Printfriendly

Powered by Blogger.

Wochenrückblick 2/2018

Die erste Arbeitswoche des noch jungen Jahres 2018 ist nur so verflogen. Ich hatte viel zu tun, lecker gegessen habe ich aber trotzdem und der (nicht nur) kulinarische Wochenrückblich fällt diese Woche richtig üppig aus! Los geht´s...

Gegessen:
Schon vor Weihnachten war ich das erste Mal im neu eröffneten Asia-Fusion-Restaurant Taumi in Karlsruhe in der Mittagspause essen. Damals habe ich gebratene Udon Nudeln gegessen, die in Ordnung, aber nicht herausragend gut waren. Dieses Mal habe ich Tempura Sushi bestellt und war sehr zufrieden - das kann ich in diesem Taumi auf jeden Fall empfehlen!

Sushi im Taumi in Karlsruhe


Außerdem gab es diese Woche mal wieder einen gefüllten Pfannkuchen mit Spinat, Feta und Tomaten im Glashaus in Karlsruhe für mich. Normalerweise esse ich dort immer ein Nudelgericht, aber der Pfannkuchen ist eine sehr leckere Abwechslung!


Nudeln gab es diese Woche natürlich auch, und zwar die Pasta des Tages im Mediterrané in Karlsruhe, nämlich Penne mit Mailänder Salami und Blumenkohl.


Am Donnerstag sind wir wieder zur  Metzgerei Brath in Karlsruhe gepilgert und haben das Pastrami-Sandwich gegessen. Schmeckt einfach jede Woche supergut!

Ein Beitrag geteilt von Juliane (@schoenertagnoch) am


Selbst gekocht habe ich diese Woche auch, und zwar eine Buddha Bowl mit ofengeröstetem Brokkoli, Reis, Acovado, geräuchertem Lachs, Granatapfelkernen und Schmanddip. Easy und lecker!



Gelesen:
Nach den Food-Trends kommen jetzt die Gastro-Trends! Sehr gerne gelesen habe ich diesen Beitrag über 7 Gastronomie-Trends 2018, gefunden im nomyblog.

Gedacht:
Am Montagabend war ich auf Einladung von Karlsruhe Tourismus in der Kunsthalle Karlsruhe und habe mit einigen anderen Karlsruher Bloggern eine exklusive Führung durch die Cézanne-Ausstellung "Metamorphosen" mitgemacht.

Porträt von Paul Cezanne in der Ausstellung "Metamorphosen" in der Kunsthalle Karlsruhe

Ich wollte die Ausstellung sowieso sehen und habe die Einladung natürlich gerne angenommen - denn die Gelegenheit, alle Kunstwerke ganz ungestört im kleinen Kreis anzuschauen und dann auch gleich noch eine private Führung durch die Leiterin der Kunstvermittlung, Dr. Sybille Brosi, zu bekommen, hat man ja eher selten.

Dr. Sybille Brosi, Kunsthalle Karlsruhe

Mit Frau Dr. Brosis Erklärungen konnte ich viele ausgestellte Bilder ganz anders wahrnehmen als ohne diese Hintergrundinfos. Wer nicht in den Genuss einer solchen Privatführung kommt, dem empfehle ich auf jeden Fall einen Audioguide für die Ausstellung! Denn erst durch die Hintergrundinformationen entfaltet die Ausstellung ihre ganze Wirkung und macht Cezannes Metamorphosen deutlich. Die Ausstellung läuft noch bis 11.2.2018. 

Ausstellungsräume Kunsthalle Karlsruhe

Cézanne. Metamorphosen
28.10.2017-11.02.2018
Staatliche Kunsthalle Karlsruhe

Kommentare

  1. Hach, das Brathsche Pastrami-Sandwich ♥ - mein kulinarisches Highlight des vergangenen Jahres! Vielen Dank auch für die Cézanne-Schilderung, die Lust auf mehr macht.
    Mit liebem Gruß,
    Ev

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Ev,
      wie schön, noch ein Pastrami-Sandwich-Fan :)
      Die Cézanne-Ausstellung kann ich empfehlen, allerdings solltest Du sie unter der Woche besuchen, am Wochenende ist sie regelmäßig völlig überfüllt.

      Viele Grüße und schöner Tag noch
      Juliane

      Löschen