Montag, 25. Juli 2016

Feta-Köfte mit Zucchini-Feigen-Gemüse und griechischem Joghurt

Das Leben genießen, jeden Tag - auch wenn die Nachrichten genügend Anlass zu Angst, Trauer und schlechter Laune geben. Wenn ich in Schockstarre verfalle, ist auch niemandem geholfen. Also wird hier weiter gekocht und nicht nur aufs Smartphone und die quasi stündlich eintreffenden "Eilmeldungen" gestarrt!

Kürzlich war ich mal in einem anderen Edeka als sonst einkaufen und habe an der Kasse das Gratis-Kundenmagazin "Mit Liebe" entdeckt und mitgenommen. In meinem Stamm-Edeka gibt es das Heft leider nicht, was sehr schade ist, denn allein aus diesem einen Heft habe ich schon vier Rezepte ausprobiert (der Grapefruit-Rosmarin-Tonic ist auch aus dieser Ausgabe) und alle waren toll! Auch meinem Mann haben die Feta-Köfte mit Zucchini-Feigen-Gemüse und griechischem Joghurt sehr gut geschmeckt. So gut, dass er meinte: "Das kannst Du gerne mal wieder kochen!" und, aus leidvoller Erfahrung als Foodblogger-Gatte: "Und zwar nicht erst wieder in zwei Jahren!" Ähem... ertappt! Die leckeren Fleischbällchen mit Feta und Hackfleisch wird es also bald wieder bei uns geben. Die Beilage aus gebratenen Zucchini mit getrockneten Feigen, frischer Minze, gerösteten Pinienkernen und leicht säuerlichem Joghurt passt perfekt dazu. Solltet ihr dringend ausprobieren!



Rezept: Feta-Köfte mit Zucchini-Feigen-Gemüse und griechischem Joghurt
(für 2 Portionen)

Zutaten:
1 Gemüsezwiebel
250g Rinderhack
1/2 TL edelsüßes Paprikapulver
75g Feta
1/2 TL Piment d´Espelette
Salz, Pfeffer
1 EL Pinienkerne
1 EL Olivenöl
1-2 Zucchini (insgesamt ca. 500g)
40g getrocknete Feigen
200g griechischer Joghurt
1/2 TL Sumach
2 Stängel frische Minze

Zubereitung:
Zwiebel schälen und fein hacken. Die Hälfte der Zwiebeln mit dem Hackfleisch und dem Paprikapulver verkneten. Feta fein zerkrümeln und unter die Hackmassse kneten. Mit Piment d´Espelette, Salz und Pfeffer würzen. Aus der Masse 8 eiförmige Köfte formen.

Pinienkerne in einer beschichteten Pfanne ohne Fett goldbraun rösten. Pinienkerne aus der Pfanne nehmen, beiseite stellen. Olivenöl in der Pfanne erhitzen. Feta-Köfte darin bei mittlerer Hitze in ca. 10 Minuten knusprig braten, dabei einmal wenden.

In der Zwischenzeit die Zucchini waschen, putzen und in Stifte schneiden. Feigen in Scheiben schneiden.

Feta-Köfte aus der Pfanne nehmen, beiseite stellen. Im Bratfett die restlichen Zwiebeln anbraten, dann die Zucchinistifte zugeben und ca. 10 Minuten bei mittlerer Hitze braten. Die letzten beiden Minuten die Feigen mitbraten. Dann die Pinienkerne unterrühren. Zucchinigemüse salzen und pfeffern.

Minze waschen, trocken schütteln und die Blätter von den Stängeln zupfen. Minzblätter grob hacken.

Zucchini-Feigen-Gemüse mit den Köfte portionsweise auf Tellern anrichten. Einen großen Klecks Joghurt auf jeden Teller geben. Mit der gehackten Minze und etwas Sumach bestreuen und sofort servieren.

Kommentare:

  1. Super, das kommt wie gerufen! Ich habe frisch durchgedrehtes Lammhack im Tiefkühler, die Zucchini liefern reichlich Früchte, selbst gemachter Joghurt ist immer vorhanden, vielleicht finden sich sogar noch Feigen... Danke für die schöne Anregung!

    Und was die Bemerkung deines Mannes angeht - die könnte von meinem stammen ;-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich habe leider kein Lammfleisch bekommen, denn damit stelle ich mir die Feta-Köfte noch besser vor! Freut mich, dass ich Dich inspirieren konnte :)

      Liebe Grüße!

      Löschen
  2. Das Magazin mag ich auch sehr. Die aktuelle Zeitung habe ich aber noch nicht bei meinem Edeka entdeckt. Ein Fehler wie ich merke.. bei dem leckeren Rezept :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Aus der Ausgabe habe ich mittlerweile schon so einige Rezepte ausprobiert und alle waren gut! Kann ich also nur empfehlen, dass Du Dich auf die Suche machst ;-)

      Viele Grüße und schöner Tag noch,
      Juliane

      Löschen

Printfriendly