Powered by Blogger.

Werbung
Rinderfilet mit Amarenakirschen-Rotkraut und Honig-Himbeersenf-Soße
Alle Jahre wieder.... stellt sich die Frage: wo und mit wem feiert man Weihnachten? Und sobald das geklärt ist, kommt die nächste Frage: was gibt es zu essen? Mit wem und wo ihr Weihnachten feiern sollt / könnt / dürft, kann ich euch nicht sagen, aber mit einer Idee für das weihnachtliche Hauptgericht kann ich dienen. Wie wäre es mit einem zartrosa gebratenen Rinderfilet mit Honig-Himbeersenf-Soße und Amarenakirschen-Rotkraut? Im Winter liebe ich Rotkraut als Beilage. Ich habe es schon oft gekocht, meist verfeinert mit Äpfeln und Johannisbeergelee. Auf der Suche nach Inspiration für unser Weihnachtsessen bin ich in einer älteren "Lecker"-Zeitschrift auf das Rezept für ein Rotkraut mit Amarenakirschen gestoßen und hatte mir das Rezept bereits zum Ausprobieren vorgemerkt, als mich passenderweise eine Anfrage von Amarena Fabbri erreichte, ob ich ihre Amarenakirschen ausprobieren und ein Rezept damit kreieren möchte. Na klar! Und so gibt es heute ein herzhaftes Rezept mit Amarenakirschen für euch.


Rezept: Rinderfilet mit Amarenakirschen-Rotkraut und Honig-Himbeersenf-Soße
(für 2 Portionen)

Zutaten:
Für das Amarenakirschen-Rotkraut:
1 kleiner Rotkohl (ca. 500g)
1 Zwiebel
1 EL Butterschmalz
1 Lorbeerblatt
1 Gewürznelke
1/2 TL Wacholderbeeren
Zucker
Salz, Pfeffer
50ml Rotweinessig
1 Glas Amarenakirschen (230g, z.B. von Amarena Fabbri)
Für das Rinderfilet mit Soße:
1 Schalotte
1 EL Butterschmalz
400g Rinderfilet
2-4 Scheiben Bacon (Frühstücksspeck), je nach Länge
1 TL Himbeersenf (selbstgemacht)
1 EL Waldhonig
100ml Rinderfond
75g Schlagsahne
Salz, Pfeffer

Zubereitung:
Rotkohl putzen, halbieren und den Strunk keilförmig herausschneiden. Rotkraut in dünne Streifen schneiden. Zwiebel schälen, halbieren und in feine Streifen schneiden. Butterschmalz in einem großen Topf erhitzen. Zwiebelringe darin glasig andünsten, dann den Rotkohl, das Lorbeerblatt, die Gewürznelke und die Wacholderbeeren zugeben.1/2 EL Zucker, 100ml Wasser und den Rotweinessig zugeben. Mit Salz würzen und alles aufkochen. Dann die Hitze reduzieren und das Rotkraut bei mittlerer Hitze zugedeckt 50 Minuten schmoren.

Die Kirschen in einem Sieb abtropfen lassen, dabei den Sirup auffangen. Kirschen halbieren und 30 Minuten vor Ende der Garzeit unter das Rotkraut rühren und mitschmoren. Mit Salz, Pfeffer, 4 TL Amarenakirschen und eventuell nochmals etwas Rotweinessig abschmecken.

Für das Rinderfilet die Schalotte schälen und fein würfeln. Rindfleisch mit Küchenpapier trocken tupfen. Fleisch in zwei gleich große Scheiben schneiden und mit 1 bis 2 Scheiben Frühstücksspeck umwickeln und mit Küchengarn festbinden. 

In einer Pfanne 1 EL Schmalz erhitzen und die Rindermedaillons darin von beiden Seiten jeweils 4-5 Minuten anbraten (je nach Dicke der beiden Scheiben), dann mit Salz und Pfeffer würzen. Fleischstücke einzeln in Alufolie wickeln und 8 Minuten ruhen lassen.

Schalotten im Bratfett andünsten. Honig und Himbeersenf zugeben, kurz karamellisieren lassen. Dann mit Rinderfond und Schlagsahne ablöschen. Alles aufkochen lassen, dann die Hitze reduzieren und alles bei mittlerer Hitze 5 Minuten köcheln lassen. Mit Salz und Pfeffer würzen.

Rinderfilet mit Amarenakirschen-Rotkraut und Honig-Himbeersenf-Soße portionsweise auf Teller anrichten und sofort servieren.


Das Rotkraut schmeckt durch die Zugabe von Amarenakirschen und -sirup sehr schön ausgewogen knackig-sauer-süß und hat genau unseren Geschmack getroffen. Damit wäre also das Weihnachtsessen schon mal geklärt. 
Jetzt kommt gleich die nächste Frage: "Was macht ihr denn an Silvester?" AAAAAAAAAAAAAAAAAAHHHHHH!

Werbehinweis: Dieser Blogbeitrag enstand im Auftrag von Amarena Fabbri. Vielen Dank für die Zusammenarbeit!

Kommentare

  1. Ich habe einen absoluten Fan dieser Amarenakirschen im Hause. Ein großes dieser schönen Fabri-Gläser steht daher immer in der Speisekammer.

    Gute Idee, damit auch mal Rotkraut zu verfeinern. Gefällt mir!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mein Mann ist auch ein großer Amarenakirschen-Fan! :)

      Liebe Grüße!

      Löschen

Printfriendly