Printfriendly

Powered by Blogger.

Wochenrückblick 8/2017

Es ist Sonntag - und während ich auf dem Foodbloggercamp in Reutlingen bin, könnt ihr hier nachlesen, was diese Woche kulinarisch so bei mir los war!

Gegessen:
Zum zweiten Mal innerhalb kurzer Zeit die leckere Wirsing-Carbonara mit Salsiccia-Bällchen - das Rezept habe ich diese Woche hier veröffentlicht. Eine ebenfalls sehr leckere Suppe aus gelben Linsen und Karotten mit Quinoa, Feta und Kresse (Rezept wird demnächst verbloggt).

Linsen-Karotten-Suppe mit Quinoa, Feta und Kresse

Selbstgemachte Pizza mit einem Belag aus Babyspinat, Fenchel und Mozzarella nach einem Rezept von Naturally Ella.



Am Freitag hatte ich frei und nachmittags kam eine Kollegin mit ihrer Tochter zum Spielen & Kaffeeklatsch vorbei. Ich habe noch mal die leckeren Apfel-Grieß-Waffeln ohne Zucker für uns gebacken. Mit selbstgemachtem Birnenkompott und dick mit Puderzucker bestreut waren sie auch für uns Erwachsene sehr fein! Und meiner Tochter hat es wohl auch geschmeckt, sie hat dieses Mal nämlich gleich zweieinhalb Waffeln verdrückt.

Diese Woche hatte ich jeden Tag im Büro ein Mittagessen-Date und habe mir daher kein selbstgekochtes Essen mit ins Büro genommen. Das war aber auch mal schön, der Austausch mit Kollegen ist ja auch wichtig. So gab es für mich am Montag eine Schafskäse-Zucchini-Tarte und am Mittwoch eine Kräuter-Käse-Tarte mit grünem Salat (jeweils 5,50 Euro) in meinem Mittags-Stammlokal, dem Café Creativ Cuisine in Karlsruhe. Außerdem wie in der letzten Woche auch schon einen Kartoffelgratin mit gemischtem Salat im Glashaus. Donnerstags habe ich (wieder mal) ein leckeres Pastrami bei der Metzgerei Brath gegessen.



Gelesen:
Online:
Nützliche und kostenlose Tools für Blogger, die Du vielleicht noch nicht kennst - tatsächlich kannte ich nur eines der fünf Tools! Die anderen werde ich mir auf jeden Fall näher anschauen.

Offline:
"Er ist wieder da"* von Timur Vermes. Brandaktuell und gar nicht so weit hergeholt...

Gedacht:
Dieses Wochenende verbringe ich in Reutlingen beim Foodbloggercamp #fbcr17. Auf dieses Wochenende habe ich mich schon sehr lange gefreut und hoffe, dass ich wieder voller Inspiration, neuer Eindrücke und neuer Kontakte zurückkomme! Ich war schon 2014 und 2015 dabei. 2016 musste ich kindbedingt aussetzen - umso mehr freut es mich, dass es dieses Jahr wieder klappt! Eine Berichterstattung folgt sicherlich und auf Instagram und Twitter gibt es aktuelle Zwischenmeldungen vom Camp unter dem Hashtag #fbcr17.


*Hinweis: Alle Links zu Amazon sind Affiliate-Links. Das bedeutet, dass ich eine kleine Provision bekomme, wenn ihr über diese Verlinkung etwas bei Amazon bestellt. Für euch ändert sich am Preis des Produkts dadurch nichts.  

Kommentare

  1. Oh Gott diese Suppe da ganz oben in deinem Eintrag ... die sieht unfassbar lecker aus. Bin gespannt, was auf einem Foodbloggercamp so passiert :)

    Liebe Grüße,
    Christina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das Rezept für die Linsen-Karotten-Suppe geht diese Woche online - das war auch richtig gut! Und das Foodbloggercamp war wieder spitze, ich schaue, dass ich einen Bericht darüber zeitnah veröffentliche :)

      Viele Grüße und schöner Tag noch
      Juliane

      Löschen
  2. Im Café Kreativ Cuisine gehe ich auch gerne in der Mittagspause essen! Das klingt nach einer leckeren Woche. Und lieben Dank für die Verlinkung meines Beitrags :-) Ich hoffe es ist etwas nützliches für dich dabei.

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, im Café Creativ Cuisine trifft man immer viele Kollegen ;-) Und Dein Beitrag war sehr informativ, vielen Dank noch mal dafür!

      Liebe Grüße!

      Löschen
  3. Hallo liebe Juliane!
    Jetzt habe ich Dich doch glatt beim Googeln nach dem Foodbloggercamp-Hashtag gefunden, wie schön! Noch schöner, Dich dort kennengelernt zu haben. Und Deinen Blognamen habe ich ja sowieso bei jedem Einkauf im Kopf, sehr clever gewählt :-))
    Ich bin schon gespannt wie ein Flitzebogen auf Deinen Bericht. Bin auch schon am Tippen und Fotos auswählen.

    Ganz liebe Grüße aus Heidelberg,
    Marion

    www.unterfreundenblog.com

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Marion,

      vielen lieben Dank für Deinen Kommentar! Ich freue mich, dass Du über das Thema Foodbloggercamp hierhergefunden hast :) Mein Bericht kommt hoffentlich bald, aber die vielen Eindrücke muss ich erst mal sortieren... und Deinen Blog habe ich mir auch gleich gebookmarkt, schließlich bin ich seit kurzem Mannheim-Fan!

      Viele Grüße und schöner Tag noch
      Juliane

      Löschen