Printfriendly

Powered by Blogger.

Röstgemüse vom Blech mit Linsensalat, gebratenen Römersalatherzen und Hummus

Der kulinarische Wochenrückblick verschiebt sich diese Woche ausnahmsweise mal auf den Montag, denn heute hat ein anderes Thema Vorrang! Ich bin zum ersten Mal dabei beim Blogevent "All you need is...". Das Thema im Februar lautet: Blechgerichte! Und auf insgesamt 38 teilnehmenden Blogs findet ihr heute lauter leckere Gerichte, die auf einem Backblech zubereitet werden. Die vollständige Liste mit den Links zu allen Rezeptbeiträgen findet ihr unten am Ende dieses Artikels.

Röstgemüse vom Blech mit Linsensalat, gebratenen Römersalatherzen und Hummus - All you need is Blechgerichte

Ich habe mich für Röstgemüse vom Blech mit einem Linsensalat, gebratenen Römersalatherzen und Hummus entschieden. Das Rezept habe ich mir auf der Webseite von Lecker mitgenommen. Ofengeröstet esse ich auch Gemüsesorten ganz gern, die ich gekocht nicht so gerne mag, wie z.B. Rote Bete. In Kombination mit weichen Süßkartoffeln, einem schön sauren Linsensalat (der separat zubereitet wird) sowie in der Pfanne angebratenen Römersalatherzen und einem würzigen Hummus-Dip macht sich das erdige Gemüse sehr gut auf dem Teller bzw. dem Blech!

Blogevent: All you need is... Blechgerichte. Röstgemüse mit Linsensalat, gebratenen Römersalatherzen und Hummus von Schöner Tag noch!


Rezept: Röstgemüse mit Linsensalat, gebratenen Römersalatherzen und Hummus
(für 2 Portionen)

Zutaten:
2 kleine Knollen Rote Bete
1 kleine Knolle Gelbe Bete
1 kleine Süßkartoffel
4 EL Apfelessig
4 EL Öl
1 EL Agavendicksaft
Salz, Pfeffer
Zucker
60g Alb-Leisa (alternativ: Pardina-Linsen)
1 kleine Gemüsezwiebel
1 Dose Kichererbsen (400ml)
2 Stängel glatte Petersilie
2 Stängel frische Minze
1 Knoblauchzehe
2 EL Zitronensaft
2 EL Tahin (Sesampaste, fertig aus dem Glas)
1 TL gemahlener Kreuzkümmel
2 Mini-Römersalatherzen

Zubereitung:
Den Backofen auf 200 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen. Ein Blech mit Backpapier auslegen.

Rote und gelbe Bete gründlich waschen (Handschuhe anziehen!), Strunk entfernen und in grobe Spalten schneiden. Süßkartoffel schälen, halbieren und in dicke Scheiben schneiden.
Für die Marinade 2 EL Essig, 1 EL Öl und den Agavendicksaft miteinander verrühren, imt Salz und Pfeffer würzen. Süßkartoffelscheiben und rote und gelbe Bete-Spalten mit der Marinade vermischen, gleichmäßig auf dem Backblech verteilen. Im heißen Backofen auf der mittleren Schiene ca. 35 Minuten rösten.

Für den Linsensalat die Linsen in ein Sieb geben, unter fließendem Wasser abspülen. Mit 500ml Wasser in einen Topf geben, aufkochen und bei mittlerer Hitze in ca. 20-25 Minuten gar kochen.
Zwiebel schälen und fein würfeln. 1 EL Öl in einem Topf erhitzen. Zwiebel darin glasig anschwitzen, dann mit 1 TL Zucker bestreuen und leicht karamellisieren lassen. Mit 2 EL Essig und 50ml Wasser ablöschen. Köcheln lassen, bis sich der Karamell gelöst hat.
Linsen in ein Sieb gießen, abtropfen lassen. Zu den Zwiebeln in den Topf geben. Kräftig mit Salz und Pfeffer würzen und den Topf vom Herd nehmen. Abkühlen lassen.

Für das Hummus die Kichererbsen in ein Sieb geben, unter fließendem Wasser abspülen und abtropfen lassen. Petersilie und Minze waschen, trocken schütteln und die Blätter von den Stängeln zupfen. Kräuter grob hacken. Knoblauch schälen und hacken. Alles in ein hohes Gefäß geben und zusammen mit dem Zitronensaft, 1 EL Öl und Tahin möglichst fein pürieren. Falls die Masse - wie bei mir - zu fest ist, esslöffelweise noch etwas lauwarmes Wasser zugeben. Mit Salz und Kreuzkümmel kräftig abschmecken.

Die Mini-Römersalatherzen putzen, waschen, trocken schütteln und längs halbieren. 1 EL Öl in einer Pfanne erhitzen und die halbierten Salatherzen darin rundherum ca. 2 Minuten anbraten, dann salzen.

Röstgemüse, Linsensalat und Salat zusammen anrichten (das sieht besonders schön auf einer großen Platte oder direkt auf dem Blech aus) und mit dem Hummus servieren.

Röstgemüse mit Linsensalat, gebratenen Römersalatherzen und Hummus auf Teller angerichtet

Noch mehr tolle Blechgerichte findet ihr bei den anderen "All you need is..." - Teilnehmern:

Kleiner Kuriositätenladen Marokkanisches Hähnchen vom Blech
Cakes, Cookies and more Kartoffel-Wurst-Blech mit Gemüse
Jessis Schlemmerkitchen Ofen-Süßkartoffeln mit Kichererbsen
zimtkringel Blech rustikal
Küchenlatein Flammkuchen New York
Julz kocht - Ein Bielefelder Foodblog Kartoffelgratin mit roter Beete

Kommentare

  1. Ich verwende viel zu wenig Hülsenfrüchte, das wird sich aber mit diesem Rezept ändern. Eine tolle Idee, Juliane!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Steph, früher mochte ich Linsen überhaupt nicht, mittlerweile mag ich sie richtig gerne und koche auch recht häufig damit. Machen sich gut zusammen mit dem Röstgemüse!
      Liebe Grüße
      Juliane

      Löschen
  2. Ofengemüse und Hummus - das klingt ausgesprochen lecker und wird demnächst ausprobiert! Danke für die Inspiration. Genieß deinen Sonntag noch und hab einen guten Start in die Woche. Liebe Grüße aus Bielefeld, Julian

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gerne, Dir auch einen guten Start in die neue Woche!

      Viele Grüße und schöner Tag noch
      Juliane

      Löschen
  3. Liebe Juliane,
    dein Rezept gefällt mir sehr gut und ist genau nach meinem Geschmack! Davon würde ich jetzt gleich eine gute Portion verdrücken ;)
    LG,
    Jill

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Jill, danke Dir, das freut mich!
      Viele Grüße und schöner Tag noch
      Juliane

      Löschen
  4. oh wie lecker. Bisher hatte ich Römerherzen nur mit Speck und Ei genossen, das wird sich nun ändern. Liebe Grüsse, Marlene

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach, mit Speck und Ei würde ich die Römersalatherzen jetzt auch nehmen :-) Danke Dir!

      Viele Grüße und schöner Tag noch
      Juliane

      Löschen
  5. Antworten
    1. Ich liebe Linsen mittlerweile auch! Lassen sich auch sehr vielfältig einsetzen.

      Viele Grüße und schöner Tag noch
      Juliane

      Löschen
  6. Ha! Noch jemand mit Salat vom Blech! Ich bin begeistert, wie gut und einfach das ist!

    Liebe Grüße
    Maja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ein bisschen geschummelt ist das ja, weil ich den Linsensalat separat zubereitet und auch die Römersalatherzen extra angebraten habe. Aber optisch macht sich das sehr gut zusammen auf dem Blech ;-)

      Liebe Grüße!

      Löschen
  7. Mit diesem leckeren Essen ist doch ein schöner Tag garantiert!! Ich sollte mehr mit Hülsenfrüchte experimentieren. Danke für die Inspiration. liebe grüße aus Freiburg Süd daniela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Haha, genau :) Ja, Linsen lassen sich sehr vielfältig einsetzen, ich koche mittlerweile recht viel damit!

      Viele Grüße und schöner Tag noch
      Juliane

      Löschen
  8. Ein wirklich tolles Rezept! Man bekommt direkt Lust, den Ofen anzuschmeißen...
    Liebe Grüße
    Tina

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Juliane,
    das sieht sieht wirklich gut und außergewöhnlich aus, das würde ich sofort probieren!
    Liebe Grüße
    Marie-Louise

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das freut mich, vielen Dank für Deinen netten Kommentar!
      Viele Grüße und schöner Tag noch
      Juliane

      Löschen
  10. Sieht super aus und ein Portion bitte für mich!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Kommt sofort, Sascha! :)

      Viele Grüße und schöner Tag noch
      Juliane

      Löschen
  11. Das klingt großartig, Juliane - knackig, cremig, kalt, warm, was für eine Kombination. Ist schon gespeichert!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Gabi, genau diese Mischung an Texturen mag ich auch so gern! Freut mich, wenn es Dir gefällt.

      Liebe Grüße!

      Löschen
  12. Das klingt nach genau dem Gericht, das ich heute Mittag gerne auf dem Teller hätte und voller Genuss verputzen würde.
    Liebe Grüße
    Sigrid

    AntwortenLöschen
  13. Klasse Idee einen Linsensalat einfach auf dem Blech zuzubereiten. Das merke ich mir!

    Liebe Grüße,
    Tina

    AntwortenLöschen
  14. Das schaut so lecker aus! Das würde ich jetzt gerne probieren!

    AntwortenLöschen
  15. Linsensalat vom Blech, dass ist so eine tolle Idee. Das muss ich ausprobieren!

    Liebe Grüße
    Jessi

    AntwortenLöschen
  16. Linsensalat, damit hast du mich jetzt! Ich habe Hunger

    AntwortenLöschen
  17. Ich finde die Idee total cool und werde das unbedingt mal testen :-)

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über Kommentare! Bitte beachte:

Mit der Nutzung dieses Kommentarformulars erklärst Du Dich mit der Speicherung und Verarbeitung Deiner Daten durch diese Website einverstanden. Eine ausführliche Erläuterung zur Speicherung und Verarbeitung von personenbezogenen Daten kannst Du in meiner Datenschutzerklärung nachlesen.