Printfriendly

Powered by Blogger.

Nudeln mit Spargelpesto [Essen für Kleinkinder]

Nachdem meine Tochter jetzt bereits anderthalb Jahre alt ist, lege ich immer mehr Wert darauf, dass wir nicht nur gemeinsam am Esstisch sitzen, sondern auch gemeinsam essen - und zwar der Einfachheit halber möglichst das gleiche. Seitdem meine Tochter ihr Essen weitgehend selbst löffeln kann (dank KiTa ging das schlagartig ziemlich schnell!) ist das auch gut möglich, wenn das Essen einigermaßen löffeltauglich ist. Saisonal soll es natürlich auch noch sein und was passt da besser als Spargel? Schließlich liebe ich Spargel und möchte gerne einen zweiten Spargelesser in der Familie, nachdem mein Mann Spargel ja stets verschmäht. Das kleinkindtaugliche Rezept für die Nudeln mit Spargelpesto habe ich bei Sarah vom Blog "Kinder, kommt essen!" mitgenommen. In der Erwachsenenversion kommen noch die Spargelköpfe und Parmesanspäne auf die Pasta und sowohl Mutter als auch Kind waren mit diesem Essen sehr zufrieden!

Essen für Kleinkinder und Erwachsene: Nudeln mit Spargelpesto


Rezept: Nudeln mit Spargelpesto
(für 1 Kleinkind und 1 Erwachsenen)

Zutaten:
250g grüner Spargel
2 EL Pinienkerne
ca. 50g frisch geriebener Parmesan
2 EL Olivenöl
Salz, Pfeffer
Zucker
ca. 200g kurze Nudeln, z.B. Penne
Nach Belieben: Parmesan am Stück

Zubereitung:
Spargel waschen, holzige Enden abschneiden. Spargel in 3-4 cm lange Stücke schneiden. Spargelstücke in kochendem Wasser mit Salz und einer Prise Zucker ca. 8 Minuten kochen, dann in ein Sieb abgießen und kalt abschrecken. Spargelköpfe herausnehmen und beiseite stellen.

Pinienkerne in einer beschichteten Pfanne ohne Fett rundherum goldbraun anrösten.

Nudeln in reichlich Salzwasser nach Packungsanweisung al dente kochen. In ein Sieb abgießen und abtropfen lassen.

Spargelstücke (ohne die Spargelköpfe) mit den gerösteten Pinienkernen, dem geriebenen Parmesan und dem Olivenöl in ein hohes Gefäß geben und mit dem Stabmixer fein pürieren. Spargelpesto mit Salz und Pfeffer würzen.

Nudeln portionsweise in tiefe Teller geben, Spargelpesto darauf verteilen. Spargelköpfe auf dem Erwachsenenteller verteilen und nach Belieben noch Parmesanspäne darüber geben. Sofort servieren.

Kommentare

  1. Hallo Juliane,
    die Erwachsenenportion würde mir auch gut schmecken. Ich finde es eine gute Idee, leicht abgewandelt für groß und klein zu kochen. Für Kinder ist es ja auch super, am Erwachsenentisch fast das gleiche zu bekommen wie die Großen. Weiter viele gute Ideen wünsche ich Dir!
    Liebe Grüße
    Barbara

    P.S.: Löchst Du bitte den anderen Kommentar beim älteren Beitrag? Hier hat sich eben alles verschluckt, ich musste zweimal neu anfangen mit Tippen und habe dann gesehen, dass ich in einen "you might also like" Beitrag gerutscht war...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Barbara, ich war mit meiner Portion auch sehr zufrieden und hoffe, dass ich noch mehr solche leicht abgewandelten Rezepte finde! Wenn ich nur 1x kochen muss für uns beide, macht es das auch etwas entspannter für mich.

      Liebe Grüße!

      PS: Ist gelöscht!

      Löschen
  2. Hallo Juliane,

    das hört sich so lecker an und sieht auch gut aus. Ich würde die Kinderportion einfach gleich mitessen :) Nachdem mein erstes eigenes Pesto (Bärlauchpesto) recht gut geworden ist, kann ich auf jeden Fall das Spargelpesto ausprobieren.

    Gruß
    Nina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Nina, freut mich, dass Dir das Spargelpesto zusagt! Es geht auch ratzfatz und schmeckt groß und klein.

      Viele Grüße und schöner Tag noch
      Juliane

      Löschen
  3. Oh das hört sich super lecker an....
    Spargelpesto....yummie....
    Ganz liebe Grüße
    Jen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mir hat das Spargelpesto auch super geschmeckt - und die Zubereitung geht ganz einfach und schnell!

      Viele Grüße und schöner Tag noch
      Juliane

      Löschen