Montag, 3. Oktober 2016

Regenbogen-Bowl mit gebratenen Süßkartoffeln, Mango, Spitzkohl, Kidneybohnen und Quinoa

Bowls, Bowls, Bowls... ich habe euch ja bereits von meiner neu entdeckten Liebe zu Buddha Bowls berichtet. Und heute gibt es direkt das nächste Buddha Bowl Rezept für euch, ebenfalls aus der "Lecker"-Ausgabe vom Oktober 2016. An was erinnern euch die Farben? Wenn ihr jetzt an einen Regenbogen denken müsst, liegt ihr genau richtig, denn die Farben haben dieser Regenbogen-Bowl mit gebratenen Süßkartoffeln, Mango, Spitzkohl, Kidneybohnen und Couscous ihren Namen gegeben. Und die Bowl erfreut nicht nur mit ihrer Farbenpracht das Auge, sondern schmeckt auch noch gut!


Rezept: Regenbogen-Bowl mit gebratenen Süßkartoffeln, Mango, Spitzkohl, Kidneybohnen und Quinoa
(für 2 große Portionen)

Zutaten:
1 rote Chilischote
30g brauner Zucker
1 Limette
30ml Fischsoße
40ml + 1 EL Öl
300g Süßkartoffeln
1 rote Paprikaschote
1 reife Mango
1/2 Spitzkohl (ca. 300g)
3 Stängel glatte Petersilie
1 Dose Kidneybohnen (400ml)
100g weiße Quinoa
Salz, Pfeffer
2 EL Kokoschips

Zubereitung:
Chili putzen, längs aufschneiden, entkernen, waschen und klein schneiden. Limette halbieren und auspressen. Chilischote mit Zucker, Limettensaft, Fischsoße und 40ml Öl in einen hohen Becher geben und mit dem Stabmixer fein pürieren.

Süßkartoffeln schälen, waschen und in kleine Würfel schneiden. Paprika putzen, waschen und ebenfalls in Würfel schneiden. Mango schäle und das Fruchtfleisch vom Stein schneiden. Mango in mundgerechte Stücke schneiden.

Spitzkohl waschen, den Strunk entfernen und Spitzkohl in feine Streifen schneiden. Petersilie waschen, trocken schütteln, die Blätter von den Stängeln zupfen und die Blätter grob hacken. Bohnen in ein Sieb abgießen, unter fließendem Wasser gründlich abspülen und abtropfen lassen.

Quinoa in ein Sieb geben, unter fließendem Wasser abspülen und abtropfen lassen. In einem Topf 200ml Salzwasser aufkochen, dann Quinoa einrühren und bei schwacher Hitze 15 Minuten köcheln lassen.

In der Zwischenzeit 1 EL Öl in einer Pfanne erhitzen. Süßkartoffelwürfel darin 8-10 Minuten unter Wenden rundherum bei mittlerer Hitze braten. Mit Salz und Pfeffer würzen.

In einem weiteren Topf Salzwasser aufkochen, den Spitzkohl darin 2 Minuten blanchieren. Spitzkohl in ein Sieb abgießen, kalt abschrecken. Mit der Petersilie mischen. Quinoa mit einer Gabel auflockern.

Alle Zutaten mit den Kokoschips in zwei großen Schüssel anrichten. Soße darüber gießen und die Bowls servieren.

Kommentare:

  1. Das sieht toll aus und klingt lecker. Habe noch keine Bowls ausprobiert, muss ich wirklich bald mal machen.

    Lg, Simone

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Simone,
      ja, ich kann Dir die Bowls nur empfehlen! Demnächst veröffentliche ich noch ein drittes Bowl-Rezept :)

      Viele Grüße und schöner Tag noch,
      Juliane

      Löschen
  2. Ich mag keine Fischsauce, aber beim Rest bin ich dabei ;) Ich liebe diese bunten Bowls und esse sie echt gern. Das Auge isst schließlich mit und man fühlt sich gleich bei diesem grauen Wetter viel besser, wenn ein bunter Teller auf dem Tisch steht..
    Liebe Grüße,
    Ela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Fischsauce könntest Du sicherlich auch durch Sojasauce ersetzen :) Und die Farben auf dem Teller machen einfach gute Laune, auch bei trübem Herbstwetter!

      Liebe Grüße!

      Löschen
  3. Bei dem Wetter draußen sehne ich mich nach Farbe. Die Bowl sieht klasse aus und macht richtig Lust darauf.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Freut mich sehr, dass Dir die Bowl gefällt! :) Bei dem Wetter jetzt genau das richtige.

      Liebe Grüße!

      Löschen
  4. Ich hab auch eine Schwäche für Bowls, vor allem, wenn sie so schön bunt sind!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich jetzt auch - und bin immer auf der Suche nach neuen Rezepten :)

      Liebe Grüße!

      Löschen

Printfriendly