffeln noch warm mit einem Kartoffelstampfer fein zerstampfen. Etwas abkühlen lassen, dann die Bärlauch-Ei-Masse, das Mehl und den Hartweizengrieß unterrühren. Mit Salz, Pfeffer und frisch geriebener Muskatnuss würzen und zu einem glatten Teig vermischen.

Arbeitsfläche mit Mehl bestäuben und den Teig in 4 Portionen teilen. Aus jeder Portion gut daumendicke Rollen formen und mit einem Messer in 2cm große Stücke schneiden. Gnocchi-Stücke über ein Gnocchi-Brett rollen oder an beiden Enden mit den Zinken einer Gabel Rillen hineindrücken. Fertige Gnocchi auf einem mit Hartweizengrieß bestäubten Küchenhandtuch zwischenlagern, dann kleben sie nicht fest.

In einem großen Topf reichlich Salzwasser aufkochen, dann die Hitze reduzieren, dass das Wasser nur noch siedet. Bärlauch-Gnocchi hineingeben und in ca. 4 Minuten gar ziehen lassen. Das Wasser sollte nicht kochen! Die Gnocchi sind fertig, wenn sie an die Wasseroberfläche gestiegen sind und sich noch einmal herumgedreht haben. Fertig gegarte Gnocci mit einer Schaumkelle aus dem Wasser heben, gut abtropfen lassen.

Die Butter in einer großen Pfanne schmelzen. Walnüsse grob hacken. Nüsse und abgetropfte Gnocchi in der Butter anbraten, bis die Gnocchi rundherum leicht gebräunt sind.

Bärlauchgnocchi mit den Nüssen und der Butter portionsweise auf Teller verteilen, mit den restlichen Bärlauchstreifen bestreuen und sofort servieren.

Kommentare

  1. Hi Juliane,
    oh, das klingt ja lecker und so schön grün sehen die aus! Das kommt auf die Nachkochliste! So ein Mist... ich habe noch gar nicht alles gekocht, was ich so mit Bärlauch austesten wollte! Der darf noch nicht blühen!
    LG Eva

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich hätte auch noch 1-2 weitere Bärlauch-Rezepte auf Vorrat, die ich ausprobieren wollte... aber nächstes Jahr ist ja auch wieder Bärlauch-Saison! :)

      Liebe Grüße!

      Löschen
  2. Die sehen toll aus! Da kommt Frühling auf!

    Liebe Grüße,
    Simone

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen lieben Dank, freut mich sehr, dass Dir die Bärlauch-Gnocchi gefallen!

      Viele Grüße und schöner Tag noch,
      Juliane

      Löschen
  3. Bei mir blüht er auch noch nicht und da mein Veggi Tochter heute Abend nach Hause kommt und der Sohn Hamsterbacken vom Weisheitszähne ziehen hat,ein perfektes Gericht. Danke dir!LG Sibylle

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Freut mich sehr, dass die Bärlauch-Gnocchi gerade in Deinen Speiseplan gepasst haben :) Ich hoffe, sie sind gelungen und haben allen geschmeckt!

      Viele Grüße und schöner Tag noch,
      Juliane

      Löschen
  4. Mhhhh, lecker!!! Bei uns blüht der Bärlauch auch schon soooo arg und duftet im ganzen Wald umher :) LG, Nicole

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Der Bärlauch-Duft im Wald ist der Wahnsinn, oder? Ich mag das so gern :)

      Viele Grüße und schöner Tag noch,
      Juliane

      Löschen