Donnerstag, 18. August 2016

Orientalische Hackbällchen mit Dattel-Tomaten-Soße im Tortillafladen

Ich liebe Fleischküchle und Hackbällchen aller Art. Bei diesen orientalischen Hackbällchen mit Dattel-Tomaten-Soße im Tortillafladen haben mich gleich zwei Dinge angesprochen bzw. neugierig gemacht: die Datteln in der Tomatensoße und die "Geheimzutat" in den Hackbällchen. Und damit meine ich nicht den Zimt oder den Kreuzkümmel, mit dem die Hackbällchen orientalisch gewürzt werden. Nein, ich meine den Esslöffel Magerquark, der unter die Fleischmasse gerührt wird und der die kleinen Fleischklopse wunderbar saftig gemacht hat! Das merke ich mir für zukünftige Frikadellen oder Hackbällchen. Das Rezept stammt aus einer alten "Lecker"-Ausgabe vom Juli/August 2011 - immer noch gut!


























Rezept: Orientalische Hackbällchen mit Dattel-Tomaten-Soße im Tortillafladen
(für 3 Portionen)

Zutaten:
1 Brötchen vom Vortag
1 Zwiebel
1 Knoblauchzehe
50g getrocknete Datteln
2 EL Olivenöl
1 EL Tomatenmark
1 Dose geschälte Tomaten (400g)
Salz, Pfeffer
Zucker
500g gemischtes Hackfleisch
1 Ei
1 EL Magerquark
Zimt
1/2 TL gemahlener Kreuzkümmel
2 Stängel glatte Petersilie
2 Stängel Minze

Zubereitung:
Brötchen in einer kleinen Schüssel mit kaltem Wasser einweichen. Zwiebel und Knoblauch schälen und fein würfeln. Datteln fein würfeln.

Für die Dattel-Tomaten-Soße 1 EL Olivenöl in einem Topf erhitzen. Knoblauch und die Hälfte der Zwiebeln darin glasig anschwitzen. Tomatenmark zugeben, kurz mit anschwitzen. Dann die Datteln und die Tomaten mitsamt dem Tomatensaft zugeben. Tomaten mit dem Kochlöffel erkleiner. Mit Salz, Pfeffer und einer Prise zucker würzen. Alles aufkochen lassen, dann die Hitze reduzieren und mit geschlossenem Deckel ca. 15 Minuten köcheln lassen, dabei gelegentlich umrühren.

Für die Hackbällchen das Brötchen gründlich ausdrücken und mit dem Hackfleisch, dem Ei, dem Quark und den restlichen Zwiebeln in eine Schüssel geben. Mit einer Prise Zimt, dem Kreuzkümmel, Salz und Pfeffer würzen und alles gründlich mit dem Händen verkneten. Aus der Masse ca. 12-15 Hackbällchen formen.

In einer großen Pfanne 1 EL Olivenöl erhitzen und die Hackbällchen darin portionsweise bei großer Hitze von beiden Seiten in ca. 8-10 Minuten goldbraun braten.

Die Dattel-Tomaten-Soße mit dem Stabmixer kurz pürieren. Minze und Petersilie waschen, trocken schütteln und die Blätter von den Stängeln zupfen. Blätter in Streifen schneiden.

Tortillafladen auf einen Teller legen, mit Hackbällchen und Dattel-Tomaten-Soße belegen. Minze und Petersilie darüber streuen und den Tortillafladen einmal zuklappen und sofort servieren.

Kommentare:

  1. Quark mache ich auch oft unter die Frikadelle. Das macht sie schön fluffig und saftig. Ich liebe überhaupt Frikadellen und habe prompt Hunger. SUPER! :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Du kanntest die Geheimzutat schon? Und ich dachte, ich bin allein im Besitz des wahren Wissens ;-) Ich mag Frikadellen/Fleischküchle/sonstige Hackbällchen auch total gerne. An die normalen Fleischküchle kommt bei mir auch immer Senf dran, das macht sie auch schön luftig und saftig. Hätte hier aber geschmacklich nicht gepasst, daher war der Quark perfekt!

      Liebe Grüße!

      Löschen
  2. Das mit Quark habe ich auch schon mal gehört - aber noch nie ausprobiert. Vielleicht bleibt's ja im Hirn, bis ich das nächste Mal Fleischbällchen mache... ;-)

    Deine jedenfalls sehen köstlich aus!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mach Dir einen Knoten ins Taschentuch - oder gleich morgen die Hackbällchen! ;-) Ich merke mir das mit dem Quark auf jeden Fall für künftige Fleischküchle & Co.

      Liebe Grüße!

      Löschen
  3. Respekt!
    Wenn sogar ich bekennender "Frikadellen-Nicht-Möger" spontan Hunger bekomme, dann hast du dein Ziel erreicht, würde ich mal behaupten...
    Gleich gespeichert und wird demnächst mal ausgetestet!
    Liebe Grüße,
    Agnes

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, gern geschehen! :D Würde mich ja sehr freuen, wenn Dir - als ausgewiesener Frikadellen-Nicht-Fan - diese Hackbällchen auch schmecken. Gutes Gelingen und guten Appetit, wenn Du das Rezept ausprobierst!

      Viele Grüße und schöner Tag noch,
      Juliane

      Löschen
  4. Hallo Juliane, tolles Rezept die Datteln passen super zur Tomate, säuerlich trifft süß. Quark habe ich auch schon viele Jahre in die Fleischküchle mal zu gefügt, dass bringt sie in die lowcarb-Version.

    Liebe Grüße aus Oberbayern

    von Karola

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Karola,
      vielen lieben Dank für Deinen Kommentar! Ja, die Datteln haben sich sehr gut in der Tomatensoße gemacht und die Fleischküchle waren wunderbar saftig! Low Carb waren die Fleischküchle aber eher nicht, ein Brötchen war ja trotzdem mit drin ;-)

      Viele Grüße und schöner Tag noch,
      Juliane

      Löschen

Printfriendly