Printfriendly

Powered by Blogger.

Bärlauch-Crêpes mit Sahnemöhrchen

Letzte Woche habe ich Bärlauch gesammelt. Die Saison ist kurz und jetzt gerade gibt es den Bärlauch in Hülle und Fülle - höchste Zeit also, außer meinen bewährten Bärlauch-Rezepten auch wieder neue Rezepte mit Bärlauch auszuprobieren! Zum Beispiel diese wunderbar knallgrünen, schnell gemachten und sehr leckeren Bärlauch-Crêpes mit Sahnemöhren nach einem Rezept von essen und trinken.

Bärlauch-Crepe mit Sahnemöhren


Rezept: Bärlauch-Crêpes mit Sahnemöhren
(für 2 Portionen)

Zutaten:
30g Bärlauch
2 EL Butter
60g Mehl (Type 550)
200ml Milch
1 Ei
1/2 Zwiebel
2-3 Karotten (ca. 200g)
50ml Schlagsahne
Salz, Pfeffer
1 EL Sonnenblumenöl

Zubereitung:
Bärlauch waschen, trocken tupfen und grob hacken. 1,5 EL Butter in einem kleinen Topf schmelzen, abkühlen lassen.

Mehl, 150ml Milch, Ei, eine kräftige Prise Salz, die geschmolzene Butter und den gehackten Bärlauch in ein hohes Gefäß geben und mit dem Stabmixer fein pürieren. Den Teig 10 Minuten ruhen lassen.

In der Zwischenzeit die Zwiebel schälen und fein würfeln. Karotten schälen, putzen und schräg in dünne Scheiben schneiden.

1/2 EL Butter in einem Topf schmelzen. Zwiebeln darin glasig andünsten. Dann die Karottenscheiben zugeben und 4 Minuten dünsten. Mit 50ml Milch und Sahne zu den Karottenscheiben in den Topf geben. Einmal aufkochen lassen, dann die Sahnemöhren mit Salz und Pfeffer würzen. Bei mittlerer Hitze und geschlossenem Deckel 4 Minuten köcheln lassen.

In der Zwischenzeit wenig Sonnenblumenöl in eine Pfanne geben, mit einem Pinsel dünn verstreichen und die Pfanne erhitzen. Den Teig portionsweise dünn in die Pfanne geben und hintereinander 4 Crêpes ausbacken. Gebackene Crêpes im Backofen bei 80 Grad warm halten.

Crêpe zusammenfalten und mit den Sahnemöhren servieren. Nach Belieben noch mit etwas Zitronenschalenabrieb garnieren.

Kommentare

  1. Hi Juliane,

    die sehen so schön Grün aus, lecker. Ich liebe ja auch Möhren, daher die perfekte Kombination für mich. Irgendwie bin ich gerade Bärlauchsüchtig, es vergeht keine Woche ohne Bärlauch. Gestern gab es schon Bärlauchfrittata und die Crepes muss ich in den nächsten Tagen/Wochen auch unbedingt ausprobieren.

    Gruß
    Nina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich habe noch gar nicht so viel mit Bärlauch gekocht dieses Jahr, aber das eine oder andere Rezept steht auf jeden Fall noch auf der To-Cook-Liste :)

      Viele Grüße und schöner Tag noch
      Juliane

      Löschen
    2. Hallo Juliane,

      bin endlich dazu zum Nachkochen gekommen, wenn auch nun der eingefrorene Bärlauch herhalten musste. Es hat sehr gut geschmeckt, wobei ich wohl beim nächsten Mal nach mehr Bärlauch nehmen würde. Generell werden bei mir Sachen mit Buchweizen immer etwas brüchiger als mit anderem Mehl, ist das bei Dir auch so?

      LG
      Nina

      Löschen
    3. Hallo Nina, freut mich, dass Du das Rezept auch nach Ende der Bärlauch-Saison noch ausprobiert hast :) Mit Buchweizenmehl habe ich bisher noch nichts gemacht, daher habe ich damit auch keine Erfahrung und kann nichts dazu sagen!

      Viele Grüße und schöner Tag noch
      Juliane

      Löschen
  2. Wie schön die grünen Crepes aussehen :-) Ich habe dieses Jahr schon Bärlauchspätzle und eine Spargelpizza mit Bärlauch-Pesto und Büffelmozzarella gemacht. Aber dein Rezept lacht mich sehr an. Wird direkt gespeichert!
    Liebe Grüße,
    Eva

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich war selbst überrascht, WIE grün sie geworden sind :D Deine Spargelpizza mit Bärlauch-Pesto und Büffelmozzarella hört sich ja sehr toll an, das merke ich mir gleich mal, falls ich noch mal Bärlauch sammeln gehe...

      Liebe Grüße!

      Löschen