Printfriendly

Powered by Blogger.

Meine Foodblogbilanz 2018

Ihr Lieben - das Jahr 2018 ist fast zu Ende und bevor ich mich später auf den Weg nach Mannheim mache, um mit lieben Bloggerfreunden das alte Jahr zu verabschieden und das neue zu begrüßen, ist es Zeit für meine Foodblogbilanz 2018! Unter diesem Stichwort rufen die Giftige Blonde und Sabine von Schmeckt nach mehr schon seit 2014 zum jährlichen Blog-Jahresrückblick auf und ich bin auch dieses Jahr gerne wieder dabei. Na, habt ihr auch Lust? Dann geht´s jetzt los!

1. Was war 2018 dein erfolgreichster Blogartikel?
Auch dieses Jahr war mein erfolgreichster Blogartikel mit über 70.000 Aufrufen das selbst gebackene Toastbrot mit dem Wunderteig, das sich ungebrochener Beliebtheit erfreut. Ein Beitrag aus dem Jahr 2015, wohlgemerkt!

Beliebtester Blogbeitrag 2018 auf Schöner Tag noch: Selbst gebackenes Toastbrot

Mit einigem Abstand auf Platz 2 folgt das Rezept für meinen Lieblings-Sommerdrink Lillet Vive und auf dem dritten Rang das Rezept für die perfekten knusprigen belgischen Waffeln.

Von den 2018 neu veröffentlichten Blogbeiträgen kam der ofengeröstete Spargel mit Kräuterbröseln und Chili bei euch am besten an.

Beliebtester Blogbeitrag aus dem Jahr 2018 auf Schöner Tag noch: Ofengerösteter Spargel


2. Welche drei deiner eigenen Blogartikel aus diesem Jahr haben dir persönlich am meisten bedeutet?
Hm, schwierig. Auf Anhieb fällt mir da nur einer ein: Mein Post zum 10. Blog-Geburtstag. Generell mag ich aber meine Wochenrückblicke gerne, weil sie neben einer Übersicht über das, was ich gegessen habe, durch den Punkt "Gelesen" auch zeigen, was mich gedanklich beschäftigt hat.

3. Und welche drei aus anderen Blogs haben dich am meisten inspiriert?
Für mich persönlich war 2018 ein sehr schwieriges Jahr - Anfang des Jahres ist meine Ehe  zerbrochen und mein ganzes geordnetes Leben war plötzlich auf den Kopf gestellt. Es war aber auch ein Jahr, in dem ich die Chance bekommen habe, mich noch mal ganz neu zu orientieren, mich auf alte Stärken und Werte besonnen habe und das sich zunehmend positiv entwickelt hat. Und Achtung, jetzt wird es vielleicht einigen etwas zu esoterisch, aber tatsächlich hat mir dieser Blogbeitrag sehr geholfen: Warum Vergebung die mächtigste Waffe und der größte Schlüssel zur Freiheit ist.
Dann haben mich ganz praktisch noch zwei Rezepte von anderen Blogs inspiriert, nämlich das Rezept für die Summer Roll Bowl bei Heavenlynn Healthy und das Rezept für die Linzer Torte bei Theresas Küche. Beiden werdet ihr in Frage 4 gleich noch mal begegnen ;-)

4. Welches der Rezepte, die du 2018 veröffentlicht hast, hast du selbst am häufigsten gekocht – und warum?
Im Sommer habe ich gleich mehrmals die Summer Roll Bowl mit Reisnudeln, Avocado und Limetten-Erdnuss-Sauce zubereitet: frisch, leicht, lecker und super schnell gekocht!

Oft gekocht: Summer Roll Bowl

In der Vorweihnachtszeit habe ich gleich 3x die perfekte Linzer Torte gebacken, weil ich so begeistert von diesem unkomplizierten, gelingsicheren Rezept bin, die Torte super geschmeckt hat und dabei auch noch toll aussah.

Häufig gebacken: die perfekte Linzer Torte


5. Welches Koch- oder Blog-Problem hat dich 2018 beschäftigt? Und hast du es gelöst?
Das Inkrafttreten der DSGVO am 25.5.2018 hat mich ordentlich auf Trab gehalten. Die ganze Blogosphäre war in heller Aufruhr angesichts der neuen Datenschutzgrundverordnung. Einige haben ihre Kommentare komplett abgeschaltet, andere ihren Blog gleich ganz eingestampft, und jeder war verzweifelt auf der Suche nach verlässlichen Informationen, wie man als Bloggerin und Blogger sein Blog datenschutzkonform weiter betreiben kann. Ich habe alles nach bestem Wissen und Gewissen umgesetzt und hoffe, dass den gesetzlichen Anforderungen damit genüge getan ist.

Kaum war das Thema DSGVO durch, kam mit dem Thema "Werbekennzeichnung" und diversen Abmahnungen bekannter Instagrammer und Influencer das nächste Unheil ums Eck und alle haben angefangen, einfach alles als Werbung zu kennzeichnen. Für mich war damit der Punkt erreicht, an dem ich entschieden habe, dass ich meinen Blog nur noch als reines Hobby betreiben und kein Geld damit verdienen will. Das war definitiv die richtige Entscheidung für mich!

6. Was war deine größte kulinarische Neuentdeckung dieses Jahres – welches Lebensmittel, welches Rezept, welche Küchentechnik, welcher Geschmack hat dir eine völlig neue Welt eröffnet?
Kein Geschmack für sich genommen, aber 2018 war definitiv das Jahr der asiatischen Küche. Noch nie habe ich so viel Sushi, Bibimbap und Pho gegessen wie dieses Jahr! Das lag vor allem daran, dass gleich 3 neue asiatische Restaurants rund um mein Büro eröffnet haben, in denen ich regelmäßig essen war.

Sushi im Asia Fusion Restaurant Taumi in Karlsruhe


7. Was war der beste (oder lustigste) Suchbegriff, über den Besucher auf dein Blog gekommen sind?
Leider waren dieses Jahr keine lustigen Suchbegriffe dabei - Google scheint nur spaßbefreite Nutzer mit ernsthaftem Food-Interesse auf meinen Blog zu schicken ;-) Der "beste" Suchbegriff, der die meisten Nutzer auf meinen Blog gelenkt hat, war neben "Schöner Tag noch" der Suchbegriff "belgische Waffeln knusprig" und dieser führt, na klar, zu meinem Dauerbrenner-Rezept für knusprige belgische Waffeln.

Blog-Dauerbrenner: knusprige belgische Waffeln


8. Was wünschst du dir und deinem Blog für 2019?
Ich wünsche mir ganz dringend wieder längere Tage mit natürlichem Licht zum Fotografieren, wieder mehr Muße für ausgiebiges Kochen und ungebrochene Experimentierfreudigkeit. Ich möchte wieder mehr aus meinen Kochbüchern kochen, ich möchte Freunde zum Essen einladen und dringend mal wieder mit meiner lieben Kerstin und meinem Cousin Uwe kochen! Ansonsten kann gerne alles so weitergehen. Yeah!

Zum Vergleich: Hier könnt ihr meine Foodblogbilanz 2017 und 2016 nachlesen.

Ich sage Dankeschön, dass ihr mich durch das Jahr 2018 begleitet habt, und wünsche euch allen einen guten Rutsch in ein glückliches, gesundes und erfülltes neues Jahr 2019! Wir sehen uns im neuen Jahr.

Kommentare

  1. Hallo liebe Juliane,
    ein sehr schöner Rückblick! Ich wünsch dir einen guten Start und fangt das Neue Jahr gut an!
    Liebe Grüße,
    Eva

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen lieben Dank! Dir auch einen guten Start ins neue Jahr :)

      Löschen
  2. Ooohh...ich liebe Waffeln! Was mich daran erinnert, dass mein neues Belgisches Waffeleisen bisher zu wenig zum Einsatz kam! Guten Rutsch & LG, Karin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mein Waffeleisen kommt auch viel zu wenig zum Einsatz, das muss ich auch bald mal wieder ändern :) Dir auch ein gutes neues Jahr!

      Löschen
  3. Ich wünsche dir, dass das Jahr 2019 besser beginnt! Alles Gute

    AntwortenLöschen
  4. Wow, schon 10 Jahre gibt es deinen Blog! Das ist echt eine tolle Leistung. Vielen Dank auch für den schönen Rückblick und einen guten Start in 2019,
    Daniela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, Wahnsinn, wie die Zeit vergeht, oder? :) Dir auch einen guten Start ins neue Jahr!

      Löschen
  5. Deinen Blog kenne ich auch schon so irre lang, liebe Juliane! Und ich bin ein großer Fan deiner Wochenrückblicke - das ist immer super inspirierend!
    Ein tolles neues Jahr wünsche ich dir und deiner Familie :-)
    LG Maja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Maja, danke Dir, das freut mich sehr! Dir auch ein tolles neues Jahr :)

      Löschen
  6. Liebe Juliane,
    Dein Toastbrot muss ich jetzt aber unbedingt mal nachbacken! Ich lese Deine Wochenrückblicke (fast) immer und bin jedes Mal wieder überrascht, wie lecker man in Karlsruhe essen kann. Auch aushäusig, meine ich. Hab ein wunderbares 2019, Du verdienst es!
    Herzlichst, Conny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Conny, Danke, freut mich sehr, dass Du die Wochenrückblicke gerne liest! Die machen mir auch immer wieder Freude und ich finde, die Karlsruher Gastro-Szene ist viel besser als ihr Ruf :)

      Löschen
  7. Oha, das klingt nach einem Jahr, das es in sich hatte. Ich wünsche dir von Herzen, dass 2019 für dich und für dein Blog ein richtig, richtig gutes Jahr wird.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, 2018 hatte es wirklich in sich für mich, aber zum Jahresende hin hat es sich schon recht gut entwickelt und ich bin zuversichtlich für 2019. Danke Dir!

      Löschen
  8. Wünsche dir auch ein tolles 2019! Deine Linzertorte schaut ja super aus! Bin selbst ein riesen Fan von Linzerschnitten! Auch mein erfolgreichstes Rezept.

    lg aus Tirol, Alex

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön! Für mehr Linzer Torten und Linzer Schnitten in der Blogosphäre! ;-)

      Löschen

Ich freue mich über Kommentare! Bitte beachte:

Mit der Nutzung dieses Kommentarformulars erklärst Du Dich mit der Speicherung und Verarbeitung Deiner Daten durch diese Website einverstanden. Eine ausführliche Erläuterung zur Speicherung und Verarbeitung von personenbezogenen Daten kannst Du in meiner Datenschutzerklärung nachlesen.