Printfriendly

Powered by Blogger.

Scharfe Hähnchen-Cashew-Pfanne mit Reis

Auch wenn es langsam ein bisschen nervt: das Rezept für diese scharfe Hähnchen-Cashew-Pfanne mit Reis stammt schon wieder aus einer Zeitschrift, die ich über Readly entdeckt habe! Die "Women´s Health" hätte ich mir so wohl nie gekauft, aber in der App habe ich reingeschaut und bin direkt bei den Rezepten hängen geblieben. Die Hähnchen-Cashew-Pfanne kommt mit wenigen Zutaten aus und ist ratzfatz zubereitet. Durch das Würzen mit Austernsauce, Sojasauce und Sambal Oelek wird das Hähnchen schön scharf und bekommt eine asiatische Note, auch wenn es sicherlich kein authentisches Thai-Food ist und in der Zeitschrift so bezeichnet wird. Die Hauptsache ist: es schmeckt richtig gut! Ich habe nur etwas mehr Sambal Oelek als hier angegeben verwendet und das war dann doch ETWAS scharf. Also besser die Schärfe erst mal vorsichtiger dosieren - nachwürzen geht immer noch.

Scharfe Hähnchen-Cashew-Pfanne mit Reis


Rezept: Hähnchen-Cashew-Pfanne mit Reis
(für 2 Portionen)

Zutaten:
200g Hähnchenbrust
2 EL Cashewnüsse
1 Zwiebel
2 Frühlingszwiebeln
1 Knoblauchzehe
150g Reis
1 EL Kokosöl
2 EL Sambal Oelek
1 EL Austernsauce
1 EL Agavendicksaft (ersatzweise: Reissirup oder Ahornsirup)
1 TL Sojasauce

Zubereitung:
Hähnchenbrust unter fließendem Wasser abspülen, trocken tupfen und in mundgerechte Streifen schneiden.

Cashewnüsse in einer beschichteten Pfanne ohne Fett anrösten. Herausnehmen und grob hacken.

Zwiebel schälen, fein würfeln. Frühlingszwiebel waschen, putzen und in dünne Ringe schneiden. Knoblauch schälen und fein hacken. Reis nach Packungsanleitung gar kochen.

Das Kokosöl in einem Wok erhitzen. Knoblauch und Sambal Oelek zugeben, unter Rühren ca. 30 Sekunden braten. Dann die Hähnchenbruststreifen zugeben und 2 Minuten unter Rühren braten. Zwiebel, Cashewnüsse, Austernsauce, Agavendicksaft und Sojasauce ebenfalls in den Wok geben und alles weitere 5 Minuten braten.

Reis und Hähnchen-Cashew-Pfanne portionsweise auf Teller geben, mit den Frühlingszwiebelringen bestreuen und sofort servieren.

Keine Kommentare