Dienstag, 15. November 2016

Kürbis-Risotto mit Salbei und Mascarpone [Essen für und mit Babys]

Die Zeit vergeht so wahnsinnig schnell. Als Kind konnte ich diesen Spruch nicht nachvollziehen, 6 Wochen Sommerferien waren doch eine Ewigkeit. Und die Adventszeit bis Weihnachten erschien endlos. Tja, und jetzt ist mein Baby schon ein Jahr alt und damit offiziell kein Baby mehr, sondern ein Kleinkind. Waaaas? Eben habe ich doch noch ganz aufgeregt den ersten Karottenbrei versucht zu füttern. Und jetzt möchte meine Tochter am liebsten das essen, was wir Eltern auf dem Teller haben. Zum Glück gibt es in dem schönen "Mama-Kochbuch"* von Hannah Schmitz, das ich mittlerweile nahezu einmal durchgekocht habe, auch viele tolle Rezepte für genau diese Zeit, in der das Baby oder Kleinkind schon mit am Tisch sitzt und eine etwas abgespeckte Version des Erwachsenenessens bekommt. So wie dieses Kürbis-Risotto mit Salbei und Mascarpone! In anderen Kochbüchern für das Essen mit und für Babys gibt es zwar auch Rezepte für diese Zeit, aber ehrlich gesagt fand ich diese Gerichte für mich selbst unerträglich langweilig und fad. Dagegen treffen die Rezepte aus dem Mama-Kochbuch genau meinen Geschmack, denn mit wenigen zusätzlichen Handgriffen und Zutaten wird aus dem Baby-Essen ein Gericht, das auch komplex genug für meine erwachsenen Ansprüche ist. So sind alle zufrieden!

Kürbis-Risotto mit Salbei und Mascarpone


Rezept: Kürbis-Risotto mit Salbei und Mascarpone
(für 2 Erwachsenen-Portionen und 1 Baby)

Zutaten:
1 kleiner Hokkaido-Kürbis (ca. 400g)
1 EL Butter
250g Risottoreis
1l heiße Gemüsebrühe
1 Lorbeerblatt
Für die Erwachsenen zusätzlich:
2 EL Butter
1 Handvoll Salbeiblätter
1 EL Mascarpone
ca. 50g frisch geriebener Parmesan
Salz, Pfeffer

Zubereitung:
Kürbis waschen, halbieren und mit einem Esslöffel die Kerne und das fasrige Fruchtfleisch entfernen. Kürbis in kleine Würfel schneiden.

In einem großen Topf 1 EL Butter erhitzen und den Risottoreis glasig andünsten. Dann mit 500ml Gemüsebrühe ablöschen. Kürbiswürfel und Lorbeerblatt zugeben und alles zugedeckt bei niedriger Hitze köcheln lassen, dabei immer wieder umrühren. Wenn die Brühe vom Reis aufgesogen wurde die restliche Brühe zugeben und noch ca. 8 Minuten köcheln lassen, dabei immer wieder umrühren. Wenn die Brühe komplett aufgesogen wurde, eine Portion für das Baby abnehmen und in einer kleinen Schüssel beiseite stellen.

Für die Erwachsenen-Portionen 1 EL Butter in einer Pfanne erhitzen und die Salbeiblättern darin bei mittlerer Hitze knusprig braten. Salbeiblätter herausnehmen und auf Küchenpapier etwas abtropfen lassen.

1 EL Butter, die Mascarpone und ca. 40g vom Parmesan unter das Kürbisrisotto rühren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Risotto portionsweise auf tiefe Teller verteilen. Kürbisrisotto mit dem restlichen Parmesan und dem gerösteten Salbei bestreuen und sofort servieren.



*Hinweis: Alle Links zu Amazon sind Affiliate-Links. Das bedeutet, dass ich eine kleine Provision bekomme, wenn ihr über diese Verlinkung etwas bei Amazon bestellt. Für euch ändert sich am Preis des Produkts dadurch nichts.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Printfriendly