Powered by Blogger.

Wochenrückblick 2/2017

Nachdem euch mein (nicht nur) kulinarischer Wochenrückblick letzte Woche so gut gefallen hat, mache ich diese Woche beschwingt weiter. Alles, was in meiner letzten Woche erwähnenswert war, folgt jetzt!

Gegessen:
Spaghetti mit Linsen-Bolognese nach einem Rezept aus der aktuellen "Lecker" - einfach, schnell zubereitet und lecker! Wird demnächst verbloggt.


Rahmspinat (selbstgemacht) mit Kartoffelbrei (auch selbstgemacht) und Spiegelei.
Thai-Reisnudelsalat mit Hähnchen nach einem Rezept aus der aktuellen "Lecker".
Pasta mit Brokkoli und Chili nach diesem Rezept, aber ohne Speck und dafür mit Walnüssen. Simpel und sehr lecker, aber: obwohl ich es eigentlich besser weiß, habe ich mir nach dem Chili schneiden mit den Händen ins Gesicht gefasst. Aua!

Pasta mit Brokkoli und Chili

Auswärts gab es beim Büro-Lunch eine Lachs-Spinat-Tarte mit grünem Salat, Penne mit gebratenen Artischocken & Oliven sowie endlich wieder den besten Espresso Karlsruhes (1,30 Euro) im "Eukalyptus" für mich. Und am Donnerstag leckerstes Pastrami-Brötchen von der Metzgerei Brath!!




Gelesen:
Offline:
Ich lese mittlerweile schon seit einigen Wochen immer wieder "Blauer Hibiskus"* von Chimamanda Ngozi Adichie, komme aber nicht so richtig voran. Das liegt nicht daran, dass das Buch nicht gut geschrieben wäre oder mich nicht packt, aber die Schilderungen, wie der Vater die Kinder körperlich und verbal brutal züchtigt, sind für mich so schwer verdaulich, dass ich das Buch nur in kleinen Happen lesen kann. Trotzdem bisher sehr lesenswert!
Online:
Abhängig vom Zucker - Achten Sie Ihr Essen, achten Sie sich selbst  und warum allein schon das Wort "Influencer" gefährlich ist.

Gedacht:
Ich möchte wieder 1-2 Mal in der Woche selbstgekochtes Essen als Mittagessen fürs Büro mitnehmen und meine stark vernachlässigte Kategorie "Büro-Lunch" auf dem Blog wieder mit neuen Rezepten füllen. Nehmt ihr euch auch Mittagessen ins Büro mit? Was gibt es bei euch? Ich freue mich über Rezeptvorschläge!

*Hinweis: Alle Links zu Amazon sind Affiliate-Links. Das bedeutet, dass ich eine kleine Provision bekomme, wenn ihr über diese Verlinkung etwas bei Amazon bestellt. Für euch ändert sich am Preis des Produkts dadurch nichts. 

Kommentare

  1. Hallo Juliane,
    ich fänd neue Rezepte für "Büro-Lunch" echt toll!!! Meistens bin ich nämlich zu faul und hol mir dann nur was beim Bäcker. Aber immer, wenn ich mir mal was selbst gemachtes mitnehme, freu ich mich und denke mir "Das mach ich jetzt öfter...!" Mein all-time-favourite-Rezept zum mitnehmen kannst Du hier nachlesen:
    http://pinchofyum.com/roasted-sweet-potato-wild-rice-arugula-salad#_a5y_p=1461914
    Echt total lecker und sehr empfehlenswert!
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Yummy, danke für den Link, habe ich gesehen und kommt- zack!- auf die Nachkochliste! Ich liebe Süßkartoffeln... das ist perfekt! Und mir geht es wie Dir, ich lande viel zu oft beim Bäcker und wenn das Brötchen dann wieder pappig schmeckt, ärgere ich mich, dass ich mich nicht zum selbst kochen aufgerafft habe.

      Viele Grüße und schöner Tag noch
      Juliane

      Löschen
  2. Hi Juliane,
    mein Favorit ist die Brokkoli-Pasta, da ich einen üblen Hang zu dem Gemüse hab! Boar, *neidvollrüberschau* PASTRAMI?!!! Bei dir um die Ecke... ist das gemein...
    Find deinen Wochenrückblick echt gut!
    LG Eva

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Brokkoli-Pasta war auch sehr lecker! Ein Klassiker in meiner Küche, darf ich aber nur für mich alleine kochen, da mein Mann Brokkoli hasst ;-)
      Und ja, über das Pastrami-Angebot bin ich auch SEHR glücklich!

      Liebe Grüße!

      Löschen
  3. Liebe Juliane,
    Bürolunch ist ja auch MEIN Thema – wobei ich in letzter Zeit echt faul war und häufig nur Brote mitgenommen habe (und die sind auch ganz uninstagramable, nur mit Butter und Käse oder so). Ansonsten find ich aber alles gut, was schnell geht, weil ich meistens abends spät daran denke, dass ich noch was brauche. Eines meiner Lieblingsrezepte, die ganz schnell gehen:
    Drei vakuumisierte Rote-Bete-Knollen in mundgerechte Würfel schneiden; 1 EL Nussöl, 1 EL Balsamico, Salz und Pfeffer und 1 in Röllchen geschnittene Frühlingszwiebel zu einem Dressing verrühren und zu der Bete geben. 2 Datteln klein schneiden und dazu geben. Und dann, das beste zum Schluss: 1/2 Feta zerkrümeln und darüber geben – das mache ich aber immer erst im Büro, damit der nicht rosa wird. Super lecker!

    LG und schöne Woche dir!
    <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich habe mir noch nicht mal selbstgeschmierte Brote mitgenommen, sondern war jetzt meist beim Bäcker oder in einem der Mittagslunch-Locations rund ums Büro. Schon ok, aber auf Dauer nicht befriedigend. Lieben Dank für Deinen Rezepttipp, und ich gehe gleich mal bei Dir stöbern nach weiteren Büro-Lunchrezepten!

      Liebe Grüße und Dir auch eine tolle Woche!

      Löschen
  4. Ich koche dauernd selbst fürs Büro, also so mindesten zwei- dreimal pro Woche, weil es hier nur eine mittelgute Kantine und sonst weit und breit gar nüscht gibt (Industriegebiet...). Ich finde da geht eigentlich alles, was in eine (max. zwei) Tupperdose(n) passt und sich in der Mikrowelle aufwärmen lässt. Meistens sind das bei mir Nudeln und Reisgerichte mit verschiedensten Gemüsen und ab und zu ein bisschen Fleisch. Linsen oder Kichererbsen sind eine super Ergänzung. Ganz toll finde ich auch Vollkornpfannkuchen mit Feta und Spinatfüllung, die lassen sich super aufwärmen, oder eine schöne Hühnersuppe jetzt im Winter. Einfach abends mehr kochen und hoffen, dass die Mitesser was übrig lassen. Viel Erfolg beim neuen Vorsatz :) LG Lara

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Linsen und Kichererbsen sind auch ganz nach meinem Geschmack und ja, Currys in allen Varianten habe ich auch schon oft mitgenommen, das wird dann nicht trocken und schmeckt eigentlich immer prima. Vollkornpfannkuchen mit Feta und Spinat klingt auch super, das muss ich mal ausprobieren!
      Das mit dem "mehr kochen" ist manchmal schwierig, weil mein Mann dann einfach mehr isst, wenn noch was da ist... ts! Da muss ich dann klare Ansagen machen, dass die Reste für den Büro-Lunch vorgesehen sind.

      Viele Grüße und schöner Tag noch
      Juliane

      Löschen
  5. Büro-Lunch gibt es bei mir keinen, ich hab 2 Stunden Mittagspause, da gibt es meistens zuhause warmes Essen, der adeligen Sorte "von gestern". Wobei ich die Selbstversorgung zunehmend anstrengend finde und deshalb gelegentlich auf eine Quiche vom Meisterbäcker zurückgreife, oder bei einem meinen Favoriten zum Mittagstisch gehe.
    Die Idee mit dem Rückblick gefällt mir gut, grade weil auch anderes als nur essen zum Vorschein kommt.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. 2 Stunden Mittagspause, das ist ja herrlich! Da lohnt es sich dann auch, heimzugehen. So lange kann ich leider nicht Pause machen. Und ich gehe ja auch meist zum Bäcker oder zu den umliegenden Restaurants/Bistros mit Mittagstisch.

      Freut mich sehr, dass Dir mein Rückblick gefällt! Ich wollte nicht nur Kulinarisches darin unterbringen, ich habe ja auch noch andere Interessen und das interessiert ja dann vielleicht / hoffentlich auch andere ;-)

      Viele Grüße und schöner Tag noch
      Juliane

      Löschen
    2. naja, der Nachteil an der langen Pause ist- der Feierabend findet entsprechend spät statt. Ist eben so...

      Löschen
    3. Hm ja - auch wieder wahr, da bleibe ich lieber bei einer kürzeren Mittagspause und kann entsprechend früher heim!

      Löschen

Printfriendly