Printfriendly

Powered by Blogger.

Gebratener Lachs mit Teriyaki-Soße, grünen Bohnen und eingelegten Ingwer-Zwetschgen

Im letzten Wochenrückblick habt ihr den gebratenen Lachs mit Teriyaki-Soße, grünen Bohnen und eingelegten Ingwer-Zwetschgen ja schon gesehen. Ich habe mich extra beeilt und das Rezept schnellstmöglich für euch aufgeschrieben, weil schon so viele nach dem Rezept gefragt haben! Gleich mal vorweg: die Ingwer-Zwetschgen sind im Handumdrehen in einem Essigsud mit Ingwer und Chili eingelegt, müssen dann aber eine Woche durchziehen. Das ist also leider kein Gericht, dass ihr ganz spontan heute abend noch kochen könnt, sondern bedarf etwas Vorbereitung. Sind die Zwetschgen aber erst mal eingelegt und durchgezogen, dauert die weitere Zubereitung nicht mehr lang. Die grünen Bohnen werden kurz und knackig gekocht und danach in der Pfanne gebraten, der Lachs wird ebenfalls angebraten und danach noch mit einer Soße aus Mirin, Sojasauce, Gemüsebrühe und Zucker übergossen. Die süßlich-scharfen Ingwer-Zwetschgen passen perfekt zum glasig gebratenen Lachs und den knackigen Bohnen. Ein echter Knaller, dringend zum Nachkochen empfohlen! Gefunden habe ich das Rezept übrigens auf der Webseite von Living at Home - auch immer wieder eine tolle Anlaufstelle für außergewöhnliche Rezepte.

Gebratener Lachs mit Teriyaki-Soße, grünen Bohnen und eingelegten Ingwer-Zwetschgen


Rezept: Gebratener Lachs mit Teriyaki-Soße, grünen Bohnen und eingelegten Ingwer-Zwetschgen
(für 2 Portionen)

Zutaten:
Für die Ingwer-Zwetschgen:
20g frischer Ingwer
1 rote Chili-Schote
75g Rohrzucker
100ml Weißweinessig
300g Zwetschgen
Für Lachs und Bohnen:
50ml Mirin (süßer Reiswein, gibt es z.B. im Asialaden)
100ml Gemüsebrühe
50ml helle Sojasauce
50g Zucker
1 gestrichener TL Speisestärke
1 EL Sesamsaat
1 Frühlingszwiebel
2 EL Sonnenblumenöl
2 Stücke Lachsfilet ohne Haut à 150g (TK oder frisch)
Salz, Pfeffer

Zubereitung:
Achtung: Die Ingwer-Zwetschgen müssen 1 Woche durchziehen!

Für die eingelegten Ingwer-Zwetschgen den Ingwer schälen und fein würfeln. Chili längs halbieren, entkernen und waschen. Zucker in einem kleinen Topf schmelzen lassen. 200ml Wasser und den Essig zugeben. Achtung, das spritzt! Dann Ingwer und Chili zugeben, alles einmal aufkochen lassen. Hitze reduzieren und den Sud 5 Minuten bei mittlerer Hitze köcheln lassen.
Zwetschgen waschen, Haut mit einem spitzen Messer leicht einritzen. Zwetschgen ganz (mit Stein) in den Sud geben und bei niedriger Hitze und geschlossenem Deckel weitere 5 Minuten köcheln lassen.

Ein sauberes hohes Schraubglas mit kochend heißem Wasser ausspülen. Gekochte Zwetschgen in das Glas geben, den Essigsud darauf gießen, so dass die Zwetschgen komplett bedeckt sind. Glas fest verschließen und die eingelegten Ingwer-Zwetschgen 1 Woche im Kühlschrank durchziehen lassen.

Für den Lachs mit Teriyaki-Sauce den Reiswein in einem Topf aufkochen. Gemüsebrühe, 50ml Wasser, Sojasauce und Zucker zugeben und alles 3 Minuten köcheln lassen. Die Stärke mit wenig kaltem Wasser anrühren, in die Soße rühren und weitere 5 Minuten köcheln lassen, bis die Soße leicht gebunden ist. Teriyaki-Soße bis zum Servieren beiseite stellen.

Sesamkörner in einer beschichteten Pfanne ohne Fett goldbraun rösten. Aus der Pfanne nehmen, beiseite stellen.

Frühlingszwieblen putzen und waschen, das dunkle Grün entfernen und die restliche Frühlingszwiebel in feine Ringe schneiden. Bohne waschen, putzen und in gesalzenem, kochenden Wasser 5 Minuten kochen. Dann die Bohnen in ein Sieb abgießen, mit kaltem Wasser abschrecken und abtropfen lassen.

Lachs unter fließendem Wasser abspülen, trocken tupfen und mit Salz und Pfeffer würzen. 1 EL Öl in einer Pfanne erhitzen, Lachsfilets darin von beiden Seiten scharf anbraten, dann die Hitze reduzieren und den Lachs ziehen lassen, bis er gerade so durchgegart ist.

In einer zweiten großen Pfanne nochmals 1 EL Sonnenblumenöl erhitzen. Gekochte Bohnen darin anbraten, bis sie etwas Farbe genommen haben.

Auf jeden Teller 3-4 Ingwerzwetschgen, Bohnen und ein Lachsfilet geben. Bohnen mit geröstetem Sesam bestreuen. Teriyaki-Soße über den Lachs geben. Lachs mit Frühlingszwiebelringen bestreuen. Sofort servieren.

Kommentare

  1. Antworten
    1. Sehr gern geschehen - freut mich, dass es Dir gefällt :)

      Viele Grüße und schöner Tag noch
      Juliane

      Löschen