Printfriendly

Powered by Blogger.

Linguine mit Kürbis-Streifen, Chili, Minze und Pinienkernen

Immer das Positive sehen: Ich hatte heute Zeit, mittags zuhause zu kochen und konnte mein Essen somit bei Tageslicht fotografieren. Das schaffe ich momentan, wo es schon kurz nach 19 Uhr dunkel wird, sonst nicht. Da ist es dann auch zu verschmerzen, dass ich heute mit meiner kranken Tochter zuhause geblieben bin. Und ihr habt auch was davon! Ich habe das schnelle Rezept für die Linguine mit Kürbis-Streifen, Chili, Minze und Pinienkernen nämlich nicht nur gekocht und fotografiert, sondern auch gleich noch für euch aufgeschrieben. Das Rezept habe ich auf der Webseite von Living at Home gefunden - immer wieder eine gute Rezeptquelle.

Linguine mit Kürbis-Streifen. Chili, Minze und Pinienkernen


Rezept: Linguine mit Kürbis-Streifen, Chili. Minze und Pinienkernen
(für 2 Portionen)

Zutaten:
200g Linguine
Salz, Pfeffer
1/4 Butternutkürbis (ca. 250g)
1 frische rote Chilischote
1 Knoblauchzehe
2 EL Pinienkerne
3 EL Olivenöl
1 EL Balsamico-Essig
2-3 Stängel frische Minze
50g Parmesan am Stück

Zubereitung:
Linguine in reichlich kochendem Salzwasser nach Packungsanweisung al dente kochen.

In der Zwischenzeit den Kürbis halbieren, schälen und mit einem Esslöffel die Kerne und das fasrige Fruchtfleisch herauskratzen. Kürbis mit einem Sparschäler oder Hobel in sehr dünne, mundgerechte Streifen hobeln. Chilischote waschen, längs halbieren und Stiel und Kerne entfernen. Chilischote in dünne Streifen schneiden. Knoblauch schälen und fein hacken.

Pinienkerne in einer beschichteten Pfanne ohne Fett rundherum goldbraun anrösten. Herausnehmen und beiseite stellen.

Vom Nudelwasser ca. 75ml abnehmen, beiseite stellen. Nudeln in ein Sieb abgießen, abtropfen lassen.

Olivenöl im Nudeltopf erhitzen und Chilischote und Knoblauch darin 1 Minute andünsten, dann die Kürbisstreifen zugeben und weitere 2 Minuten dünsten. Linguine und beiseite gestelltes Nudelwasser ebenfalls in den Topf geben, alles gut miteinander vermengen und mit Salz, Pfeffer und Balsamico-Essig würzen.

Minze waschen, trocken schütteln und die Blätter von den Stängeln zupfen.

Linguine mit Kürbis-Streifen portionsweise in tiefe Teller geben. Mit gerösteten Pinienkernen, Minze und frisch gehobelten Parmesanspänen bestreuen und sofort servieren.

Kommentare

  1. Ich mag solche einfachen schnellen Pastagerichte mit Pfiff! Die Quelle ist echt gut, und Dein Foto gefällt mir auch.

    Das mit dem Tageslicht geht mir gerade auch so... Da mag ich den Sommer wirklich lieber. Gute Besserung für die Kleine! :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Barbara, vielen lieben Dank! Meine Tochter war zum Glück schnell wieder fit - das heißt, es wird wieder abends bei Kunstlicht gekocht und fotografiert ;-)

      Living at Home hat immer wieder gute Rezepte, gell? Da schaue ich wirklich gerne rein.

      Liebe Grüße!

      Löschen