Printfriendly

Powered by Blogger.

Wochenrückblick 18/2017

Die 18. Woche war etwas holprig. Bei der Arbeit hatte ich nach wie vor viel zu tun, meine Tochter hat gekränkelt und das Wetter hat auch nicht wirklich Frühlingsgefühle verursacht. Dafür haben wir das erste Mal in diesem Jahr gegrillt und für mich gab es reichlich Spargel. Yummy! Mehr lest ihr wie immer im (nicht nur) kulinarischen Wochenrückblick.

Gegessen:
Wir haben angegrillt! Mit Salsicce, Merguez, Schweinerücksteak und meinem liebsten italienischen Nudelsalat.




Am Mittwoch hat meine Tochter etwas gekränkelt und ich bin mit ihr zuhause geblieben. Immerhin ein Vorteil: Ich konnte mir mein Mittagessen frisch kochen und es gab ofengerösteten mediterranen Spargel mit getrockneten Tomaten, Oliven, Pinienkernen und Rucola. Sehr lecker - ich habe noch ein paar kleine Optimierungsideen zum Rezept und wenn ich die ausprobiert habe, gibt es das Rezept auch bald auf dem Blog!

ofengerösteter mediterraner Spargel mit getrockneten Tomaten, Oliven, Pinienkernen und Rucola


Dieses Wochenende bin ich Strohwitwe und nutze das, um in Spargel zu schwelgen. Mein Mann mag ja bekanntlich keinen Spargel, ich dafür umso mehr. Den Spargel mit neuen Kartoffeln und einer Sauce aus gebratenem Speck, gehacktem Ei, frischem Dill und Butter gab es gestern abend für mich. Köstlich und super einfach zuzubereiten! Das Rezept veröffentliche ich kommende Woche auf dem Blog.




Die Büro-Mittagpausen waren diese Woche kulinarisch nicht ganz so abwechslungsreich wie sonst schon, aber ein Highlight war (mal wieder!) das Pastrami-Sandwich von der Metzgerei Brath in Karlsruhe.

Ein Beitrag geteilt von Juliane (@schoenertagnoch) am

Außerdem gab es noch Penne mit Spinat, Tomate und Feta im Glashaus in Karlsruhe für mich (ohne Foto - tatsächlich fiel mir erst, nachdem ich schon die Hälfte gegessen hatte, auf, dass ich gar kein Foto gemacht habe...).

Gelesen:
Ausgegart - Bangkok soll schöner und sauberer werden und die Straßen-Garküchen sollen verschwinden. Ich war zwar noch nie in Bangkok, aber alle, die das schon mal live erlebt haben, schwärmen von den Garküchen. Allerdings sieht es auf Bildern schon sehr chaotisch aus, wie die Garküchen kreuz und quer aufgebaut sind und insofern kann ich nachvollziehen, dass die Regierung hier "aufräumen" will. Habt ihr das schon mal live erlebt? Wie habt ihr es empfunden?

Gedacht:
Hast Du ein Hobby? Kinder und Jugendliche haben eigentlich alle mindestens ein Hobby. Und die meisten Männer haben auch im Erwachsenenalter noch Hobbies, gerne auch solche, die sie mit ihren Freunden zusammen ausüben, wie Fußball oder Fahrrad fahren. Und ich bin immer wieder überrascht, dass so wenige Frauen, auch unter meinen Freundinnen, Hobbies haben. Das fiel mir wieder ein und auf, als ich bei Amazedmag den Artikel "Get a hobby!" gelesen habe.
Ich hatte schon immer vielseitige Interessen und mehrere Hobbies. In der Schulzeit habe ich verschiedene Sportarten ausprobiert und bin letztlich beim Golfen gelandet. Außerdem habe ich noch Klavier gespielt. Das Klavier spielen habe ich direkt nach dem Abitur aufgegeben, weil ich ehrlich gesagt nicht besonders talentiert war, aber Golf spiele ich immer noch - und das auch in der Mannschaft, die für mich mit der Hauptgrund ist, dass ich immer noch dabei bin. Mittlerweile ist auch das Bloggen ein liebgewonnenes Hobby geworden, über das ich mir einen Freundes- und Bekanntenkreis in Karlsruhe aufgebaut habe. Außerdem gehe ich regelmäßig ins Fitness-Studio. Viele Freundinnen finden es erstaunlich, dass ich für all das Zeit habe. Dabei ist es eigentlich ganz einfach: Ich nehme mir die Zeit! Meine Hobbies sorgen nämlich dafür, dass ich zufrieden und ausgeglichen bin, Sozialkontakte und auch noch andere Gesprächsthemen außer Kind und Arbeit habe. Und das macht mich glücklich. Daher auch von mir eine klare Empfehlung: Get a hobby! Oder hast Du schon eins? Dann erzähl mir doch in den Kommentaren davon!

Kommentare

  1. Hallo Juliane,
    hm... deine verschiedenen "Toppings" zu dem Spargel gefallen mir besonders gut... Sehr fein. Ich werde Anfang nächster Woche auch endlich wieder spargeln. Mal schauen was rauskommt :-)
    Liebe Grüße und dir einen schönen Sonntag,
    Eva

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Freut mich sehr, dass Dir meine Spargel-Variationen gefallen! Mal schauen, was ich als nächstes mache... vielleicht ein Spargelpesto? Ich bin auch schon auf Dein Spargelrezept gespannt!

      Liebe Grüße!

      Löschen
  2. Tja, die Frage mit dem Hobby ist wirklcih gut. Ich lege mir ja gerade ein neues zu und habe das Gefühl, dass wenn man sich mit Mitte Dreißig etwas mit vollem Elan widment, man ganz schön seltsam angeschaut wird... so à la "Spinnt die jetzt?". Weil Hobbies, das hat man doch als Teenager. Vielleicht nenn ich "Hobby" einfach "Special Interest" und schon klingts viel besser ;)
    Liebe Grüße!
    Julia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich finde Dein neues Hobby (oder Special Interest ;-)) supertoll! Und ich frage mich wirklich, warum manche Leute blöd gucken, wenn man sich in unserem Alter (wie das wieder klingt) noch wirklich für etwas (Neues) begeistern kann - wir sind doch noch keine 80...

      Liebe Grüße!

      Löschen
  3. Ich bin nun seit einigen Jahren mehrmals die Woche beim Bogenschiesssen.. einmal davon endet das oft noch danach als Mädelsabend.. sehr nett und ich habe dadurch tolle Menschen kennengelernt.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bogenschießen finde ich auch ein ganz tolles Hobby - und wie schön, dass Du dort auch noch nette Leute triffst! Habt ihr dann auch eine Mannschaft und trittst Du bei Wettbewerben an oder ist das "nur zum Spaß"?

      Liebe Grüße!

      Löschen