Powered by Blogger.

Gnocchi in Senf-Sahne-Sauce mit Speckwürfeln

Hust, hust... hoppla, der Blog hat seit dem letzten Eintrag ja schon etwas Staub angesetzt! So ist das eben, wenn das reale Leben mit 1. Geburtstag, Eingewöhnung in der Kinderkrippe und und und zuschlägt. Gekocht wird natürlich trotzdem bei mir, vorzugsweise schnelle Gerichte! Wie diese Gnocchi in Senf-Sahne-Sauce mit Speckwürfeln. Ratzfatz gekocht und dabei echtes Soulfood, das meinem Mann und mir an einem nasskalten, grauen Novembertag sehr gut geschmeckt hat! Gefunden habe ich das Rezept auf der Lecker-Webseite.

Gnocchi in Senf-Sahne-Sauce mit Speckwürfeln


Rezept: Gnocchi in Senf-Sahne-Sauce mit Speckwürfeln
(für 2 Portionen)

Zutaten:
500g Gnocchi (fertig aus dem Kühlregal oder selbstgemacht nach diesem Rezept)
Salz, Pfeffer
1 kleine Gemüsezwiebel
100g Speckwürfel
200g Schlagsahne
2 EL körniger Senf
1/2 Bund Schnittlauch
Zucker

Zubereitung:
Gnocchi in siedendem Salzwasser ca. 3-4 Minuten garen. Die Gnocchi sind fertig, wenn sie an die Wasseroberfläche steigen. In ein Sieb abgießen, mit kaltem Wasser abschrecken, abtropfen lassen.
In der Zwischenzeit die Zwiebel schälen und fein würfeln. Den Schnittlauch waschen, trocken schütteln und in feine Ringe schneiden.

Die Speckwürfel in einer beschichteten Pfanne ohne Fett bei mittlerer bis hoher Hitze rundherum knusprig anbraten. Speck herausnehmen und beiseite stellen. Zwiebel im Bratfett glasig andünsten. Dann die Sahne zugeben. Senf unterrühren und alles aufkochen lassen. Bei mittlerer Hitze ca. 3 Minuten einkochen lassen, dabei gelegentlich umrühren.

Senf-Sahne-Sauce mit Salz, Pfeffer und einer Prise Zucker würzen. Gnocchi, Speck und Schnittlauch zugeben und unterrühren, warm werden lassen. Dabei etwas vom Schnittlauch für die Garnitur zurückbehalten.

Gnocchi mit Senf-Sahne-Sauce portionsweise auf Teller verteilen. Mit dem restlichen Schnittlauch garnieren und sofort servieren.

Kommentare

  1. Das Rezept wird gleich mal gespeichert.
    Schnelle Küche ist bei uns inzwischen auch nötig, wegen Nachwuchs. ;-)
    Und kürzlichen haben wir nen rießen Speck geschenkt bekommen. Der findet da gut Verwendung! =)
    Viele Grüße,
    Sarah =)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh wie schön, dann schnell noch herzlichen Glückwunsch zum Nachwuchs! <3
      Freut mich, wenn ich Dir eine Anregung geben konnte - gutes Gelingen und guten Appetit, wenn Du das Gnocchi-Rezept nachkochst!

      Viele Grüße und schöner Tag noch,
      Juliane

      Löschen
  2. Hmmmmm LECKER
    Gnochi sind meine Favoriten :)
    Und Speck ist immer gut XD
    Das Rezept probier ich aus

    DAnke!

    Viele liebe Grüße

    Franzy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich bin ja auch ein großer Gnocchi-Fan, da war klar, dass ich dieses Rezept ausprobieren muss :)

      Viele Grüße und schöner Tag noch,
      Juliane

      Löschen
  3. I like! Und Speck macht eh alles besser. Wobei Gnocchi auch so schon lecker sind ;-)
    Liebe Grüße,
    Eva

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hihi, ja, Speck ist so ähnlich wie Ziegenfrischkäse, damit schmeckt auch alles noch besser ;-)

      Liebe Grüße!

      Löschen
  4. Also ich habe das gleich für mich gekocht und war so begeistert, dass ich mit der zweiten Hälfte der Gnocchi-Packung dasselbe einen Tag später noch einmal gemacht habe - und das war sicher nicht das letzte Mal.
    Ganz liebe Grüße aus Vorarlberg.
    Gabi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Gabi,
      vielen lieben Dank für Deine positive Rückmeldung, ich habe mich sehr darüber gefreut! Toll, dass Dir die Gnocchi auch so gut geschmeckt haben wie mir :)

      Viele Grüße und schöner Tag noch,
      Juliane

      Löschen

Printfriendly